Jump to content
Hundeforum Der Hund
Facelle

Unglaublich :(

Empfohlene Beiträge

Ich entschuldige mich schon einmal im vorraus, dass die Geschichte nun etwas länger wird, aber ich muss mir grade irgendwie Luft machen...

Meine Freundin hat vor über einem Jahr einen Hund (Berner Sennenhund, zu dem Zeitpunkt knapp 7 Monate) für zwei Wochen zur Pflege aufgenommen. Die Familie von dem Hund, die Frau ist Oberärtzin im Krankenhaus und der Mann Notfallarzt(das schreibe ich dazu um zu klar zu machen das beide auch des Öfteren 24 Stunden Dienste im Krankenhaus schieben müssen), haben sich zwei Berner Sennehunde aus dem gleichen Wurf gekauft und wollten in Urlaub fahren.

Sie haben nur leider niemanden gefunden der in dieser Zeit ihre beiden Kälber hütet. Ganz kurz vor knapp sind sie auf meine Freundin gestoßen die eh Ferien hatte und sich gut etwas Geld verdienen konnte, da sie am Ende der Ferien selber in Urlaub wollte.

Sie sollte für die zwei Wochen 200 € Entschädigung bekommen. Meine Freundin hat sehr lange Zeit gebraucht ihre Mutter zu überreden weil die aufgarkeinen fall so einen großen Hund Zuhause haben wollte!

Nach langem hin und her durfte sie den Hund dann doch nehmen, da es ja nur für zwei Wochen sei.

Eine Woche vor Urlaubsantritt kam die besagte Ärztin mit dem Hund vorbei, weil meine Freundin denn Hund gerne einmal vorher kennen lernen wollte und wir wollten schauen ob sie sich auch mit meinem Hund versteht. Ist alles super gelaufen und es wurde vereinbart, dass sie den Hund am Samstag zu meiner Freundin bringt.

Ein paar Tage später kam der Anruf, ob sie den Hund nicht schon am Mittwoch bringen könnte, damit sie mehr Zeit zum packen hätte. Das alles war kein Problem und der Hund reißte mit Korb, Futter, Spielzeug und EU-Ausweis an.

Die zwei Wochen gingen furchtbar schnell vorbei und es hat alles super geklappt! Der Hund sollte an einem Samstag abgeholt werden, was nicht geschehen ist.

Am nächsten Tag rief die Ärztin an, ob der Hund noch zwei Tage länger bleiben könnte, da sie noch keine Zeit habe. Auch das sollte kein Problem sein, dann ein erneuter Anruf ob der Hund bis Ende der Woche bleiben könnte.

Meine Freundin hat ihr zieg mal gesagt, dass sie den dann wirklich abholen muss, weil sie dann selber drei Wochen im Urlaub ist und ihre Mutter die Krise bekommt!

Wie besprochen wurde der Hund zu dem ausgemachten Zeitpunkt nicht abgeholt und meine Freundin ist in Urlaub gefahren. Dazu wurde sie dann auch noch läufig und der Wutanfall von der Mutter meiner Freundin war riesig.

Ich habe mich dann drei Wochen weitgehends gekümmert um die Mutter zu entlasten, da sie aus gesundheitlichen Gründen mit dem Hund nicht spazieren gehen kann.

Ziemliches chaos....Nach den drei Wochen war der Hund immer noch da und kein einziges Lebenszeichen von der Ärtzin.

Irgendwann rief sie dann doch an und fragte (am Telefon) ob sie nicht den Hund behalten wollte, weil sie merkt, dass es mit einem Hund viel einfacher wäre, da sie auch noch eine 3 jährige Tochter Zuhause habe.

Meine Freundin hat sich natürlich sehr gefreut, da sie den Hund echt lieb gewonnen hatte, genauso wie alle anderen (sogar die Mutter). Wo das feststand hat meine Freundin sie dann bei der Stadt angemeldet, sie versichern lassen, den Hundeführerschein gemacht, alle impfungen nachgeholt und zur Hundeschule gegangen (Was man ebend alles so tut).

Dazu muss man auch sagen, dass bei dem Hund als er ankam, wohl nicht sehr viel Wert auf seine Erziehung gelegt wurde. Und so lief das dann alles weiter... Der Hund hat sich super eingelebt und hat ein wirklich schönes Zuhause bekommen! Ein großes Haus mit großem Garten, jede Menge Leute um ihn herum, so ist er nie alleine und genügend Auslastung für zwei. Auch im Hinblick auf die Erziehung läuft alles 1a. Dann der Schock....

Ein paar Tage vor Weihnachten, der Hund war nun schon ein halbes Jahr bei meiner Freundin, klingelt die Ärtzin und will den Hund zurück haben!!!

Meine Freundin war am Boden zerstört....Wir haben ihr gesagt, dass wir den Hund nicht rausgeben werden!!! Dann hat sie uns gedroht das sie ebend in zwei Tagen mit ihrem Lebensgefährten wieder kommt.

Bei dem Gespräch hat sie auch mal ebend angemerkt, dass sie den Hund der kleinen Nichte (die ist 5 Jahre) zu Weihnachten schenken wollen?!?! Meine Freundin könnte sich ja einen neuen Hund kaufen.... Die Aussage von ihr war, dass sie ihr niemals den Hund geschenkt habe sondern sie sollte nur eine gewisse Zeit darauf aufpassen!

Zwei Tage später war sie wieder da und ist sehr ausfallend geworden, mit Schimpfwörtern die sich noch nichtmal in meinem passiven Wortschatz befinden! Sie hat meine Freundin auch heftig gedroht, dass sie ja aufpassen soll wenn sie irgendwo alleine ist und sie wird ihr ihren Freund auf den Hals hetzen.

Seit dem geht meine Freundin kaum noch alleine aus dem Haus und wenn dann nur mit Pfefferspray.

Ende der Geschichte nun geht es vor Gericht!!! Mit der Aussage die Famile meiner Freundin haben den Hund geklaut?!?!

Nach langem hin und her und merkwürdigen Aussagen und Lügen war heute der erste Gerichtstermin...war ziemlich unnütz heute... wurde auf zwei Wochen verschoben!

Aber dieses warten macht ein verrückt wir haben alle die letzten Tage kaum geschlafen und nun schon wieder zwei Wochen warten :(

Wie kann so ein Menschen nur Ärztin sein?!?! oh ich bin sooo stinkwütend, weil es denen überhaupt nicht mehr um den Hund geht sondern einfach nur um das Recht und das Prinzip...Ich hoffe einfach sooo sehr das alles gut gehen wird, weil wir den Hund nach 1 1/2 Jahren einfach nicht mehr abgeben wollen :( sie ist uns allen so ans Herz gewachsen :(

Leider gibt es nichts schriftliches über die Schenkung und den Kaufvertrag besitzen immer noch die Vorbesitzer....

Tut mir sehr leid für diese lange Geschichte, aber ich bin ziemlich fertig und wollte es einfach mal los werden....

Danke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wieder mal so ein Punkt der mir zeigt, wie wichtig es ist, ALLES schriftlich festzuhalten!

Ich kann deiner Freundin und dir leider nicht weiterhelfen, denke aber ganz fest an euch und drücke euch die Daumen, dass der Hund doch bleiben darf ....

Rosi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auch ein mündlich geschlossener Vertrag hat seine Gültigkeit. Ich würde gerne einmal die Begründung der ehemaligen Besitzer hören womit diese begründen den Hund über diesen Zeitraum weggegeben zu haben ohne weitere finanzielle Unterstützung etc.

Und nur weil sie den Kaufvertrag haben, hat das nicht viel zu heißen.

Der Hund wahr nachweislich über einen längeren Zeitraum bei deiner Freundin. Sie hat die Aufgaben erfüllt, welche die Aufgabe der "ehemaligen" Besitzern gewesen wäre. Dazu hat der Hund sich an deine Freundin und das Umfeld gewöhnt.

Hart gesagt, der Hund ist eine Sache und wurde verschenkt. Besitzwechsel abgeschlossen (die ehemaligen Besitzer haben deiner Freundin ja alles gegeben).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist mies.............wie kann man so sein?

Hat Deine Freundin ihr Geld für die Urlaubsbetreuung bekommen?

Sollte sie den Hund zurückgeben müssen (was ja wegen der fehlenden Papiere vielleicht möglich ist- oder gilt der "müdliche Vertrag?")

Würde ich auf jedenfall alle Kosten in Rechnung setzten. Incl die aufgerechnete und abgesprochene Betreuungsgebür (Die Woche für 100 Euro mal 6 Monate..)

Finde ich schon SEHR dreist! Blöd, daß sie nicht sofort die Paiere verlangt hat.

Lg

Tanja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Rechnet mal das Betreuungshonorar aus. 200 EUR waren vereinbart für 2 Wochen oder? Tja. das auf 1,5 Jahre gerechnet wären wir bei 7.800 EUR. Klar kann sie den Hund wieder haben. Soll sie die 7.800 EUR gleich in Bar mitbringen oder: Alternativ. Sie unterschreibt einen Schenkungsvertrag in dem dann drinsteht, dass ihr die 7.800 EUR erlassen werden. Ansonsten, wenn Sie den Hund wegnimmt, werdet ihr das Geld gerichtlich durchsetzen.

Mal sehen, ob ihr der Hund 7.800 EUR wert ist.

Und wegen der Drohungen: Polizei aufsuchen, anzeigen, alles was es an Konsequenzen gibt, ausschöpfen. Sowas geht nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

zu der Frage was ihr Begründung ist warum sie den Hund solange weggegeben hat?

- Das war so abgeklärt, weil sie sehr viel Stress hatte und zusätzlich auch noch einen Bandscheibenvorfall

Nein meine Freundin hat nicht einen Penny für irgendwas gesehen !!!

Ja der Anwalt meiner Freundin hat das auch schon hochgerechnet was sie von der Ärztin bekommen würde. Ohne Versicherung, Hundeschule etc. wären das schon 3500 € der Rest wird dann nocheinmal individuelle dazu gerechnet. Der Preis rechnet sich aus 12 € am Tag wie in einer Hundepension!

Ja wir haben zu sehr an das gute im Menschen geglaubt :( was so schnell nicht wieder vorkommen wird!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich mussten diese Erfahrung mal aus der anderen Perspektive bei einer Bekannten miterleben. Deckrüden bei Leuten untergestellt, eigentlich gute Bekannte, nach ca einem Jahr sollte der Bub wieder zurückkommen aber er wurde nicht mehr rausgegeben. Tja also auch Gericht und es wurde zugunsten der anderen Leute entschieden. Irgendwie geht Besitz nach einer bestimmten Zeit ohne schriftliche Verträge automatisch in Eigentum über. Für meine Bekannte damals ein schlag in den Nacken, der Bub war wirklich viel Wert (züchterisch und damit auch finanziell).

Vielleicht läuft es ja auch bei deiner Freundin darauf hinaus- es wäre ihr zu wünschen!

Ansonsten könnte man der Dame ja anbieten die vereinbarten 200€ für die 14 Tage mal hochzurechnen- Herausgabe des Hundes nur nach Zahlung der Summe + natürlich die Auslagen für TA, Versicherung usw wofür ihr eben Belege habt. Dürfte ganz schön was zusammenkommen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie kann so ein Menschen nur Ärztin sein?!?!

Wenn jemand Abitur und Studium hat, hat er deswegen noch lange keinen besseren Charakter :motz:

Die ganzen Summen,die deine Freundin für den Hund ausgegeben hat aufrechnen und verlangen, dass sie zahlt, dann bekommt sie den Hund, oder sie zahlt nicht und überlässt euch den Hund, aber diesmal mit ordentlichem Vertrag!

Man lernt daraus, wirklich alles vertraglich abzusichern!

Ich wünsch euch viel erfolg bei den Verhandlungen!

Berichte, wie es weiterging!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich wollte damit nicht sagen das Ärzte etc. besser Menschen sind nur weil sie so einen Beruf haben! Ich kann nur nicht verstehen, da ich sie kennen gelernt habe, wie ein solcher Mensch andere Menschen behandeln und mit ihnen umgehen kann! Empathie und Menschenverstand gleich null! Ich komme selber aus dem sozialen Bereich und könnte mir persönlich nicht vorstellen von so einem Menschen behandelt zu werden, da sie im Krankenhaus genauso ist wie zu uns... aber ist ja auch eigentlich ob Ärztin oder sonst wer ich kann es nur einfach nicht verstehen :(

Ja zu dem Aspekt mit alles schriftlich absichern muss ich auch noch sagen, dass sie uns immer wieder gesagt hat, dass sie sich mit uns zusammen setzetn will um alles schriftlich mit Versicherung und so weiter zu klären. Wozu es aber auch nie kam! Ich habe meiner Freundin oft gesagt, dass sie sich das schriftlich holen soll, aber sie hatte auch ein klein bisschen Angst, dass wenn sie die ganze Sache wieder aufrollt die den Hund wieder haben wollen... Keine Ahnung ziemlich blöde Situation und nochmal wird uns sowas ganz sicher nicht passieren!!!

Ich habe nur echt Angst, dass das alles nach hinten losgeht und wir den Hund abgeben müssen... :( Aber jetzt wird erst mal alles positiv gesehen, denn noch ist noch nichts verloren!!!

Danke für das ganze Glück, dass können wir wirklich gut gebrauchen!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh Mannomann! Das macht mich schon beim Lesen wütend! Was geht denn in den Köpfen solcher Menschen vor?? Das ist ein fühlendes Lebewesen! Ich mag mir gar nicht vorstellen, wie es dem armen anderen Hund bei denen geht, ob der auch irgendwann verschenkt wird?

Ich hoffe sehr für euch (und vor allem für den Hund), dass er bei euch bzw. bei deiner Freundin bleiben kann!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Unglaublich

      Wir hatten die letzten zwei Abende echt die Serie......   Gestern abend hat sich unser Spaziergang etwas nach hinten verschoben. Die Dämmerung hatte schon eingesetzt und wir waren auf "großer Runde" die befindet sich auf einem beliebten Fußgänger und Radweg direkt an der Sieg. Auf der einen Seite ist die Sieg, auf der anderen meist Wiesen, die an eine Straße zum nächsten Nachbarort grenzen.  Ziemlich am Ende des Weges steht am Feldrand, an der Böschung zur Straße ein Hochsitz, den eige

      in Kummerkasten

    • Tierheim aixopluc: ROCKY, 12 Jahre, Chihuahua-Mix - ein unglaublich trauriger Hund

      ROCKY: Chihuahua-Mix, Rüde, Geb.: 07.2005, Gewicht: 3,6 kg , Höhe: 27 cm   ROCKY hatte bis er zu uns kam zwar ein Zuhause, aber wirklich schön war es da nicht. Er wurde ausschließlich auf dem Balkon gehalten. Und er scheint auch nicht immer nur positive Erfahrungen mit Menschen gemacht zu haben, denn der kleine Mann reagiert Menschen gegenüber manchmal etwas misstrauisch und zeigt es dann auch deutlich, wenn die Menschen ihn hoch nehmen möchten. Da er aber vier Beine hat, muss er ja au

      in Regenbogenbrücke

    • Das Herz schmerzt unglaublich....

      Hallo erstmal mein name ist Chris und ich bin 26.   Ich habe lange mit mir gerungen wenn es auch ziemlich kurzfristig alles passiert ist aber ich denke das ich mir selbst damit einen Gefallen tue wenn ich es vielleicht hier bei sovielen netten Menschen poste was meine Geschichte mit meinem Besten Freund angeht.   Ich bin ursprünglich zwar in Deutschland geboren jedoch hatte ich bis zu meinem 10 Lebensjahr in der USA gelebt. Als wir nach Deutschland kamen fehlten uns natürlich

      in Regenbogenbrücke

    • Unglaublich: Halter sollen für gestohlenen Hund zahlen

      Hi, ich bin gerade echt sprachlos als ich diesen Artikel las:   http://www.n-tv.de/panorama/Wem-gehoert-Bonny-article18376731.html   http://www.br.de/nachrichten/oberbayern/inhalt/bonny-fundhund-muenchen-potsdam-100.html   Da wird mein Hund geklaut und Deutsche Gerichte brauchen 2 Jahre (!!!) um zu entscheiden, dass ich meinen Hund wieder bekomme, aber erst, wenn ich über 3000 Euro an die Diebe zahle??   Das ist doch wohl ein echter Witz.   Wenn mir wer mein Auto klaut, kriege ich es

      in Rechtliche Fragen & Hundeversicherungen

    • Tierheim Aixopluc: LUPO, 8 Jahre, Mix - ein unglaublich süßer Kerl

      LUPO: Mix-Rüde, Geb.: 04.2007, Höhe: 36 cm, Gewicht: 10 kg LUPO wurde gemeinsam mit einer Hündin in der Nähe des Tierheims gefunden. Beide waren sehr dreckig und ungepflegt, so dass wir vermuten, dass sie schon eine Weile dort auf den Feldern gelebt haben. LUPO ist ein fröhlicher kleiner Hundemann. Er liebt das Spazieren gehen durch die Natur und wäre sicher auch ein idealer Begleiter für Wandertouren. Im Tierheim wird er regelmäßig von Familien mit Kindern ausgeführt, denn er ist sehr vorsicht

      in Erfolgreiche Vermittlungen

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.