Jump to content

Deine Hunde Community!

über 36.000 Mitglieder

Erstelle in 30 Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich einfach mit Deinem Facebook oder Google account ein.
 

➡️  Hier anmelden

Hundeforum Der Hund
Mecky97

Hündin haut aus Angst vor Artgenossen ab

Empfohlene Beiträge

Hallo,

gerade eben hatte ich den Horror schlechthin: meine Hündin ist weggelaufen, schon zum zweiten Mal :(

Sie kann problemlos offline laufen, jagt nicht und lässt sich abrufen.

Andere Hunde interessieren sie fast nie, außer mit anderen Weibchen gibt's mal Gezicke wenn beide angeleint sind, ohne Leine geht sie dem einfach aus dem Weg, läuft einfach weiter.

Vor einigen Monaten wurde sie nun leider mal angegriffen. Es gibt hier jemanden ,der ein ganzes Rudel Hunde hat (fünf glaub ich).Der Mann hat sie aber nicht gut im Griff, sie hören null. Drei von ihnen haben meine Hündin dann einfach angegriffen, gebissen. Zum Glück ist nichts Schlimmeres passiert...

Seitdem hat sie natürlich Panik vor diesem Rudel; ich muss sehen dass ich sie vor ihr entdecke und sie schnell anleinen,denn nach diesem Vorfall ist Kara nachdem wir sie mal wieder trafen umgedreht und weggerannt.

Gott sei Dank hat sie sich von jemandem einfangen lassen.

Sonst gabs halt immer mal wieder kleinere Auseinandersetzungen, vorwiegend mit anderen Weibchen. Sie hat auch immer das Pech, dass sie oft angezickt wird :(

Nun ist das Problem dass ich heute im Wald war, als uns eine Frau mit zwei Hunden entgegen kam. Beide kleiner als Kara, wir hatten sie auch nie zuvor gesehen, die Hunde völlig entspannt.

Kara bleibt plötzlich stehen, zieht den Schwanz ein, rennt einfach quer in den Wald.

Sie kam auch nicht wieder, ich hab dort ne Weile gewartet und gerufen. Dann bin ich zum Auto-in der Hoffnung sie wäre dahin-leider nein.

Ausgerechnet heute hatte ich mein Handy nicht mit weil Akku alle. Also wollte ich schnell heim damit man mich erreicht falls sie jemand aufgreift-sie trägt Gott sei dank eine Marke mit meiner Nummer.

Als ich daheim ankomme steht sie völlig abgehetzt vor der Tür!!!!Ich war natürlich erleichtert.....

Das Problem ist nun, ich weiß nicht was ich machen soll jetzt-so eine Situation kann ja ständig auftreten. Diese Hunde kannten wir nicht, keine Ahnung warum sie Angst vor ihnen hatte!?

Soll ich sie jetzt immer angeleint lassen?

Das wäre ja für sie auch doof....

Ich bin grad völlig neben der Spur...

:heul: :heul:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ja wirst du leider müssen, sie dauerhaft an die Leine nehmen und viel mit ihr üben. Wenn du es alleine hinkriegst (ist möglich) super. Ansonsten halt mal einen Trainer holen.

Ich würde mit ihr an der langen Leine laufen und immer, wenn Hunde kommen sie ablenken, ihr zeigen, dass sie keine Angst haben muss. Du wirst das lange üben müssen.

Viel Glück

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist natürlich blöd: Einen Hund ständig an der Leine zu lassen, weil vielleicht irgendwann mal so eine Situation eintreten könnte.

So ist es aber. Ich würde sie nur noch ableinen, wenn ich das Risiko gering einschätze, anderen Hunden zu begegne. Ich glaube aber, dass man an dem Problem auch arbeiten kann. Kennst du einen guten Hundetrainer/Verhaltenstherapeuten?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auweia! - aber (schwacher Trost erstmal, ich weiß :/ ) zum Glück hat sie den Weg heim gefunden und ihr ist sonst nix passiert!

Puh... also ich würd sie fürs Erste auch nicht von der Leine lassen. Bis sie das Heftigste mal "verdaut" hat. :/

Habt ihr Freilaufzonen in der Nähe? Also eingezäunte Hundezonen?

- evtl. würds ihr auch helfen, wenn du sie mit ausgewählten Rüden fürs Erste (die auch respektvoll IHR gegenüber sind) zusammen lässt - und dann eben in diesen Zonen von der Leine?

Gibt es aktuell Hunde, mit denen sie dennoch schnuppert bzw. wo sie sich dazutraut, ohne auszubüxen? - das könnte fürs erste auch schonmal helfen. Wieder positive Verknüpfungen mit anderen Hunden zu bekommen.

Wenn nicht, würd ich dir auch nahelegen, das Problem mal mit einem Hundetrainer anzusehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke erst mal für die Antworten ;) Ich war auch erstaunt und natürlich erleichtert dass sie nachhause gefunden hat-war jetzt nicht unbedingt um die Ecke! Außerdem ein Stück durch die Stadt...will ich gar nicht drüber nachdenken!!

Also Freilaufzonen gibt's hier leider nicht.

Mir ist es ein völliges Rätsel warum sie jetzt heute vor diesen Hunden Angst hatte...

der Vorfall liegt nun echt schon 3 Monate oder so zurück und gravierendes ist in dieser Zeit auch nicht gewesen.

Wir waren auch grade im Urlaub, selbst am Hundestrand hat sie sich normal verhalten, zwischen den vielen unangeleinten fremden Hunden keine Angst gezeigt. :???

Es ist ja nun nicht so, dass sie vor allen Hundebegegnungen Angst hätte-an 99 anderen geht sie locker vorbei oder schnüffelt mal (spielen tut sie eh nicht)und der 100.ist scheinbar dieser "welche"...

Ach Menno....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach so! Hm, das macht es natürlich schwieriger. Seltsam, was manchmal in diesen Hundehirnen vor sich geht...

Vielleicht habe ihr diese Hunde etwas signalisiert, wovon du nichts mitgekriegt hast (soll ja öfter vorkommen bei Mensch und Hund)?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.