Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
pesu

Rangordnung durchsetzten

Empfohlene Beiträge

Ich wollte den Thread "nur ein Stich?" nicht zerstören.

Deshalb mache ich diesen Thread auf.

Es geht eigentlich darum, dass sich ein HUnd nicht unter den Bauch fassen lässt, ohne sich zu wehren.

Dabei kam die Bemerkung, dass es doch wohl erst mal die Rangordnung durch zu setzten geht.

Da dachte ich an meine Schäfer, den verstorbenen und den jetzigen.

Beide ließen sich nicht auf Befehl auf den Rücken legen und den Bauch anfassen.

Je strenger ich wurde, die Unterordnung geübt habe, je mehr verweigerten die Hunde den Befehl und ließen sich nicht vom Platz in die Rückenlage bringen.

Ich lehne inzwischen diese Art der Unterordnung ab.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Ich setze auch lieber auf Erziehung, die auf Vertrauen basiert, nicht auf Unterwerfung und das Recht des Stärkeren. Aktuell habe ich den zweiten Hund, dem rassebedingt Sturheit und Dickköpfigkeit nachgesagt wird, und es funktioniert trotzdem, damals wie heute :yes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein jetziger Schäfer lässt sich lieber Schlagen, als sich auf Befehl auf den Rücken zu drehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn ich mir aus irgendwelchen Gründen den Bauch ankucken muss, reicht es auch wenn er auf der Seite liegt, und das macht er ganz bereitwillig. Wäre er jetzt ein Angsthund der nach mit schnappt, würde ich ihn wohl fürs erste lieber an einen Maulkorb gewöhnen, als komische Erziehungsmethoden auszuprobieren, und parallel dazu würde ich intensiv daran arbeiten, sein Vertrauen zu gewinnen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab das mit meinen Dogge immer spielerisch und lustig gemacht. Jetzt hab ich einen sehr unsicheren und ängstlichen Doggenbub (lässt sich von Fremden gar nicht anfassen) der dreht sich auch schon spontan auf den Rücken um sich untersuchen zu lassen. Einfach weil er es lustig findet und es ihm Spass macht und natürlich weil er mir vertraut. Das ist doch auch viel schöner und entspannter so.

Sandra und Mock

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine beiden schnappten nach mir und von der Seite kam ich an den Bauch nicht ran.

(Angstschnappen)

Ich muss ehrlich gestehen, bei dem letzten Schäfer habe ich wirklich versucht mich über strenge Unterordnung durch zu setzten.

Habe ich dann GsD abgebrochen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo :)

Keine Ahnung,.... unserer dreht sich (bei mir) von allein auf den Rücken, vllt weil ich so Monströs über ihn auf Türme? ;) aber auch mein Männel darf ihn nicht an den Bauch Fassen wenn ich nicht dabei bin, gleiches gilt für meine Schwiegermutti,.... Aber wie du schon sagtest, das Vertrauen ist wichtiger ;O)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich will den Wolf sehen,der seinem "Chef" den Bauch hindreht, wenn ihn eine Wespe gestochen hat!

Von daher brauch ich auch nicht mehr viel darüber diskutieren, denn die Logik hinter der Idee (Bauchdrehen = Rangordnung, bzw Schnappen = Rangordnung unklar) ist einfach sehr löchrig.

(Ich werde vermutlich dennoch weiter diskutieren, denn ich bin ein sehr kommunikativer Mensch :D )

Zum Thema:

Mein Hund knurrt mich an, wenn ich an Stellen fassen will, die ihm weh tun. Neulich hatte er eine Zecke dick und rund direkt unter dem Daumenballen sitzen, und er konnte nicht laufen.

Er legte sich auf Bitten hin, ließ mich gucken, aber knurrte als ich an den schmerzenden Fuß fasste. Ich ließ ihn kurz den Fuß weg ziehen, aber hielt ihn dennoch fest, während ich mit ihm sprach. Dann zog ich wieder vorsichtig, auch wenn er knurrte, aber ich blieb bei meinem Vorsatz, nun diese fiese Zecke zu ziehen.

Da Lemmy durchaus mal zupackt wenn man was verkehrt macht, bin ich immer extra vorsichtig. Da er wohl bei den VOrbesitzern das Knurren als Warnung abgewöhnt bekommen hat, bin ich FROH über jede Meldung von Unbehagen und gebe mir Mühe, ihm dann den DIREKTEN Druck zu nehmen (kurzer Rückzug, Pfote kurz wegziehe lassen etc) aber unterm Strich doch zum Ziel zu kommen.

Wie gesagt, mit Rang und nicht-Rang hat so eine Sache wenig zu tun. Einfach eine Frage des Vertrauens, aber eben auch des persönlichen Behagens der Hunde. Unser alter Hund hat sich auch nie auf den Rücken gelegt - fand er doof. Trotzdem konnte man alles mit ihm machen, nur musste man eben bei Bauchuntersuchungen den KFZ-Mechaniker Weg gehen und sich drunter legen :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ich denke auch....die Erziehung auf Vertrauen aufzubauen ist besser als mit aller Gewalt die "Rangordnung" durchzusetzen....!!

Ich habe zum Beispiel meiner spielerisch beigebracht, sowohl den Bauch (den musste ich nach der Kastration öfter nachschauen, um die Narbe zu kontrollieren) als auch sich ins Maul, Ohren und Augen schauen zu lassen...!!

Das klappt ganz gut und vor allem ganz ohne Zwang.......!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich muss meine Yerom über Umwege dazu bewegen, mir den Bauch zu zeigen.

(Ergebnis der UO bei seiner Schutzhundeausbildung vom Züchter)

Meine kleine Griechin schmeißt sich sofort hin ,alle Vier hoch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.