Jump to content
Hundeforum Der Hund
Erdbeerkuchen

Dringend! Straßenhund gerettet!

Empfohlene Beiträge

Das denke ich auch, Gusar :)

Bzw. halte es für sehr, sehr gut möglich

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Mir ist noch was zu Thema Ernährung eingefallen. Ich wäre sehr vorsichtig mit der Fütterung von Fleisch. Du weißt ja nicht, was sie vorher immer alles gefressen hat, wobei ich aber mal annehme, dass da sehr wenig Fleisch dabei war.

Fleisch hat einen hohen Proteingehalt und wenn ein Hund kein Fleisch gewöhnt ist, wird er auf die Fütterung mit tierischem Protein mit Durchfall reagieren. Das brauchst du zu deinen anderen Problemen ja nicht noch zusätzlich. Mit Reis, Nudeln, Hirse, Käse und gekochtem Gemüse wirst du sie gut ernähren können. Vielleicht kannst ein wenig Fleischbrühe dazu geben. Aber damit solltest du dich evtl. am Anfang begnügen. Püriertes Obst in Quark oder Joghurt ist vielleicht auch eine Alternative.

Ähem.....da ein Hund ein Fleischfresser ist, mach Dir darüber mal keine Gedanken.... Fleisch ist die Hauptnahrung des Hundes.

Und ja ich selber bin Vegetarier.

Find ich klasse wie schnell Ihr Fortschritte macht, hab selber ne "Maus" aus Mallorca und die hat auch so einiges an negativ Erfahrung mit dem Menschen hinter sich.

Lass Sie auf Dich zukommen und vermeide hecktische Bewegungen!!! DU bist die Ruhe sebst-das wird sich übertragen.

Klasse das es Menschen wie Dich gibt. DANKE =)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Ähem.....da ein Hund ein Fleischfresser ist, mach Dir darüber mal keine Gedanken.... Fleisch ist die Hauptnahrung des Hundes.

Doch, da hat sie schon Recht. Das kann erstmal Probleme geben (muss nicht!), ich würde mich da auch langsam rantasten.

Das ist ja im Moment auch nicht das Wichtigste.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo!!!

Neuer Tag, neues Glueck: Heute morgen ist sie mir Schwanzwedelnd entgegengekommen. Und das Halsband habe ich waehrend sie gefressen hat ohne Probleme angelegt. Klappt aber vorerst nur waehrend dem Fressen. Die Hasen haben wir heute auch rausgelassen und sie erst mal angekettet. Haben uns den ganzen Tag neben sie gesetzt. Die Hasen machen natuerlich einen grossen Bogen um sie und sie registriert zwar die Hasen, mehr aber auch nicht (vielleicht auch weil sie noch nicht kraeftig genug ist). Ihre Augencreme laesst sie sich bereitwillig aufs Lid auftragen (sie hat eitrige Augen). Heute Abend wich sie mir fast nicht mehr von der Seite und sie moechte staendig bei uns auf der Terrasse sein. RIESIEGER Fortschritt also!!!! :) Wenn ich sie jedoch anleine und festbinde, dann bekommt sie ziemlich bald die Panik. Das muss aber einfach manchmal sein, da hier auch noch andere Mitbewohner sind, denen es nicht recht ist, wenn sie immer frei ist. Muessen also schnellstmoeglichst irgendeine Loesung finden, da ich am Montag wieder in die Arbeit muss und nicht schon wieder wegen einem Hund fehlen kann (Hunde sind hier nichts wert). Moechte sie aber auch nicht den ganzen Tag anketten :(

Habe aber noch eine Frage wegen der Fuetterung. Ich nehme jetzt als Futterbasis immer Reis und gebe noch Kartoffeln und etwas von ihrer Hundefuttermischung hinzu (was ich aber nur sparsam verwenden kann). Wie viele Tassen Reis wuerdet ihr denn am Tag fuer sie zubereiten?

Wuerde sie so gerne im Januar mit nach Deutschland nehmen, aber die Einfuhrbestimmungen sehen nicht gerade positiv aus... :-(

LG Erdbeerkuchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ... ich weiß ja nicht in was für einer Welt du lebst ... deine Anwohner haben ein Problem mit dem Hund und du mußt ab Montag wieder arbeiten ... was soll dann aus ihm werden ... gegen seinen Willen anketten, wenn er doch damit ein prob hat, so wie ich dein geschriebenes interpretiere ...??? ...

ganz ehrlich ... guter Wille hin, guter Wille her ... wenn du keine Zeit für den Hund hast und ihm nicht anderswertig Gerecht werden kannst (anketten is ja keine Lösung), dann lass ihn wieder laufen ...

... und wenn du nicht so rein Zufäälig zur richtigen zeit am richtigen Ort gewesen wärst, dann würde er jetzt genauso weiter leben wie zuvor ...

.. weil einfach mal nen Hund aufnehmen und sich um ihn ausgiebig zu kümmern, ihn zu dem zu machen was man sich wünscht .... da gehört schon nen bisschen mehr zu ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Muessen also schnellstmoeglichst irgendeine Loesung finden, da ich am Montag wieder in die Arbeit muss und nicht schon wieder wegen einem Hund fehlen kann (Hunde sind hier nichts wert). Moechte sie aber auch nicht den ganzen Tag anketten :(

Hallo Erdbeerkuchen,

aber was für eine Lösung schwebt dir den genau vor? Innerhalb von den paar Stunden die noch übrig bleiben wird man keine Lösung finden befürchte ich.

Hast du den TA. gefragt ob er vielleicht jemanden kennen würde?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

was genau ist denn problematisch an den Einfuhrbestimmungen? Ich habe gerade mal gestöbert und las jetzt nichts extrem Schwieriges raus.

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

was genau ist denn problematisch an den Einfuhrbestimmungen? Ich habe gerade mal gestöbert und las jetzt nichts extrem Schwieriges raus.

Gruß

Schwierig ist der Wille, denn Behördenkram auf sich zu nehmen ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also wenn der Hund dann ab Januar eh wieder sich selbst überlassen ist, dann lass ihn besser direkt wieder frei.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Also wenn der Hund dann ab Januar eh wieder sich selbst überlassen ist, dann lass ihn besser direkt wieder frei.

Stimme ich voll zu.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...