Jump to content
Hundeforum Der Hund
Stellibelli

Golden Retriever - Jagdtrieb?

Empfohlene Beiträge

Hallöchen,

ich weiß nicht ob das hier richtig ist, sonst verschieben....Dankeschön! :kuss:

Ich wollte mal fragen wie es bei euren Goldies ist, haben sie Jagdtrieb?

Meine Stella hat kein Interesse an Rehen und Co. Eigentlich sage ich ja,

sie hat keinen Jagdtrieb. Was aber nicht ganz stimmt.

Sie ist hinter Enten her wie verrückt. Am Wasser hat sie immer eine Sauberschnurr

hängen.

Ich muss dazu sagen, mir ist was mit ihr passiert.

Im Frühjahr waren wir bei uns am Wasser spazieren. Stella ist zu einem

kleinen Teich abgebogen. Wir sind dann weiter gegangen. Nach einer Zeit kam Stella

zurück. Nur leider nicht alleine, sondern mit einer Ente im Maul.

Sie rannten mir trotz mehrmaligen schimpfen mit der Ente nach. Auf einmal hat meine

Freundin "Aus" und Stella hat die Ente fallen lassen.

Die Ente hat mal dumm geschaut und ist schnell weggeflogen.

Seit her hat sie aber nie mehr eine gefangen. Zum Glück!

Ich frage nur, weil ich von viele höre, das ihr Goldie Jagdtrieb hat, also auch

bei Großwild.

Ich habe mit Stella mit 7 Monaten ein Anti-Jagd-Seminar gemacht. Das hat schon sehr geholfen.

Stella hat dafür aber ein Wachtrieb. Obwohl sie mit mir ins Büro geht und da immer

andere Personen mal sind. Aber Zuhause und auf dem Grundstück wird jeder Schmetterling verjagt.

GLG Gina mit Stella

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hast du dich vor der Anschaffung des Hundes mal mit der Rasse auseinander gesetzt?

Dein Hund macht nur seinen Job ;)

Da ein Goldie ein "weiches" Maul hat, ist der Ente nichts passiert. Ich würde mit dem Hund mit Futterbeutel arbeiten, damit kannst du den Trieb etwas umlenken.

Am Wasser in Zukunft an die Leine nehmen. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Stella hat dafür aber ein Wachtrieb. Obwohl sie mit mir ins Büro geht und da immer

andere Personen mal sind. Aber Zuhause und auf dem Grundstück wird jeder Schmetterling verjagt.

Du denkst im Ernst, Dein Hund verteidigt Dein Grundstück vor den Schmetterlingen ?

:D

- Schmetterlinge verjagen ist Jagdtrieb

- Enten lebend im Maul anschleppen ist Jagdtrieb, rassetypisch dann auch schön apportiert...

Mein Golden würde alles jagen, was nur schnell genug wegrennt bzw fliegt. Er geht aber bislang keiner Spur nach, außer denen von läufigen Hündinnen :Oo

-edit-

Muck war schneller :)

-noch mal edit-

Ich arbeite auch mit Futterbeutel etc, oder lasse ihn Menschen suchen, er geht also schon auch mal gezielt Spuren nach, aber nur wenn ich ihn schicke.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Hast du dich vor der Anschaffung des Hundes mal mit der Rasse auseinander gesetzt?

Dein Hund macht nur seinen Job ;)

Da ein Goldie ein "weiches" Maul hat, ist der Ente nichts passiert. Ich würde mit dem Hund mit Futterbeutel arbeiten, damit kannst du den Trieb etwas umlenken.

Am Wasser in Zukunft an die Leine nehmen. :)

Ich habe schon den zweiten Goldie! ;)

Das weiß ich doch! Aber war schon geschockt, das sie mir ne Ente bringt.

Mein alter Goldie hat das nie gemacht.

Aber ich muss dazu sagen, das wir ja viel mit Dummy arbeiten.

Wasserdummy, Landdummy, zweimal die Woche je 2 Stunden Training.

Stella ist auch schon bei einem Workingtest gestartet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dann wundert es mich, dass Du so überrascht bist, ehrlich gesagt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Stella hat dafür aber ein Wachtrieb. Obwohl sie mit mir ins Büro geht und da immer

andere Personen mal sind. Aber Zuhause und auf dem Grundstück wird jeder Schmetterling verjagt.

Du denkst im Ernst, Dein Hund verteidigt Dein Grundstück vor den Schmetterlingen ?

:D

- Schmetterlinge verjagen ist Jagdtrieb

- Enten lebend im Maul anschleppen ist Jagdtrieb, rassetypisch dann auch schön apportiert...

Mein Golden würde alles jagen, was nur schnell genug wegrennt bzw fliegt. Er geht aber bislang keiner Spur nach, außer denen von läufigen Hündinnen :Oo

-edit-

Muck war schneller :)

Ja, sie verteidigt wirklich das Grundstück, weil ausserhalb des Grundstücks macht sie das nicht.

Ich weiß auch das Schmetterling jagen und Blätter und Vögel Jagdtrieb ist. Das macht sie aber nur am Grundstück, draußen nicht.

Katzen werden auch nur am Grundstück verfolgt.

Nur halt die Enten...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nicht jeder Goldie ist gleich.

Meiner schwimmt nicht, geht nur ins Wasser solange er stehen kann,

er mag nicht apportieren.

Jagdtrieb hat er schon, aber nur auf Sicht und da läßt er sich inzwischen auch abrufen.

Was ich damit sagen will - manchmal nützen auch die ganzen Informationen vorher nicht! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Dann wundert es mich, dass Du so überrascht bist, ehrlich gesagt.

Na ja, unsere Dummytrainerin hat ja jeden Tag damit zu tun und sie hat auch gesagt,

das sie sowas noch nicht erlebt hat.

Ich will nicht sagen das ich so überrascht war, aber wir haben schon gestaunt.

Ich glaube ihr habt mich falsch verstanden, die Geschichte hatten ich jetzt nur zu Jagdtrieb eingebracht. Ich weiß schon den Hintergrund und so, aber sowas erlebt man doch nicht alle Tage oder? ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Um nochmal auf die Grundfrage zu antworten:

Mein Golden wirkt wie an Strom angeschlossen, sobald er Wasservögel sieht, bevorzugt Enten, bei Karnickeln, Eichhörnchen, Katzen ebenso.

Wie er auf Rehwild oder Niederwild in freier Natur reagiert, weiß ich nicht, gab's hier bislang nicht.

Ich wunderte mich halt nur, weil Dummytraining doch eben das trainiert: finden und bringen von Wild, am besten unversehrt. Und ich wunder mich, dass die Trainerin sich wundert ;)

-edit-

Momentan knallen bei meinem Herrn wegen läufiger Hündinnen allerdings alle Sicherungen raus, von daher haben wir hier im Moment andere Themen :motz:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein, nein, wundern nicht, aber sie hat halt auch gesagt das sie es noch nicht erlebt

hat. Das sie hinterher sind klar, aber das sie wirklich mit einer lebenden Ente an kommt nicht.

Meine alte Hündin hat keinen Dummy angenommen.

Stella ist da genau das Gegenteil. Sie ist aber nicht zu triebig! Springt jetzt nicht ein oder so.

Wir machen den Dummysport aber nicht zum jagen, sondern weil Stella Spaß dran hat.

Und ich wollte halt wissen wie es bei euch mit Jagdtrieb ist.

Weil Stella jagt außer Enten draußen nichts. Keine Rehe, keine Karnickel und auch sonst nichts z.B. Katzen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Sehr stark ausgeprägter Spieltrieb (Jagdtrieb?)

      Hallo zusammen :) Wir, das sind mein Lebensgefährte und unsere 1,6 Jahre alte Hündin Belka, sind ganz neu hier im Forum. Belka ist seit 20. Juli 2019 bei uns. Sie kam aus Russland als Straßenhund nach Deutschland, hat dann erstmal bei einer Pflegestation auf ihre Vermittlung gewartet. Sie wurde dann von einem Ehepaar adoptiert, diese haben sie aber nur zu der 80 jährigen Mutter als Hofhund gegeben. Belka ist ein weißer Schäferhund-Mix, sie ist aber nicht ganz so groß wie ein Schäferhun

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Dogs of Golden Kennel Langelsheim

      Hat jemand Erfahrungen? Keine Sorge, ich möchte mir keinen Labradoodle oder Goldendoodle anschaffen und über das Thema wurde auch schon viel diskutiert. Mich interessieren Erfahrungen mit dem Züchter (auch dieser Begriff ist hier streitbar, ja). Ich kenne mehrere Hunde, die von dort stammen und ich möchte mir gerne, über die Designer-Dog-Debatte hinaus, eine Meinung bilden. Gerne auch per PN

      in Hundezucht - Prägung - Sozialisierung

    • Gewicht Golden Retriever Hündin

      Hallo liebe Hundefreunde,   ich hätte eine kurze Frage zur Gewichtsentwicklung von Golden Retrievern. Meine Hündin ist 12 Monate alt und bringt ein Gewicht von 21 Kilogramm auf die Waage. Der Standart sieht allerdings mindestens ein Gewicht von 25 kg vor.  Sie ist circa 51/52 cm hoch, sehr schlank und wahnsinnig aktiv, außerdem eine schlechte Fresserin. Gibt es hier irgendwo vll weitere Besitzer mit Leichtgewichten?   Liebe Grüße

      in Apportierhunde - Stöberhunde - Wasserhunde

    • Golden Retriever geb. 21.05.2012 "von der Reisacher Höhe" sucht Verwandschadt

      Hallo ihr lieben. Mein Golden Retriever (Rufname Casper) ist nun bald 2 Jahre alt. Leider ist es mit in dieser Zeit nicht Gelungen Eltern oder Wurfgeschwister ausfindig zu machen.(Ausser am Tag des Kaufes) Er hat einen Bruder und rinr Schwester, so viel weiß ich. Gekauft habe ich ihn Kirchheim bei München. Sein Vater ist Dansi vom Haus Renner und seine Mutter heißt Cessy von der Reisacher Höhe. Über jede Information würde ich mich freuen.

      in Wurfgeschwister

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.