Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Piflo

Inkontinenz

Empfohlene Beiträge

Hallo ihr lieben

mal ein ganz neues "Problemchen" was ich bisher nicht hatte.

Ich reiß mal kurz an:

Also meine Hündin, Collie, stolze 13 1/2 Jahre, Frühkastriert. Bisher war sie immer fit, hat nur ´ne leichte Arthrose in der Schulter (bekommt aber keine Schmerzmittel).

Daher hatte ich in den letzten Jahren Getreidefrei ernährt. Erst BARF, wurde nach 2 Jahren nicht mehr vertragen, dann TF. Nach einer Rezepturänderung nahmen beide Hunde ziemlich ab (2 bis 4 kg / Hund); Fell wurde stumpf und meine Hündin fing an zu Spucken.

Zudem hat sie in den letzten Wochen angefangen Urin zu verlieren. Kleine Mengen, vor allem im Liegen. Sie merkt es nicht, legt sich aber nicht wieder in die feuchten Stellen.

Anfangs nur ein zwei mal die Woche, inzwischen durchaus täglich.

Zum einen bekommt sie jetzt wieder ein Futter mit Getreide was sie gut verträgt und ich bin zum TA. Und weil es an der Zeit war haben wir gleich den großen Alters-Check gemacht.

Nierenwerte top, nur die Leberwerte sind erhöht (vermutung hängt mit dem alten Futter zusammen). Es folgte ein Ultraschall des Bauchraumes: alles super, nix zu sehen. Magenwand ganz leicht verdickt, zusammen mit dem Spucken wird vermuted, dass es eine leichte Schleimhautenzündung war. Spucken ist inzwischen vorbei.

Blase, Nieren, Leber sieht alles gut aus.

Die Leber bleibt natürlich unter Beobachtung, aber mit der Inkontinenz muß was passieren.

Habe ja ein bald zwei kleine Kinder/ Babys im Haus.

TA rät zu Tabletten. ich bin noch unsicher. Ist ein neues Thema für mich. Windel um machen? Wie ist da die Akzeptanz bei euren Hunden?? Den Trichter nach der Augen-OP hat meine Hündin jedenfalls klein bekommen.

Gibt es evtl Blasenstärkung als Futterzusatz. Für die Prostata sind es ja Kürbiskerne, aber was hilft bei "Blasenschwäche"?

Oder sind Tabletten doch das Mittel zur Wahl?

Bisher hatte ich alles nur Rüden und die hatten das Problem bis ins hohe Alter nicht. Daher wäre ich über ein paar Ratschläge dankbar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

TA rät zu Tabletten. ich bin noch unsicher. Ist ein neues Thema für mich. Windel um machen? Wie ist da die Akzeptanz bei euren Hunden?? Den Trichter nach der Augen-OP hat meine Hündin jedenfalls klein bekommen.

Gibt es evtl Blasenstärkung als Futterzusatz. Für die Prostata sind es ja Kürbiskerne, aber was hilft bei "Blasenschwäche"?

Oder sind Tabletten doch das Mittel zur Wahl?

Ich vermute mal, dass es davon abhängt, woher die Inkontinenz rührt. Ws hat er denn vorgeschlagen? Caniphedrin?

Bei Resa hilft Akupunktur ein wenig. Beim ersten Mal wurde es allerdings schlimmer, da ist sie erst recht ausgelaufen. Beim zweiten Mal war es besser.

Ansonsten kommen wir momentan nur mit Caniphedrin zurande, allerdings ist es auch nicht optimal.

Windeln sind für Resa vollkommen inakzeptabel.

Tja, ich kann dir also auch nichts raten. Blasenentzündung/Kristalle wurden ausgeschlossen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Als Shari vor einigen Jahren zwischendurch eine *Tröpfelphase* hatte haben ihr gemahlene Kürbiskerne geholfen. Sie bekam 3 Teelöffel am Tag durchs Futter gemischt, hat sie aber auch gerne pur gefuttert.

Nun haben wir ja immer wieder das Problem mit Tröpfeln, mal mehr mal weniger, monatelang dann wieder Ruhe. Alles abgeklärt was abzuklären geht. Ihre Nierenwerte sind auch gut, habe sie aber trotzdem auf Nierendiätfutter umgestellt (schlechte Nierenwerte im Blut sind erst zu erkennen wenn schon 70% der Nieren nicht mehr funktionsfähig sind).

Danach hatten wir wochenlang Ruhe. Vor einigen Tagen tröpfelte sie aber hin und wieder, meist nachts, seit gestern geht´s wieder. Sie bekommt Schlüpfer an die ich passend genäht habe (da im Bund zu weit), Loch rein für die Rute, und dann eine Inkontinenzbinde (die von Lidl sind dafür die besten). Shari hat allerdings auch kein Problem damit sich was anziehen zu lassen, lässt sie alles super mit sich machen. :)

LG Elke :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Na die Tierarzt vermutet inzwischen einfach eine altersschwache Blase.

Alles andere konnte bisher ausgeschlossen werden. Ich kann noch einmal Urin sammeln, viel. ist da ja jetzt was zu sehen.

Wir haben nach dem Ultraschall 3 Wochen gewartet um zu beobachten (vor allem auch wegen der Futterumstellung und den Leberwerten), muss morgen zur Nachkontrolle hin. Was sie genau für Tabletten bekommen soll weiß ich aber noch nicht, ich denke das erfahre ich dann morgen.

Nierenprobleme hatte sie mal als Junghund, da bin ich immer bei ihr auf der Hut gewesen aber alles was man checken konnte war gut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dann wünsche ich Dir mal alles Gute für die Nachkontrolle ! Als meine 3 damaligen Hunde 12,6 J 14,6 J und 16 waren , hab ich über Nacht alles mit alter Bettwäsche ausgelegt . Ergab täglich eine Maschune 60 Grad Wäsche . Meine beiden ältesten Hauskatzen sind 16,6 geworden . Mindestens 1 Jahr vor ihrem Tod haben sie kaum noch das Katzenklo benutzt . Alte Tiere werden genau so Dement wie alte Menschen und das ist nun mal mit Unsauberkeit verbunden . L.G. Catrin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:kaffee:

Kann die Inkontinenz nicht auch von der Kastration kommen.

Das wird ja als Nebenwirkung angegeben. Ich habe gelesen, dass das auch noch nach vielen Jahren auftreten kann.

Betroffen sollen vor allem größere Hündinnen sein.

L.G.

Charlotte

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Inkontinenz kann sicher auch von der Kastra kommen. Aber das ist ja nun doch schon 13 Jahre her und das halten zumindest alle Tierarzt für sehr unwahrscheinlich. Und wenn ich eherlich bin, ich auch. Collies sind in dem Zusammenhang auch nicht ganz so anfällig.

Hallo Catrin.

Meine Hündin ist ja nicht mein erster Ü12 Hund. Nur hatte ich bisher insoweit Glück, dass ich dieses Problem noch nie hatte. Allerdings war ich bis zu dieser Hündin eingefleischter Rüdenhalter, schon durch die Familie, und da trat es einfach nie auf. Klar andere Altersprobleme, aber eben nicht diese, tatsächlich hatte ich auch schon einen Demenzen Rüden, aber er hat halt bis auf die letzten Wochen alles draußen gemacht.

Waschen wäre Super, wenn Madame nur auf ihren Decken liegen würde. Macht sie nicht, sie ist gern in Gesellschaft und liegt dann halt irgendwo, wo ich oder jemand anderes ist. Mal auf dem Vorleger, mal auf den Fliesen, mal auf der Decke und wenn ich gerade weg gucke auch mal auf dem Sofa.

Wenn ich ehrlich bin, lass ich sie auch. Sie bedrängt uns dabei nicht und alte Hunde haben bei mir, hmm... Einen Bonus. Wer weiß wie viel Zeit man noch hat. :(

Die Konsequenz währe ja auch niemals sie weg zu geben, sondern ihr eine Windel um zu machen. Nur habe ich gehofft, dass es ein Kräuterchen gibt, die die Muskeln unterstützen und das nicht nötig machen. Ich glaube nämlich, dass sie das nicht so toll finden wird.

Ich finde es ja nicht ekelig, nur bin ich gerade im letzten Schwangerschaftsstadium. Mir fällt durch die Kugel (und Hitze) eh schon alles sehr schwer. Und wenn der zweite Krümel erst da ist werde ich sicher auch nicht täglich hinter ihr her putzen können, kommt ja noch ne Woche im Krankenhaus dazu. Männe hat dann sicher auch was anderes im Kopf, ist ja nicht unser erstes Kind.

Wie so oft ist es gerade eine ungünstige Situation.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Wenn ich ehrlich bin, lass ich sie auch. Sie bedrängt uns dabei nicht und alte Hunde haben bei mir, hmm... Einen Bonus. Wer weiß wie viel Zeit man noch hat. :(

Die Konsequenz währe ja auch niemals sie weg zu geben, sondern ihr eine Windel um zu machen. Nur habe ich gehofft, dass es ein Kräuterchen gibt, die die Muskeln unterstützen und das nicht nötig machen. Ich glaube nämlich, dass sie das nicht so toll finden wird.

.

Dann würde ich doch auf Akupunktur setzen. Oder du versuchst es einfach mit Tabletten. Toll ist es nicht (Caniphedrin bringt den Kreislauf auf Hochtouren), aber mein Gott - Resa bekommt es auch. Wenn du Zeit und Muße hast, kannst du versuchen, es nach und nach wieder abzusetzen.

Eine Bekannte von mir sagt, einen alten Hund bringt man nicht mit Tabletten um.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Als Shari vor einigen Jahren zwischendurch eine *Tröpfelphase* hatte haben ihr gemahlene Kürbiskerne geholfen. Sie bekam 3 Teelöffel am Tag durchs Futter gemischt, hat sie aber auch gerne pur gefuttert.

gemahlene Kürbiskerne haben bei meinem Spike auch geholfen, denn er hatte zeitweise auch dieses Problem.

Ein Versuch ist es auf jeden Fall wert, finde ich. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also bei einem alten Tier was ausläuft hilft nach Dr. Wolf ; Causticum D6 Globuli ! Eine Freundinn von mir hat ihre Blasenschwäche mit Schüßlersalzen kuriert . Rufe sie nach her mal an . Schone bloß Deinen Bauch , ich wünsch Dir alles Gute . L.G. Catrin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.