Jump to content
Hundeforum Der Hund
Juline

Aluminium in Impfstoffen

Empfohlene Beiträge

Originalbeitrag

Hnt:

"In der Homöopathie werden auch Gifte wie Arsen, Quecksilber oder Blei verwendet. Über eine längere Zeit und in Tiefpotenzen eingenommen, können sie den Körper chronisch vergiften."

Zitat aus "Praxis für Klassische Homöopathie"

(http://www.ute-braeutigam.de/therapie.htm)

na ja, ne glaubenssache!

das zeug ist so verdünnt das in der Anwendung nicht mal ein Atom drin sein wird

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag
Originalbeitrag

Hnt:

"In der Homöopathie werden auch Gifte wie Arsen, Quecksilber oder Blei verwendet. Über eine längere Zeit und in Tiefpotenzen eingenommen, können sie den Körper chronisch vergiften."

Zitat aus "Praxis für Klassische Homöopathie"

(http://www.ute-braeutigam.de/therapie.htm)

na ja, ne glaubenssache!

das zeug ist so verdünnt das in der Anwendung nicht mal ein Atom drin sein wird

Das bedeutet im Umkehrschluss, dass auch gewollte Inhaltstoffe homöopathisch keine Auswirkungen haben!?

Das widerspricht aber dem Grundsatz der Homöopathie im Ganzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ Bubuka > danke für die Links. :-)

Zum Thema Homöopathie vs. Schulmedizin kann ich nur sagen, daß es in beiden Bereichen Hardliner gibt. Schulmediziner, die nicht an alternative Medizin glauben und Homöopathen, die in ihrem Glauben an das, was sie tun übersehen, daß das Tier eigentlich schulmedizinische Betreuung bräuchte. Beides schon erlebt und ich kann dazu nur sagen, sowas kann ein wirklich krankes Tier echt nicht gebrauchen!!!

Hab 3x den Versuch gemacht mit unserem Hund eine HP Behandlung anzufangen, wenn der HP mir sagt, ich müsse das Korti absetzen, damit die Homoöpathie bei ihm überhaupt greifen kann und das bei einem AI Hund, der auf das Korti angewiesen ist, dann geh ich da halt nicht hin. Ganz einfach! Dann hat er die Erkrankung des Hundes nicht geschnallt!

Zweiter Versuch > Futterdiskussion... wenn der Hund nichts frißt außer gerade mal ein paar Brocken Trockenfutter und nur erbricht und Durchfall hat und der HP anfängt, ich müsse den Hund wieder barfen, dann geh ich da halt nicht mehr hin! Dann hat er die Krankheitssituation nicht geschnallt!

Der dritte Versuch mit unserer jetzigen Homöopathin läuft gerade super! So nach dem Motto, "Ok, der Hund muß die Medikamente nehmen, mal sehen wie wir ihm helfen können davon runterzukommen!" Meiner Meinung nach der beste Ansatz!

Und jetzt die Schulmedizin und richtig kranke Tiere > noch eine Pille dafür, und noch eine Pille dafür und da geben wir mal diese und jene ... irgendwann steht man da und muß schauen, wie man 10 Pillen in den Hund bekommt und das, wo der sowieso nicht essen will, dann fängt man an zu denken, jetzt geh ich mal zum Homöopathen.... *fg*

Schwere Krankheiten sollten in erster Linie ersteinmal schulmedizinisch abgeklärt werden und wenn der Hund stabil ist, kann man an Homöopathie denken. Gerade die ganzen AI Fälle erfahren in der Homöopathie eine enorme Hilfestellung. Die Tiere vertragen irgendwann gar nix mehr, keine Spot-ons, keine Wurmkuren, keine ABs, wenn's da nicht alternative Bereiche gäbe, wie die Homöopathie, würden die Tierhalter resignieren und die Hunde auf den ganzen Pillen hängen bleiben. Und dann überquert man irgendwann wirklich die Grenze, wo nicht die Krankheit die Organe zerschießt, sondern die ganzen Pillen!

Die Bereiche sollten wirklich zusammenarbeiten und die Hardliner mal das Wohl der Tiere in den Vordergrund stellen, anstatt über Glaubenssysteme zu diskutieren....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Das bedeutet im Umkehrschluss, dass auch gewollte Inhaltstoffe homöopathisch keine Auswirkungen haben!?

Das widerspricht aber dem Grundsatz der Homöopathie im Ganzen.

ich würde sagen, kommt auf die Verdünnung an1

Fällt eigentlich keinem auf das homoöpatische Mittelchen nicht bei null beginnen?

Wasser hat eine ungewisse Herhunft (Gesteine usw... die haben ihre information nicht übertragen?)

Laborgeräte, womit die Verdünnung hergestellt wird, kein Einfluß?

Umgebungsluft, keinen Einfluß?

Ich vermute mal das im entsprechenden Präparat alles mögliche (anderes) drin ist, sich sogar chemisch nachweisen läßt.

Ich vermute mal das der Placebo Effekt mitspielt (was nicht verkehrt ist), selbst bei Hunden wurde er nachgewiesen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dem kann ich mich nur anschließen! Aber in der Human Medizin sieht es nicht viel anders aus. Anstatt ganzheitlich/ interdisziplinär zu arbeiten beginnt eine Odyssee von Praxis zu Praxis. Einen guten TA/TK oder THP, Homöopathen zu finden ist fast wie ein 6er im Lotto, meistens durch Mundfunk oder Foren. Hätte meinen Hund fast das Leben gekostet. Fahre zu einem Tierarzt in D, 2 Stunden hin u. 2 zurück. Hannah

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

das zeug ist so verdünnt das in der Anwendung nicht mal ein Atom drin sein wird

Das stimmt so nicht immer. Es kommt auf den Grad der Verdünnung an.

Die "Potenz" D4 z.B. "entspricht im Volumen ca. einem Tropfen auf einen halben Liter Lösungsmittel. Bei auf D4 verdünnten Giften können Vergiftungserscheinungen auftreten."

(wikipedia; http://de.wikipedia.org/wiki/Potenzieren_(Hom%C3%B6opathie)

Und homöopathische Quecksilber oder Arsenprodukte gibt es in dieser Verdünnung.

Ich finde, man muss es sich in diesem Zusammenhang auch auf der Zunge zergehen lassen, dass die Homöopathika-Hersteller im Gegensatz zur Pharmaindustrie KEINE Untersuchungen über Wirkungen oder Nebenwirkungen ihrer Mittel durchführen müssen.

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Selbst wenn Tiefpotenzen in Mercurius noch minimale Quecksilberanteile vorhanden sein sollten, die sich schädlich auf den Organismus auswirken könnten, muß es ja ersteinmal verabreicht werden. Es besteht ja ein Unterschied darin, ob jemand selbst die Entscheidung trifft Quecksilber in hochgradigen Verdünnungen zu sich zu nehmen oder bestimmte Mengen Standard sind als Konservierungsmittel bei flächendeckenden Impfungen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie groß ist denn die Menge an Quecksilber und Aluminium, die in einer Impfdosis enthalten ist?

Ich hätte gern mal eine Vorstellung davon, von welchen Mengen wir hier eigentlich reden.

Ich habe mal nach den Grenzwerten von Quecksilber gegoogelt: die WHO gibt einen PTWI-Wert von 5 µg/kg Körpergewicht pro Woche für Quecksilber gesamt, davon 3,3 µg/kg Körpergewicht pro Woche für Methyl-Quecksilber an.

Für Quecksilber im Trinkwasser gilt der Grenzwert von 1 µg/l

Und dieses: in einer Dose Thunfisch seien zwischen 2 und 127 µg Quecksilber, (durchschnittlich 17 µg), in einer Dosis Impfstoff 25 µg enthalten.

Quelle

Und zu Aluminium fand ich dieses:

Das Bundesinstitut für Risikobewertung nennt in einer Stellungnahme eine mittlere tägliche Aufnahme bis etwas über 8 Milligramm für unbedenklich. Das ist mehr als das 16fache der Aluminiummaximalmenge in einem Impfstoff.

Quelle

Wenn es tatsächlich um diese fast verschwindend geringen Mengen geht (im Vergleich zu der Aufnahme durch Trinkwasser und Nahrungsmittel), dann finde ich die Aufregung etwas ---naja überzogen.

LG Antonia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Die "Potenz" D4 z.B. "entspricht im Volumen ca. einem Tropfen auf einen halben Liter Lösungsmittel.

was heißt hier "ein Tropfen" ? wieviel g hätte (z.B. QUecksilber, Arsen) hat dieser Tropfen. (ich hoffe kein reines Quecksilber :( )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Antonia:

zu Quecksilber in Impfstoffen: http://ratioblog.de/entry/dreizehn-impfmythen (bis „Impfungen enthalten giftiges Quecksilber”) runterscrollen.

zu Aluminium hatte ich vor mehreren Seiten schon etwas aus der gleichen Quelle verlinkt. Da stehen die Grenzwerte auch drin.

"Aluminium ist das dritthäufigste Element in der Erdkruste. Es ist unvermeidlich, dass der Mensch damit ständig in Kontakt kommt und laufend Aluminium aufnimmt. In unserer Nahrung ist ebenfalls Aluminium enthalten, z.B. in Gemüse und Getreide bis zu 150 mg/kg.[18] In der EU gilt eine wöchentliche Aufnahme von 7 mg Aluminium pro kg Körpergewicht als unbedenklich.[18] Das ergibt bei einer Resorbtionsquote von 1% eine tägliche unbedenkliche Menge von fast 5 mg Aluminium, das ins Blut eines Erwachsenen übergehen kann. Im Durchschnitt gehen pro Tag 0,03 bis 0,05 mg des mit der Nahrung aufgenommenen Aluminiums ins Blut über.[19]

Im Vergleich dazu ist in einer Impfdosis mit einem Adjuvans auf Aluminiumbasis 0,25 bis 0,55 mg Aluminium enthalten. Dieses ist in schwer löslichen Verbindungen enthalten und geht nur sehr langsam ins Blut über.[19] Eine Impfdosis erhöht also die Menge des Aluminiums, die ins Blut übergeht, nur minimal im Vergleich zu dem, was man tagtäglich mit der Nahrung aufnimmt. Selbst mit einem sofortigen und 100%-igen Übergang ins Blut bliebe man bei etwa 1/10 bis 1/20 der täglichen sicheren Resorbtion. Da man typischerweise nicht täglich eine Impfung bekommt, ist die Aluminiumzufuhr durch Impfstoffe vernachlässigbar." (Quelle: http://ratioblog.de/entry/die-140-suenden-der-anita-petek-dimmer)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hundebox Aluminium

      Hundebox Aluminium. Nur kurz genutzt da der Hund zu schnell gewachsen ist   35€ VB   Maße 69 x 54 x 50 cm (Tiefe x Breite x Höhe) Bodenplatte 65 x 51,5 cm Gitterbox besteht aus Alu und MDF Transportbox für einen Hund geeignet trapezförmiger Aufbau für optimale Passform im Kofferraum Neigungswinkel: Vorderseite 65° Rückseite 90°   Kein Versand  

      in Suche / Biete

    • Aluminium Hundebox zu verkaufen :)

      Ihr Lieben! Ich biete euch unsere Alu Hundebox zum verkauf an. Leider ist unser lieber Volvo V70 kaputt und die Box passt nicht mehr in das neue Auto. Die genauen Masse reiche ich noch nach. Bei Fragen gerne anschreiben. Abholung in der Nähe von Köln VB 99 Euro

      in Suche / Biete

    • Alu-Autobox,Kennel aus Aluminium

      Alu Transportbox fürs Auto - haben uns eine Doppelbox zugelegt. Sie hat wenige Gebrauchsspuren, auf der rechten Innenseite ( von Außen nicht sichtbar, man muss schon mit dem Kopf in der Box stecken um es zu sehen) ist vorne beim Ausstieg die silberne Farbe etwas weg. Herstellerbeschreibung:Transportkäfig Aluminium Stabiler und leichter Transportkäfig aus Aluminium für Hunde, abgeschrägt und mit breiten Gittereinsätzen für optimale Belüftung. Sichere Transportlösung für das Auto: Aluminium-T

      in Suche / Biete

    • Steckschließer aus Aluminium / Metall?

      Kann mir bitte jemand weiter helfen und sagen, wo ich die Verschlusse für Halsbänder aus Aluminium bzw. Metall bekommen kann? Das wäre super, liebe Grüße

      in Plauderecke

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.