Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Hundemädchen

Schert ihr euren Hund im Sommer?

Empfohlene Beiträge

Hey;)

Wir haben seit letztem Winter Zuwachs in unserem Rudel bekommen. Unsere süße Bernersennenhündin Smilla.

Im Sommer war es für sie unter ihrem dicken Pelz viel zu warm und wir haben sie Scheren lassen. Wir hatten schon vorher Bernersennenhunde, doch sie war die erste, die von der Hitze so erschlagen wurde.

Welche Erfahrungen habt ihr mit dem Scheren gemacht?

Und wie findet ihr sieht es aus?

Ab wann kann man/ sollte man/ darf man den Hund erstmals im Jahr rasieren und wann das letzte mal?

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja ich schere meinen Hund - gerade am Sonntag wieder passiert. Seitdem ist Lilly ein neuer und zufriedener Hund. Vorher hat sie stundenlang gehechelt.

Im Wald hier haben wir 2 Berner. Einer geschoren, einer nicht.

Der geschorene tobt herum und freut sich seines Lebens bei den Temperaturen. Der mit dem vielen Fell trabt lustlos durch die Gegend und legt sich oft hin, weil es zu warm ist. Die Besitzer des zweiten Hund überlegen nun doch, ihn auch scheren zu lassen.

Viele der Hunde hier im Wald haben Fell verloren - viele Goldies sind darunter, die wirklich extrem viel Fell haben. Die Hunde sind regelrecht erleichtert, dass sie nicht mehr so warm haben.

Ich finde, wenn es dem Hund besser geht, ist scheren eine gute Lösung. Und das Fell wächst schneller nach, als man gucken kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Rasieren tun wir nicht *duck*und*renn*

Aber Scheren!

Jedoch nur den einen Senior, der wirklich leidet unter seinen Fellmassen. Geschoren (nicht ganz kurz, sondern so 1,5 - 2 cm) ist er mit seinen 13 Jahren wieder richtig welpig ;-)

lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, aber nur wenn es dem Hund auch nützt. Meine Collies werden im Alter geschoren, nachdem ich versuche so viel (Unter-) Fell wie möglich rauszukämmen.

Aber nicht all zu kurz, damit es keinen Sonnenbrand gibt (daher nicht rasieren ;) )

Mein Border verliert von selber seine Unterwolle und läßt sich gut auskämmen. Da bleibt das Fell dran, ich kürze höchstens mal die langen Fransen mit der Schere.

Ich beginne im Jahr mit dem Scheren wenn es heiß wird, wenn ich merke der Hund leidet. Allerdings warte ich Ostern schon ab (so als Richtwert). Wenn die Chance, dass es noch mal Frost gibt vorbei ist.

Im Spätsommer ist die letzte Schur meist so August / September dran.

In der Regel schere ich dann so drei mal im Jahr. Aber das muß man auch wirklich vom Hund und dem Wetter abhängig machen.

Da ich bisher nie einen jungen Hund geschoren habe kann ich nur was zu denen sagen die ich runter geschoren habe. In der Regel wächst das Fell ganz normal nach, schneller als man möchte.

Je älter der Hund, dest schlechter aber das nachwachsende Fell. So ab 13 Jahren wächst es nicht mehr so schick nach. Allerdings haben meine Collies in dem Alter auch das Problem gehabt, dass ich so gut wie keine Unterwolle mehr raus bekomme und der Hund sich ab 25°C kaum noch bewegt oder frisst. Daher war das scheren eine enorme Steigerung der Lebensqualität.

Und einige andere alten Hunde wurden dann auch einfach ganzjährig kürzer im Fell gehalten und bekommen dann draussen bei großer Kälte einfach nen Mantel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine beiden Pudel werden ganzjährig geschoren.

Im Winter trägt Olivia einen Pullover wenn wir zu lange draußen sind. Louis braucht selbst im tiefsten Winter kein Mantel oder Pullover, da er sich draußen viel bewegt und wir ihn nirgends lange warten lassen.

Im Winter haben beide eine Felllänge von 9mm im Sommer zwischen 3 und 5mm.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Genau so ist es auch bei meinem Pü Geli, sie wird aller 6 Wochen geschoren, wenns so heiß ist wie die letzte Zeit, hab ich auch mal wöchentlich das Fell zumindest am Körper geschoren, auf 1 cm. Im Winter lasse ich es etwas länger, nich sehr viel, da sie für draußen auch ein Mäntelchen an bekommt.

Die Vorbesitzerin hat sie im Winter über nur ganz selten mal scheren lassen, da sah Geli aus wie ein Schäfchen, allerdings war sie ständig verfilzt und in der Wohnung war sie nur am hächeln.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hatte das Thema hier auch schon mal geschrieben und damit in ein Wespennest gestochen. Bei mir handelt es sich um einen 11-jährigen Collie der noch nie von uns geschoren wurde. Diesen Sommer haben wir das zum 1. mal gemacht und es wurde mir vorgeworfen ich wäre zu faul zum kämmen. So ein Quatsch, nach 11 Jahren. War mir aber alles egal, ich habe ihn im Juni scheren lassen und ärgere mich dass ich das nicht schon Jahre zuvor getan habe. Der Hund hatte oder hat immer noch den Sommer seines Lebens, da können alle schreiben was sie wollen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe Havaneser und schere nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Scheren- wenn es richtig gemacht wird ist eine erleichterung für einen Hund mit sehr dichtem fell oder viel Unterwolle.

Mira hat ca. 1-2cm langes fell also wird nichts gemacht aber ich denke hätte ich einen langhaarigen Hund würde ich regelmäßig mit diesem zur Fellpflege gehen je nachdem wie das Fell beschaffen ist sollte es auch regelmäßig gekürzt werden. Geschoren,getrimmt oder nur ausgebürstet.

Ich würde es allerdings immer vorher (falls man es noch nie gemacht hat zuvor) unter fachlicher anleitung machen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine braucht nicht geschoren werden, da reicht gründliches Trimmen.

Aber der Goldie aus der Nachbarschaft leidet so sehr, dass ich bei dem dafür wäre.

Der kann sich kaum bewegen, ohne einen Kollpas zu bekommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.