Jump to content
Hundeforum Der Hund
Sika

Toskana, Normandie oder Gardasee

Empfohlene Beiträge

Also so schwer haben wir uns mit dem Urlaub noch nie getan wie dieses Jahr :-)

Für die Normandie spricht: leere Strände, Landschaft, Haus am Strand. Allerdings mögen wir die franz. Küche überhaupt nicht.

Daher dachten wir an Italien. Dort wissen wir aber gar nicht wie es in der Toskana an den Stränden im September ist. Voll oder schon leerer?

Und am Gardasee ist es schwer ein Haus mit 4 Hunden zu finden.

Ich wäre nochmal sehr dankbar für Eure Tips und Erfahrungen damit die Meute ihre Koffer packen können :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir waren mit Hund im September vor 3 Jahren an der Toskana.

Wir hatten eine Ferienwohnung - war nicht schwer, eine zu finden, in der Anlage gab es auch noch andere Leute mit Hund, teils auch mit mehreren Hunden.

Es gibt da in der südlichen Toskana ein Naturschutzgebiet - Name ist mir entfallen - da dürfen die Hunde nicht an die Strände. Ansonsten gab es keine Verbotsschilder, Italiener waren auch mit Hund am Strand, deshalb haben wir unsere auch mit an den Strand genommen. Ging problemlos, sehr voll war es eh nicht, alle hundert, zweihundert Meter vielleicht mal jemand.

Allerdings war es immer noch sehr heiß (teils über 30 Grad) und da schränken sich die Möglichkeiten, was zu unternehmen, schon recht stark ein.

Am Schwierigsten war es, Restaurants zu finden, in denen Hunde erlaubt waren. Teils standen die Tische auch so eng, dass (und wir haben ja nur einen Hund) es schwierig war, sie so zu legen, dass sie nicht im Weg liegt.

Bei vier Hunden stelle ich mir Essengehen und Hund mitnehmen (und im Auto lassen ist in Italien verboten, soweit ich weiß) sehr, sehr schwer vor.

Wir wollen schon wieder in die Toskana, das nächste Mal aber mit Wohnmobil/Wohnwagen. Insb. auch, weil die sehenswerten Orte weit auseinander liegen und wir z.T. 2 h am Tag einfache Fahrt irgendwohin gefahren sind. Mit einem Wohnmobil/-wagen stellen wir uns das einfacher vor. Vielleicht auch als Anregung für euch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es ist verboten die Hunde im Auto zu lassen? Dann kann ich Italien vergessen....mit 4 Hunden gehen wir in kein Restaurant oder mal bummeln. Wenn es das Wetter zulässt, sind sie im Auto und wir überlegen ob wir uns eine Standheizung aber für Klima für den Urlaub kaufen.

Gerade habe ich noch 2 Häuser am Gardasee gefunden aber wenn es in Italien die Regelung mit dem Auto ist :-(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hier habe ich das gelesen: http://www.polar-chat.de/topic_86045.html

Und Cartoline lebt ja dort, sie muss es wissen.

Ja, ist doof. Italien mit Hund ist schwierig, mit vieren erst recht. Wenn es nicht unbedigt am Meer sein muss: Kärnten ist wunderschön, auch sehr, sehr hundefreundlich und hat viele Seen, Südtirol ist auch wunderschön mit Hund und zwar Italien, aber sehr viel hundefreundlicher. Vermutlich gilt dort auch das Im-Auto-lassen-Verbot wie im restlichen Italien - aber ob das jemand durchsetzt bzw. es geahndet wird? Die Temperaturen dort im September sind ja auch nicht zu vergleichen mit denen in Sizilien und Du weißt ja selbst am Besten, wann Du sie im Auto lassen kannst.

Andererseits: Sieht jemand die Hunde von außen, wenn sie in ihren Boxen sitzen und ruhig sind?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir waren letztes Jahr mit zwei Hunden in Südtirol. Dort gibt es viele Ferienwohnungen oder auch Gasthöfe wo man mit Hund hin kann. Ich fand es mit den Hunden sehr angenehm dort, obwohl wir im August 35°C hatten, denn es gibt viel Schatten und viel Wasser auf den Wanderungen.

Wir haben auch einen Tagesausflug an den Gardasee gemacht. Ich war in der Vergangenheit schon öfter dort, aber dieses Mal zuerst mit Hund.....ich fands nicht schön dort, was die Möglichkeiten für Hunde angeht. Man findet kaum einen Grünstreifen zum Lösen und in die Parks dürfen Hunde nicht rein. Es ist überall Straße, am Strand kann man den Hund auch nicht gut laufen lassen....

Kommt sicher auf den/die Hund/e an, aber für meine zwei fand ich den Gardasee ungeeignet. Man müsste wohl eher ins Hinterland ziehen...

Im Cafe und Restaurant hatten wir allerdings keine Probleme und konnten die Hunde überall mitnehmen. Mit 4 Hunden weiß ich allerdings nicht, ob die Leute auch so locker sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir haben über Flughund 3 schöne Häuser angeboten bekommen, mit eingezäuntem Garten, am Ledrosee. Der liegt ca. 15 Min. vom Gardasee ist für die Hunde aber viel schöner zum Baden und für Wanderungen. Wenn wir dann an den Gardasee wollen zum Bummeln, Essen oder auf den Markt, bleiben sie halt im Auto, wenn es das Wetter zu lässt.

Der Ledrosee soll sehr klar sein und viele Buchten haben, wo man mit dem Hund schwimmen kann. Bei Buchung bekommt man von Flughund auch eine Wanderkarte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das Verbot von Hunden im Auto gibt es - ob irgendwer meldet, wenn er die Hunde drin sieht, ist was anderes, kommt vermutlich drauf an, ob sie ramba zamba machen oder ob es warm ist oder ob gerade einer Park-Knoellchen verteilt. Generell gilt auch Strandverbot, aber ich war mit meinen Hunden trotzdem immer am Meer baden (halt an ruhigen Ecken, wo die Chancen gut stehen, dass niemand einen anpfeift). Es gibt hier eine Millionen Regeln, an die sich halt kaum jemand hält, ich persönlich habe auch noch nie Kacketüten und Maulkorb vorzeigen muessen, obwohl das Mitführen Pflicht ist. Ich weise nur drauf hin, damit niemand in Ohnmacht faellt, wenn es ihn erwischt :)

Ledrosee ist schön und man kann ja jede Menge Ausflüge machen. Ich hatte hier noch nie Probleme mit den Hunden (jetzt ist eh nur noch einer, aber frueher waren es ja mehrere), auch nicht in Lokalen. Wobei ich auch immer ruhige Hunde hatte, die in der ihnen zugewiesenen Ecke gedöst haben. Nach einer langen Wanderung sind die ja auch mal froh ueber eine Pause und gerade in den Bergen haben die Gasthoefe ja meist Aussenterrassen, die im September auch nicht mehr voll sind.

Wir waren am Wochenende gerade in den Bergen über den 7 Seen, fuer den Hund ein Traum, wenig Leute (trotz Hoch-Ferien-Zeit), noch etwas warm (wir hätten höher fahren sollen, waren nur so auf 1100 m). In beiden Gasthöfen, in denen wir eingekehrt sind, waren auch andere Gaeste mit Hunden und es war gar kein Thema.

Also THEORETISCH gibt es viele Verbote ... praktisch ... sind alle freundlich, zumindest bei gut erzogenen Hunden :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Habe nur wenige Bilder gemacht und meinen Liebsten muss ich auch unkenntlich machen, aber fuer einen Eindruck reicht's vielleicht - wir haetten auch ruhig 4 Hunde haben koennen :)

3livgFF.jpg

o0LKQUO.jpg

aaw2Lkv.jpg

bLfYQ9i.jpg

So sind wir sehr oft unterwegs in den Bergen, um der Hitze zu entgehen. Der Hund findet es toll und ist danach 2 Tage platt (kein Wunder, der rennt auch wie ein armer Irrer rauf und runter :) )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hund Gardasee

      Hallo, hat jemand Erfahrung mit Urlaub am Gardasee. Wegen der Sandmückengefahr sowie dem Herzwurm. Was geht ihres zum Schutz?

      in Urlaub mit Hund allgemein

    • Normandie

      Salut   Ich würde gerne im Sommer mal wieder nach Frankreich und muss jemanden noch dazu überreden.   Bevorzugtes Reiseziel wäre die Normandie (is nicht soooo weit und hoffentlich schon warm im Juni) und am liebsten wäre mir / uns ein typisch französiches Ferienhaus maximal 5 km vom Strand entfernt. Hunde sollten natürlich erlaubt sein. Da ich schon Jahrzehnte nicht mehr in Frankreich war, weiß ich nicht, wo es da besonders schön ist und wie es sich mit Hunden am Strand verhä

      in Urlaub mit Hund in Europa

    • Mittelmeerkrankheiten am Gardasee?

      Hallo ihr Lieben,   wir waren vor einem Monat am Gardasee und ich hatte vor Reisebeginn in der Tierklinik angerufen um mich zu erkundigen was ich so zu tun hab. Die junge Dame am Telefon sagte mir ich sollte dem Nici nach der Reise eine Milbemax und dann noch mal nach 4 Wochen eine Tablette geben. Als ich dann letzte Woche noch mal dort war um eine Tabette zu holen, wollte ich mich noch mal Rückversichern und hab die Ärztin die mich bedient hat darauf angesprochen. Diese meinte dann, d

      in Hundekrankheiten

    • Zurück aus der Toskana

      Wir waren in der Toskana - genauer in Principina Mare (Nähe Grosseto)   Wir hatten dort ein Reihenhäuschen mit kompletter Einzäunung, einer Wasserstelle im Garten (praktisch um Hund von Salzwasser zu befreien) und einige wilde Katzen als "MItbewohner".   Einzige blöde war, daß Madame einen Tag vor Urlaubsbeginn läufig wurde (blöde, weil man immer ein bißchen Angst hatte, Rüdenbesitzer zu verärgern - ansonsten nicht sooo schlecht, da sie da ausnahmsweise fast alle Hunde toll findent )   N

      in Urlaub mit Hund in Europa

    • Italien - Toskana - was beachten / Mittelmeerkrankheiten

      Hallo, wie in meinem Urlaubsthread geschrieben, steht im Sommer Urlaub in der Toskana an (Anfang September).... Ich habe hierzu schon mal eine Mail an TA geschickt, zwecks Termin/tel. Beratung wann wir was an Vorsorge zwecks typischer Mittelmeerkrankheiten beachten müssen. Da ich aber in allen Fällen immer eher ein Freund von "so wenig wie möglich" bin aber natürlich auch nicht zu unvorsichtig handeln möchte, wollte ich hier mal fragen, wer sich speziell in Italien, genauer Toskana auskennt?

      in Gesundheit

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.