Jump to content

Schön, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast !

Erstelle in 30 Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich einfach mit Deinem Facebook oder Google account ein.

➡️  Hier geht's ruck zuck weiter

Hundeforum Der Hund
R-Kan

Unser Hund jagt gerne und ist anderen Hunden gegenüber sehr aggressiv.

Empfohlene Beiträge

Hallo,

wir haben jetzt seit ca. 3 Wochen eine Mischlingshündin aus Ungarn. Man schätzt ca. 4 Jahre alt.

Am Anfang hat der Hund extrem gezogen und war an der Leine teilweise sehr schwer zu kontrollieren, da in ihr wohl ein Staffordshire und Ridgeback stecken soll.

Zu Hause ist sie eine ganz liebe, hört auf alles. Spielt nur teilweise, aber sobald ein anderer Hund ihr zu nahe kommt, oder schon zu riechen ist, dreht sie völlig ab und würde diesen Hund am liebsten zerfleischen, so habe ich das Gefühl. Wenn ich in diesen Moment extrem laut werde, macht sie Sitz und bellt dem Hund hinterher und quengelt dabei wie ein kleines Kind.

Aus diesem Grund können wir sich auch nicht mit anderen Hunden zusammen führen.

Kann mir hier jemand einen Tipp geben, wie man diesen Dämon aus diesem Hund austreiben kann :D

Man weiß leider auch nie, was der Hund in der Vergangenheit durch gemacht hat.

Meiner Frau und mir gegenüber ist sie sehr lieb. Komischerweise würde sie auch gerne auf meinen Bruder los, obwohl die sich schon kennengelernt hatten und vorher alles gut war.

Wir gehen ab dem 10. August auch in die Hundeschule, wollte aber gerne mehrere Meinung hören und von dem Forum habe ich nur das Beste gehört. :):party:

Freu mich schon auf eure Antworten :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Habt ihr den Hund privat aus Ungarn geholt oder über eine Orga bekommen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Am Anfang hat der Hund extrem gezogen und war an der Leine teilweise sehr schwer zu kontrollieren, da in ihr wohl ein Staffordshire und Ridgeback stecken soll.

Erstmal dazu - ich hab nen AmStaff und die sind nicht schwer zu Kontrollieren an der Leine, an der Rasse liegts bestimmt nicht ;)

Ich denke du solltest einen Hundetrainer zu rate ziehen - nicht nur Hundeschule. Vil. wäre es ganz gut den Trainer ins Haus kommen zu lassen, den dort sind die Probleme, mich würds nicht wundern wenn ein Kurs in einer Hundeschule mit anderen Hunden nur zu Stress führen würde wenn sie (?) beim Gassi schon zu "durchdreht"...

Lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Habt ihr den Hund privat aus Ungarn geholt oder über eine Orga bekommen?

Sie wurde über eine Orga hier nach Deutschland gebracht und wir sind nun die dritten und letzten Besitzer von ihr. Sie hat nun auch schon ca. 5 KG abgespeckt, die Vorbesitzerin (schlampige Wohnung und äußeres) hat ihr ständig Pizza, Nudeln und was es nicht alles im Supermarkt gibt gekocht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag
Originalbeitrag

Am Anfang hat der Hund extrem gezogen und war an der Leine teilweise sehr schwer zu kontrollieren, da in ihr wohl ein Staffordshire und Ridgeback stecken soll.

Erstmal dazu - ich hab nen AmStaff und die sind nicht schwer zu Kontrollieren an der Leine, an der Rasse liegts bestimmt nicht ;)

Ich denke du solltest einen Hundetrainer zu rate ziehen - nicht nur Hundeschule. Vil. wäre es ganz gut den Trainer ins Haus kommen zu lassen, den dort sind die Probleme, mich würds nicht wundern wenn ein Kurs in einer Hundeschule mit anderen Hunden nur zu Stress führen würde wenn sie (?) beim Gassi schon zu "durchdreht"...

Lg

:) Ich wollte damit nicht sagen, dass es Typisch für die Rasse ist :) Habe mich da vielleicht etwas falsch ausgedrückt. Sie hat von der Optik und von ihrer Art her dieses Typische, laut Aussage einiger Halter. z.B. das Umklammern.

Habe auch das Gefühl, dass in ihr etwas Ridgeback steckt. (Kopfform und Bürste)

Ich würde gerne, dass Cesar Millan kommt, aber leider geht das nicht :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn du genug kohle hast kommt der bestimmt :P

Na ja wie gesagt ich würd zu nem privaten Hubdetrainer raten nicht Hundeschule.

Anschreien ist übrigends auch keine gute Lösung weil du deinem Hund schwäche signalisierst. Du solltest ruhig und souverän auftretten damit du ein Rudelführer sein kannst ;)

Ist es euer erster Hund?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was sagt denn die Organisation zu euren Problemen?

Sollten ja Ansprechpartner sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag
Originalbeitrag

Habt ihr den Hund privat aus Ungarn geholt oder über eine Orga bekommen?

Sie wurde über eine Orga hier nach Deutschland gebracht und wir sind nun die dritten und letzten Besitzer von ihr.

da in ihr wohl ein Staffordshire und Ridgeback stecken soll.

Es ist zwar nicht zu deinem Thema, aber wißt ihr, dass Staffordshire NICHT nach Deutschland eingeführt werden dürfen?

Die Orga hätte diesen Hund überhaupt nicht nach Deutschland bringen dürfen.

Ich erwähne dies nur, weil ihr gewaltigen Ärger bekommen könnt und der Hund im Tierheim landet, wenn ihr mit dem Hund mal vom OA kontrolliert werdet und dies rauskommt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ausser, der TE ist Niedersachse :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Falsch, dies gilt für ganz Deutschland - nachzulesen z.b. hier - click

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.