Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
claudia_markus

Buddeln im Hundebett

Empfohlene Beiträge

Heyo... :)

Sagt mal, graben eure Hunde auch ihre Hundebetten um? *g*

Wisst ihr, was es damit auf sich hat? - Oder einfach nur Junghunde-Spleen, den halt manche draufhaben?

Unser Tinchen buddelt und buddelt... bald ist sie beim Schaumstoff-Innenleben angekommen.

Wir hatten erst angenommen, dass sie nur ihren halb weggefressenen Kauknochen verstecken will, damit ihr den niemand wegnimmt (wobei Ronny ihr Futter eh nicht die Bohne interessiert, er hat ja sein Eigenes und noch nie Anstalten gemacht, ihr was wegnehmen zu wollen - im Gegenteil, er gibt ihr sogar manchmal von seinem Kauknochen ab), aber nun buddelt sie frisch fröhlich in ihrem Hundebett drauflos. Obwohl kein Futter zu verstecken in der Nähe ist, genauso wie sie keins versteckt hat und rausholen wollen würde...

Ist jetzt nix Weltbewegendes (wir haben den Schaumstoff rausgenommen und eine Fleecedecke reingetan, weil wir wissen dass sie diese nicht anknabbert - Schaumstoff is sicher nicht besonders gesund, falls sie auf die Idee kommt den fressen zu wollen) aber wir rätseln schon... :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ivy macht das immer wenn die Läufigkeit vorbei ist. Dann buddelt sie wie eine Verrückte. Ich vermute bei ihr ist es evtl. Nestbautrieb? Schwache Form von Scheinträchtigkeit?

Joy buddelt nur wenn ihr die Unterlage zu unbequem ist :D sie braucht immer eine weiche bequeme Unterlage/Decke/Kissen...die kleine Prizessin auf der Erbse.

Vielleicht mag Tinchen das Material nicht so sehr und buddelt deshalb oder ihr ist langweilig? So eine Art "Beschäftigung" :think:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, meine kleine Griechin buddelt auch das Hundebett (lederartiger Bezug) um.

Auf dem Sofa macht sie es auch immer, schnappt sich dann die Decke und genießt.

Sie genießt wirklich richtig, dreht sich x mal um sich selber und legt sich mit einem zufriedenen Knurren hin.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Debby macht das auch,obwohl das Kissen immer aalglatt daliegt...

Dennoch muss immer gegraben werden, bevor man sich da rein legt... :Oo

Sie macht das aber auch nur vorm Hinlegen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ganz vergessen...

wenn eine Decke im Hundebett liegt buddelt Ivy immer :D aber nicht einfach irgendwie, die Decke muss komplett zusammengeknautscht unter ihrem Kopf liegen. Ein Kissen eben :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist kein Jungehunde-Spleen, meiner ist 10 Jahre alt und macht das auch :D Manchmal holt er sogar beide Decken aus dem Bett, zieht sie woanders hin und buddelt darin :D

Und dann, mit einem Mal, legt er sich plötzlich hin und ist ruhig, als ob zuvor gar nichts gewesen wäre.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Buca macht das auch (was für einen Unsinn macht der eigentlich nicht? :Oo )

gestern lag er dann flach wie eine Flunder in seinem Korb und kam nicht raus (fiepste leise vor sich hin)

Naja nach der näheren Untersuchung stellte ich dann fest, dass er nicht nur gebuddelt hat sondern dabei auch noch feinsäuberlich die Seitennaht herausgetrennt hatte und das Innenleben lag nun versteckt unter ihm.

Wenigstens wusste er diesmal das das nicht so toll was

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hey,

also läufig war sie noch nicht (sie is nun 7 Monate jung), wir hatten nie auch nur einen einzigen Blutfleck hier und auch beim Gesäuge sind keine Veränderungen zu erkennen.

Auch wegen dem Material oder eventueller Langeweile kommen wir auf keinen Nenner, da unser Große das selbe Hundebett (diese Dreambay-Dinger, eben in XL und mit seinem Geruch *g*) hat, und sie sich nachts immer gerne in sein Bett schummelt, dort aber keinerlei Anstalten macht. Und sie buddelt ihr eigenes Bett auch nach dem gemeinsamen Spielen oder Spaziergängen, auch Freilauf und Spielen mit anderen Hunden um...

Ihre Fleecedecke (damit kuschelt sie gerne) wirft sie dann immer raus und gräbt und gräbt... :D

Oookay, also keine Junghunde-Flausen, sondern generell Flausen :D :D

Danke für eure Antworten! :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Achja, wir hatten auch schon versucht, sie auf der Hundewiese (ein riesiges Feld, das nicht bewirtschaftet wird und das wir nun als Hundetreffpunkt bevölkern dürfen) zum Buddeln in der Erde zu animieren... gefällt ihr natürlich auch total, aber dennoch. :D Im Bett scheint das halt besonders fein zu sein... *schulterzuck*

Und wehe, man nimmt ihr das Bett mal weg (dann und wann muss es auch mal gewaschen werden ;) ) - dann wird gefiepst und gequengelt... *g* und die Fleecedecke zerknüllt, um sich dann mit einem schwungvollen Plumps drauf fallenzulassen.

Also manchmal könnte man fast annehmen, unsre kleine Maus hat einen Vogel... ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

In der Erde buddel würde ich an einem Hundetreffpunkt unterbinden.

Da ist mir die Gefahr zu groß, dass der nächste Hund darin stolpert und sich die Haxen bricht.

Ansonsten, meine macht das Phasenweise, unabhängig vom Hormonstatus, da kastriert.

Zwischenzeitlich muss alles anders liegen, damit es der Dame auch genehm ist...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hundebett für 12 Wochen Welpen Labrador

      Wir bekommen zu Weihnachten einen 12 Wochen alten Labrador. Wegen dem Schlafplatz überlegen wir einen Laufstall zu holen. Wss raten die Experten? Wir wollen nicht, dass er nachts in der ganzen Wohnung rumsaust

      in Hundezubehör

    • Das perfekte Hundebett

      Hallo ihr Lieben,   bald ist Weihnachten und da bekommen natürlich auch die 4 Beiner Geschenke. Ich würde ihnen gerne einen neuen Schlafplatz schenken. Gibt es Hundebetten die ihr empfehlen könnt? Ich habe an etwas in Richtung Sabro Kutten gedacht.  Hat jemand damit erfahrungen?    Es soll auf jeden Fall hochwertig sein,  mit festem Rand, gerne Kunstleder, der Liegekomfort soll optimal sein, auch wenn der Hund mal älter ist oder Knochen/Gelenkprobleme hat. Und außerdem - ja- soll das Bettchen auch schick aussehen. Und natürlich irgendwie waschbar.   Ich freue mich über eure Vorschläge :-)

      in Hundezubehör

    • Wer hat ein Hundebett von padsforall?

      Poldi bekommt ein neues Bett. Und nachdem der Herr aktuell 7 Jahre alt geworden ist, hatte ich an das dogstyle Dream Hundebett in Kunstleder von pedsforall gedacht mit einer Visco Schaumstoffmatratze. Er wird ja nicht jünger. Wer hat so ein Bett für seinen Hund? Seid ihr zufrieden? Mir gefällt, dass der Rand schön hoch und das Bett trotz Kunstleder kuschelig ist - sehr wichtig für unseren ehemaligen Tierheimhund Und man kann die Füllungen jederzeit nachkaufen und austauschen. Und es ist preislich absolut ok. Edit: Hier ein Link zu dem Bett: http://www.padsforall.de/product_info.php?products_id=88

      in Hundezubehör

    • Schlafplatz - Hundebett, oder ... ?

      Moin,   nach langem überlegen, was ich meiner Freundin zu Jahrestag schenken kann, bin ich auf die Idee gekommen, sie mit einem kleinen süßen Pudel zu überraschen. Sie liebt Hunde über alles, ich denke das wird ein perfektes Geschenk für sie sein. Ich habe schon alles für den großen Tag organisiert, doch jetzt stehe ich vor einer schwierigen Entscheidung - wo soll der Hund schlafen, Hundebett, oder ...? Da ich selber keine Hunde habe, stehe ich vor einer schwierigen Aufgabe.    Hundebett ... Box ... ??? Im Vorfeld habe ich einige sehr tolle Exemplare entdeckt, die mir und mit Sicherheit meiner Freundin gefallen würden.    Wie handhabt ihr das, wenn der Hund in den Haushalt als Mitglied aufgenommen wird? Der Hund braucht doch sicherlich gewisse Zeit sich an die neue Umgebung zu gewöhnen und zu gehorchen. Wäre vielleicht in diesem Fall, eine Box sinnvoller und praktischer? Ich muss auch es erwähnen, ist ihr erster Hund und Erfahrung in Umgang mit Hunden, ist so wie keine vorhanden.    Über jeden Tipp freue ich mich sehr.   Danke

      in Der erste Hund

    • Problem:wo mit dem Hundebett hin, damit Paula ausreichend schläft?

      Hallo! Ich bin ganz neu hier und habe auch schon einiges zu dem Thema "welpe schläft zu wenig" gelesen, habe aber doch noch eine speziellere Frage.  Ich habe meinen Mischlingswelpen Paula seit wenigen Tagen und sie ist 8 Wochen alt. Nachts schläft sie schon ganz gut in einem Körbchen, jedoch nur wenn meine Hand nachts nicht von ihr weicht. Tagsüber jedoch will sie nur schlafen, wenn ihr Schlafkissen direkt neben meinem Schreibtisch steht. Wenn ich dann aber aufstehe und Sachen hole oder ähnliches wird sie sofort wach, weshalb ich eigentlich möchte, dass sie an einer etwas abgelegeneren Stelle, aber nicht weit ab vom Schuss schläft. Das will aber so gar nicht klappen. Sie kommt immer wieder und legt sich zu mir an die Füße und wenn ich sie zurückbringe und streichle bis sie einschläft, wird sie sofort wach, wenn ich weggehe.  Meine Fragen sind folgende: Wenn ich sie jetzt nachts immer streichle damit sie einschläft, werde ich ihr das später abgewöhnen können? Oder soll ich es lieber gleich lassen? Und soll ich lieber erstmal damit leben, dass sie bei mir in der Nähe schläft und öfter wach wird oder sie direkt an den anderen Platz gewöhnen? Wie waren da eure Erfahrungen so, legt sich das mit der Zeit mit der krassen Anhänglichkeit? Vielen Dank schonmal!

      in Hundefotos & Videos


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.