Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
BeSt

Einen Hund durch ignorieren in die Schranken weisen?

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

Wie viele wissen habe ich 2 Belgische Schäferhunde, genauer gesagt, zwei Malis.

Nachdem mir heute echt der Kragen geplatzt ist, möchte ich nun von euch die Meinung dazu wissen in wie weit mein Verhalten gegenüber dem jüngeren wirklich erzieherische Wirkung zeigen könnte.

Kurz die Geschichte dazu. Dolores (inzwischen knapp 3 jahre alt) war ein Problemhund, kam mit 8 Monaten zu mir und hasste alles ausser mir, entweder aus Angst oder aus schlechten Erfahrungen heraus.

Gina, kam voriges Jahr, also jetzt 11 Monate alt, im alter von 8 Wochen zu mir.

Bis vor 4 Wochen war Gina, während die beiden allein waren immer in einer sehr großen Box, doch seit kurzem durfte sie frei sein, wie die große es ist, solange ich weg bin. Heute war ich genau 2 Stunden weg und einer von beiden, wobei ich da sehr auf Gina tippe, hatte die Idee Dinge von meinem Tisch zu klauen.......darunter war eine 1,5 Liter Flasche Cola und 1 Glas welches sich in Scherben über meinen Boden verteilte. Die Flasche Cola wurde zerlegt und ergoss sich dann über meine Couch.....

Ich bin inzwischen so sauer, dass ich überlege die "kleine" wieder weg zu geben. (Nein, ich will keinen Kommentar hören, dass ich sie mir erst garnicht anschaffen hätte sollen!).

Jetzt habe ich den Plan sie so derartig, durch ignorieren und bevormunden der älteren in die Schranken zu weisen, dass sie merkt dass sie das nicht zu tun hat. Wie würdet Ihr einschätzen dass das fruchtet?

Eine weitere Frage wäre, könnte das zerstörerische Verhalten von Gina mit der Trächtigkeit (ca. 25 Tag) von Dolly zu tun haben?? Immerhin hat es 3 Wochen lang tadellos funktioniert (bis auf kleinigkeiten mit denen ich gerechnet habe).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde den Tisch aufräumen und alles wegpacken.

Meine ehemalige Hündin hat vor Ostern 29 rohe Eier ausgepackt, auf dem Boden verteilt und gefressen.

Da war ich doch Schuld!!

Ich baue meinen Hunden schon immer Beschäftigungen, gefüllte Kong, Plasteflaschen mit Leckerlis drin usw.

Es gibt da unendlich viele Dinge , so sind sie mit diesen Dingen beschäftigt und lassen meine Einrichtung in Ruhe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstens weisst du nicht wer es war und würdest nun auf Verdacht bestrafen. Zum 2. sind Malis nunmal keine Hunde die einfach in der Erziehung sind.

Ich habe durch meine Hunde (einer war ne Malihündin) das Aufräumen gelernt... sie ist in der Küche sogar hochgesprungen um an die Pfannen zu kommen um das Fett rauszulecken. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ähhhh... Pubertät?

Wenn mein Hund in der Pubertät was kaputt gemacht hat, hab ich mir selbst die Schuld gegeben und nicht dem Hund. Ich hätts ja wegräumen können.

Außerdem weißt du ja nicht mal, ob sie es war.

Hast du ihr das Alleine sein beigebracht oder sie nur die die Box gesperrt?

Klingt so, als hätte sie Stress beim Alleine sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Stefan ruhig Blut, Du hast da einen Pubertisten zu Hause ;)

Was glaubst Du wie entsetzt ich war, als ich heim kam und wir hatten ein Loch in der Wand, Vanillepuddingpulver (nein nicht eins sondern gleich alle 10 Packungen) wurden aufgerissen und in der Wohnung verteilt, dazu weil es so schön ist noch eine Rolle Haushaltstücherfetzen untergemischt, damit man nicht wegsaugen kann sondern gleich etwas mehr Mühe hat... soll ich weiter machen oder grinst Du schon? :D

Naja immerhin hatte ich da einen weißen Hund der Vanille duftete

Das gibt sich und bis dahin pack einfach alles was Dir wichtig ist weg (und was Verletzungen verursachen kann)

Mach die Wohnung "kindersicher"

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Wie du sicher gelesen hast, Dolly alias Dolores war ein Problemhund den ich mit 8 Monaten übernommen habe, ohne dass sie je ein Kommando lernte, sie war aggresiv gegenüber allem.

Den "Schmäh" mit der Beschäftigung kenne ich auch, aber das ist nebensächlich wenn es um Zerstörungswut geht. Dolly freut sich, die hat dann 2 Dinge zum kauen, aber die kleine macht das extra.....weil ich sie allein gelassen hab......

Ich habe Ahnung von Problemhundetraining, so ist es nicht.....aber bei ihr schein nichts zu fruchten........

@ Chrissie: Wenn ich alles Wegräume, dann glauben eben meine Orchideen oder eben der Teppich oder die Vorhänge dran......

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi Stefan,

könnte es sein dass du von deinem Hund verlangst, ein Mensch zu sein?

Sorry, ist nicht böse gemeint - aber was erwartest du, nachdem sie den größten Teil ihrer Zeit bei dir gelernt hat, in einem wohl zwar komfortablen, aber dennoch beschränkten Raum zu sein ... von dem aus sie womöglich noch zusehen konnte, wie der andere Hund den gesamten Wohnraum zur Verfügung hatte.

Nachdem sie erst mal 3 Wochen lang diese neue "Freiheit" verarbeiten und genießen konnte ... fängt sie nun an, diesen ungewohnten Freiraum genauer zu inspizieren - ich denke, du würdest das unter den gegebenen Umständen als Jungnase auch erst mal tun :kaffee:

Wer soll ihr denn bitteschön während deiner Abwesenheit sagen, dass sie ihre Neugier gefälligst so ausleben soll, dass deine Wohnung nicht anschließend einer Renovierung bedarf - zumal sie mit Sicherheit nicht weiß, was zur Hölle denn Re-No-Vieren ist ... und warum Menschen das brauchen, bzw. in deinem Fall eigentlich GAR NICHT WOLLEN ... :kaffee:

Gebe ihr nicht den ganzen Raum, gestalte diesen beschränkten Raum in deiner Abwesenheit so, dass sie nichts "umdekorieren" kann, lasse keine Getränke - vor Allem solche, die unschöne Muster auf was auch immer hinterlassen - für sie erreichbar stehen ...

... dann kann sie sich an die neue Freiheit erst mal Stück für Stück gewöhnen, und mit dem Alter werden dann auch die Flausen im Kopp immer weniger ;)

Übrigens bin ich entsetzt!!! Du denkst JETZT SCHON - nach einem EINMALIGEN Erlebnis! - an Abgabe???

Koch dir mal 'nen Lindenblütentee oder so :kaffee:

;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Entschuldigung Chrissie, ausgeborgt:

Beleidigung entfernt - Das Moderatorenteam

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Moni, deinen Beitrag find ich auf den Punkt getroffen :respekt::)

Holly muesste schon ausgestopft in der Ecke stehen, wenn ich mich wegen jedem Bloedsinn, den sie anstellt und den ICH verursacht habe so aufregen wuerde :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Alter Schwede.

@ Pesu: Du Jungspund, verlasse bitte diesen Thread bevor ich ungehalten werde und damit habe ich mich noch sachlich ausgedrückt!

@ marcolino: Glaubst du wirklich dass ich als Malihalter wirklich nach dem ersten Mal so reagiere? :D Mit Schäden am eigenen Eigentum rechnet man immer, aber bei Ihr ist es definitiv zu viel.

Noch einmal: Ich bin kein absoluter Anfänger, ich betreibe seit 9 Jahren aktiv Hundetraining, davon trainiere ich seit 7 Jahren größtenteils Problemhunde, mich interessiert in diesem Thread eigentlich nur die Meinung wie eure Meinung dazu ist, ob es in diesem Fall, der vl. durch meine aktuelle Wut verschwommen ist, Sinn macht, den Hund, der etwas falsch gemacht hat, aus dem Rudel auszuschließen bzw. in diesem Rudel zu ignorieren.......

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.