Jump to content
Hundeforum Der Hund
Gast

Entspannt an verschieden langen Leinen, gar nicht so einfach

Empfohlene Beiträge

Originalbeitrag

Einen großen Hund hält man im Notfall unvorbereitet gar nicht und mit Geschirr oder längerer Leine hat man einfach noch schneller verloren. Das lässt sich nicht ändern.

.

Sorry, aber das stimmt so nicht.

Hab selber nen grossen Hund mit Jagdtrieb, der am Anfang mal in die Leine gebrettert ist.

Du musst halt als HuHa aufmerksam die Augen bei deinem Hund und in seiner Sichtrichtung haben, dann haelt man auch den Hund in Schrecksekunden. :kaffee:

Schrittstellung und Gegenhalten helfen Wunder :so Geschirr hindert auch nicht

Hunde, die dich allerdings fuer jeden Hasen vom Rad holen gehoeren meiner Meinung nach erst ans Fahrrad, wenn sie ihre Impulse steuern lassen.

Der HuHa muss auch da mit der Aufmerksamkeit beim Hund sein. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein Hund rennt nicht hinter jedem Hasen hinterher ;)

Zum Glück...

Wie von mir geschrieben, zur Zeit ist es morgens (06:00Uhr)

ja stockdunkel wenn ich meine Runde mit ihm drehe.

Und wenn dann irgendwo auf einem Hof eine Katze lauert,

dann sieht bzw. riecht er diese ja eher als ich !

(Habe leider kein Nachtsichtgerät :(;) )

Und in dieser Sekunde, wenn ich nichtsahnend auf dem Rad sitze,

und er plötzlich der losrennenden Katze nach will (die ich vorher nicht sehen KONNTE) dann haut es mich vom Rad.

Oder wenn er sich erschrickt, weil ein kläffender Köter (sorry) aus der Dunkelheit

auf uns zu geballert kommt (zum Glück bremst ihn der Zaun, den Köter).

Wenn ich die "Gefahr" vorher sehe, kann ich sein losrennen auch verhindern

(abrufen, etc). :D

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ah, okay. ;) Ueberlesen...

Dann einfach nicht im Dunkeln Rad fahren oder doch Nachtsichgeraet kaufen. :so

Ich kann im Dunkeln mit Holly auch nicht ueber die Felder, auch genauso wie bei dir. Da helfen nur Runden durch beleuchtetes Wohngebiet ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sorry, aber wer behauptet, einen großen Hund an langer Leine in jeder Situation sicher zu halten, der lügt sich in die Tasche. Da hilft auch kein ausgleichender schritt mehr. :kaffee:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wo steht denn was von jeder Situation :???

Ich habe nur gesagt, dass Halten MOEGLICH ist (auch am Geschirr), wenn man aufmerksam beim Hund ist und ihn liest.

Gegenueber der Aussage, dass es kein Gegenmittel gibt. :kaffee:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dann weiß ich nicht, was du an meiner Aussage zu meckern hast.

Da steht "unvorbereitet im Notfall". Und das kann eben immer eintreten, auch wenn man extrem aufmerksam ist. Je nach Hund kann das aber katastrophal enden. Nimm meinen, ich habe einen Paniker, der gnadenlos nach vorne geht und, wenn er kann massiv beschädigt. Ich kann mir die Möglichkeit, dass er loskommt, nicht leisten. Das ist zu gefährlich für die Umwelt und auch für den Hund.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

naja, aber dann hält ihn auch kein Halsband, außer vermutlich eins ohne Stop.

Und solange ich die Leine nicht los lasse vor Schreck, kommt unser Hund zumindest nicht aus dem Geschirr heraus, und ein Hund mit "Rückwärtsgang" sollte sowieso fest gesichert sein.

Mein Hund hat mich auch schon vom Rad geholt (ein mal ;) ) und das hätte er auch mit Halsband getan. Der Ruck ist der gleiche, zumindest am Anfang.

Ich bin ja eigentlich Freund von Halsband, weil weniger am Hund ist, aber so pauschal zu sagen "nen großen Hund hält man nicht am Geschirr im Notfall" finde ich ein wenig übertrieben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ah, okay. Ueberlesen...

Dann einfach nicht im Dunkeln Rad fahren oder doch Nachtsichgeraet kaufen.

Ich kann im Dunkeln mit Holly auch nicht ueber die Felder, auch genauso wie bei dir. Da helfen nur Runden durch beleuchtetes Wohngebiet zitieren

Ja, darüber sollte ich mal Nachdenken :D

Ich fahre lieber Rad, weil ich morgens nicht sooo viel Zeit habe, und ihn am Rad einfach mehr auspowern kann (und er mich manchmal auch :Oo ).

Ist beleuchtetes Wohngebiet bei mir, aber die bösen, bösen

Miezekatzen lauern überall ;)

Muss wahrscheinlich noch mehr auf seine Reaktionen achten,

an den bekannten "bösen Ecken" .... :so

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Sorry, aber wer behauptet, einen großen Hund an langer Leine in jeder Situation sicher zu halten, der lügt sich in die Tasche. Da hilft auch kein ausgleichender schritt mehr. :kaffee:

Hm, dann hab ich vielleicht einen sanfteren Hund als ich dachte :???

Meine hat mittlerweile 47 kg, geht zu 90% mit Geschirr und bisher hab ich sie auch in Überraschungssituationen immer gehalten bekommen, und zwar ohne Sturz meinerseits :kaffee:

Auch noch, als 2 m vor uns in der hohen Wiese plötzlich ein Rehkitz aufgesprungen und losgerannt ist. Und glaub mir: meine WOLLTE hinterher.

Allerdings: länger als 5 m darf die Leine nicht sein. Ich verwende die gummierte K9 und wenn ich mit kritischen Situationen rechne lege ich mir die Leine um meinen Allerwertesten und halte dann beide Leinenteile direkt vor meinem Bauch mit 2 Händen. (ich hoffe, das ist verständlich?)

Aber am Rad hat man immer verloren, wenn der Hund unerwartet losprintet, das ist klar.

Zur urspünglichen Frage:

ich hab wirklich schon als Welpe vom ersten Tag an sehr konsequent kein Ziehen zugelassen. Sobald sie gezogen hat, bin ich stehengeblieben, bis die Leine locker war. Hat das nach ein paar Mal nichts geholfen, hab ich mich umgedreht und bin ein Stück zurückgegangen. DAs war mir wegen ihrer zu erwartenden Größe sehr wichtig und sie hat das auch superschnell kapiert. Bei uns gibt es 1,5 m, 3m und 5m-Leine. Sie merkt das sehr schnell, wie viel Freiraum sie jeweils gerade hat und reguliert sich sofort selber, sobald ein leichter Zug auf die Leine kommt.

Das aufgeregte und plötzliche in-die-Leine-springen (z.B. bei Sichtung von Hund oder Familienmitgliedern) jedoch, daran arbeiten wir immer noch - mehr oder weniger erfolglos :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.