Jump to content
Hundeforum Der Hund
raudi

Wiedersehen mit ehemaligem Besitzer?

Empfohlene Beiträge

Hallo, brauche mal euren Rat.

Lenis Exfrauchen hat uns zu einem Besuch eingeladen. Haltet ihr es für gut, das Leni nach einem Jahr bei uns, ihr ehmaliges Zuhause und ihr Frauchen wiedersieht?

Oder soll ich eher von dem Besuch absehen, schade ich Leni damit?

Bin mir total unsicher, Leni hat wohl eine super Bindung zu uns, aber was geht in einem Hundekopf in einer solchen Situation vor? Schließlich hat sie ihre ersten 5 Hundejahre dort verbracht.

War von euch schon jemand in der Situation?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde mal den Grund der Einladung genauer hinterfragen. Eine Art Kontrolle? Bereut sie ihre Entscheidung? Dann würde ich das ablehnen. Verbindet euch eine Freundschaft? Wenn nicht, warum solltest Du zu einer fremden Frau zum Kaffeetrinken gehen wollen wo Du noch gar nicht weißt, was sie will. Ich würde mich da sehr, sehr bedeckt halten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Vera,

ich hab etliche ex-Pflegis später wieder gesehen und es hat teils MICH deutlich mehr irritiert als die Hundis ;-)

Die haben sich i.d.R. extremst gefreut, alles abgetrüffelt und dann war gut ;-)

Wenn Ihr also den Besuch machen wollt = kein Problem ;-)

vlg Yvonne

P.s.: In der Eingewöhnungsphase mach ich sowas nicht! Hundchen soll schon wissen, wo es hingehört.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hey Vera :)

Ich kann Dir nur von Jasper berichten, dem Labbifreund von Joss :)

Der kam mit einem Jahr zu meiner Freundin, brauchte natürlich seine Eingewöhnungszeit und nach ca. einem dreiviertel Jahr trafen sich die Vorbesitzer und meine Freundin bei meiner Freundin :)

Jasper hat sich klar gefreut, diese Leute zu sehen, aber meine Freundin konnte keinen großen Unterschied sehen zu dem, wie Jasper sich auch über Andere freut und er wollte nicht beim Abschied ins Auto der Frau hüpfen ;)

Ich möchte Dich damit beruhigen, meine Freundin und die Vorbesitzer haben sich bereits mehrfach getroffen und nie war auch nur ein Deut davon zu sehen, dass Jasper lieber bei den Anderen gewesen wäre.

Ich glaube, die Hunde wissen ganz gut, wo nun ihr zuhause ist ;)

Verstehe natürlich Deine Gedanken, aber ich glaube einfach, Du brauchst Dir keine Sorgen zu machen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Schau wie du damit klar kommst.

Ich habe bei allen Hunden ein Treffen mit den alten Haltern bzw. der PS zugelassen.

Bei Lanya war es nur die Sitterin, die sie besucht hat. Lanya hat sich wahnsinnig gefreut sie zu sehen, aber hat auch deutlich gezeigt wo sie hin gehört.

Bei Yuri treffen wir uns regelmässig mit der PS und ihrer Tochter. Yuri freut sich wie ein Wahnsinniger, schmusst mit den Beiden, tobt mit ihrem Hund.

Aber wenn es Richtung Auto geht, dann geht er mit uns.

Buddy seine alten Leute wollen ihn nicht sehen, da kann ich nichts zu sagen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gibt es einen besonderen Grund oder ist sie einfach mal wieder in der Stadt?

War der Abgabegrund damals was besonderes?

Hunde nehmen das Ganze relaxter. Aber ich denke, Leni weiss jetzt, wo sie lebt und hingehört. Ich würde aber trotzdem mal ganz dezent anfragen, warum sie Leni sehen will.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sie lebt ca 200 km von uns entfernt. Ich glaube nicht das irgendeine Absicht von ihr dahinter steckt. Wir haben regelmäßigen telefonischen Kontakt, sie erkundigt sich immer nach Leni.

Abgegeben hatte sie Leni, da sie ihr auf Grund ihres Alters nicht mehr gerecht werden konnte. Außerdem sei Leni mehr der Hund ihres vor 3 Jahren verstorbenen Mannes gewesen, sie selbst hatte wohl nicht so die Beziehung zu Leni. Leni war ja auch oft in einer Tierpension untergebracht wenn ihr Exfrauchen in Urlaub, Kur oder im Krankenhaus war.

Also ich glaube nicht das da irgendwas dahintersteckt, sie möchte uns und Leni einfach nur mal wiedersehen.

Ich denke ich werde es versuchen, irgendwann im Herbst ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mach`es ruhig, ich bin sicher, Du wirst feststellen, dass Leni genau weiss, wo sie hingehört und auch sein möchte!

Wir haben z.B, einen ehemaligen Pflegehund, der jetzt bei meiner Frundin in Wiesbaden lebt.

Die beiden kommen so 3 x im Jahr für ein paar Tage zu Besuch und dieses undankbare Tier freut sich zwar, uns zu sehen, lässt aber in dieser Zeit Frauchen nicht aus den Augen und schiebt offensichtlich Panik, womöglich wieder hierbleiben zu müssen! :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich denke auch, mach es.

Für die Dame ist es bestimmt wichtig, und sie hat den Hund ja auch guten Gründen mit Venrunft abgegeben.

Leni wird sich freuen, aber das ist ja nichts schlimmes. Scheinbar wurde sie ja auch im alten Zuhause geliebt. So sehr, dass man nur das Beste für sie wollte.

Ich glaube, die Dame hat Sehnsucht und möchte einfach sehen, wie es ihrer Leni heute geht. Vielleicht auch, um abschließen zu können.

Schön, dass der Hund nicht sofort aus dem Sinn ist, nur weil er jetzt woanders ist.

Ich würde es machen, aber bei Jule gibt es keine Vorbesitzer.

Irgendwann mal möchte ich mit ihr in das Tierheim fahren, wo sie aufgewachsen ist.

Um mir das anzusehen.

Aber Budapest ist nicht um die Ecke.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ok, das klingt dann nicht so, als ob sie Dir eine Szene á la "Ich will meinen Hund zurück und ich bin so traurig und einsam" machen würde und Dich in Gewissensschwierigkeiten bringen könnte. Das waren meine ersten Gedanken, denn man liest das hier ja auch hin und wieder, das plötzlich nach langer Zeit der alte Besitzer seinen Hund zurückhaben will und die Abgabe ja nur ein großer Fehler war usw. Das bringt die neuen Besitzer unvermeidlich in eine unschöne Situation und das muss nun wirklich nicht sein, dass man sich dem sehenden Auges aussetzt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Tibet Terrier- Besitzer gesucht

      Haiii, Ich hab jetzt nur ältere Beiträge zum Thema Tibet Terrier gefunden. Wer hat einen? Würde mich freuen wenn Ihr schreibt wie Ihr zu der doch seltenen Rasse gekommen seit und vielleicht auch ein Bild von euren Hunden :-) Gibt ja doch sehr unterschiedliche aussehen. Zu mir ich habe einen 8 Monate alten Tibi der etwas zu klein geraten ist 38 cm klein. Vielleicht wächst er ja noch. Er ist ein ganz lieber und überraschender Weise nicht stur. Sagt man der Rasse ja nach. Ich freue mich auf

      in Hüte- & Treibhunde

    • Wie "egoistisch" darf man als Besitzer sein?

      Ich bin mir nicht sicher ob ich hier richtig bin mit meinem Problem ... Ich fahre mehrmals im Jahr für ein verlängertes WE mit dem Hund weg. Bisher nur deutschlandweit. Für irgendwann dieses Jahr (oder vielleicht nächstes) würde ich gerne an den Strand fahren. Entfernungsmäßig würde sich die Niederlande/Belgien anbieten, ist etwas näher als die deutsche Nordsee.   Jetzt habe ich festgestellt das die Tollwut-Impfung abgelaufen ist (seit etwa 9 Monaten). Ich müßte also neu

      in Urlaub mit Hund allgemein

    • Besitzer stirbt: Wie kann man für seine Hunde vorsorgen?

      Es gibt ja viele ältere Alleinstehende, die Hunde haben. Nicht immer hat man Verwandte oder Freunde, mit denen man abmachen kann, dass die Hunde dort sicher und gut versorgt unterkommen. Bei älteren Hunden ist es dann nicht so leicht sie noch zu vermitteln, auch weil die Haltungskosten durch Tierarzt, etc. und der Pflegeaufwand im Alter ja höher werden.   Ich frage mich deshalb gerade, ob man in DE im Testament dafür sorgen kann, dass die eigenen Hunde auch finanziell versorgt sind, we

      in Rechtliche Fragen & Hundeversicherungen

    • Tierheim aixopluc: KITTY, 1 Jahr, Staff-Mix - bisher 5 Besitzer...

      KITTY: Staffordshire-Mix, Hündin, Geb.: 06.2016, Gewicht: 23,5 kg , Höhe: 63 cm   KITTY hat eine traurige Geschichte, denn sie war bisher ein sogenannter Wanderpokal. Sie hat in ihrem kurzen Leben bisher fünf Besitzer gehabt. Der letzte hat sich nie gemeldet, um die Hündin, die als Fundtier zu uns ins Tierheim kam, abzuholen. Leider lässt sich dieser auch nicht mehr ermitteln, denn KITTY ist noch auf ihren ersten Besitzer registriert gewesen und so ist ihre Geschichte bis zum vierten B

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • "Besitzer von totem Mops mit Gendefekt erstreiten 2.000 Euro"

      Hier der Artikel : http://m.spiegel.de/panorama/justiz/muenchen-besitzer-von-mops-ronja-mit-gendefekt-erstreiten-2000-euro-a-1183929.html   Vielleicht wird dieses Urteil nun maßgeblich für weitere Fälle? 

      in Rechtliche Fragen & Hundeversicherungen

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.