Jump to content
Hundeforum Der Hund
KleinEmma

Emma frisst nicht und hat gelben Schleim erbrochen

Empfohlene Beiträge

Wahrscheinlich mache ich mir wieder zu viele Sorgen, aber dennoch frage ich hier mal nach, ob das jemand kennt:

Emma ist fit wie Turnschuh, spielt und läuft wie immer. Gestern Abend und heute Morgen hat sie aber so gelblichen Schleim erbrochen, der geruchlos war. Es war wenig. Fressen will sie heute gar nicht, auch keine Leberwurst, die sie sonst liebt.

Sie kann auch nichts Gefährliches gefressen haben, da sie ja nicht frei läuft. Das hätte ich also mitbekommen.

Tierárztin ist bis zum 10. in Urlaub. Wenn sie nun morgen immer noch nicht frisst, muss ich zu einem anderen Tierarzt gehen (dem ich nicht wirklich traue).

Kennt ihr so was von euren Hunden? Natürlich haben meine anderen Hunde auch schonmal erbrochen, aber sie haben immer gefressen. Emma ist allerdings eh so eine mäkelige Fresserin.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das Erbrechen ist der harmlose Teil. Gelber Schleim ist Nüchternsekret mit etwas Galle, mal schleimiger mal flüssiger.

Das kommt also daher, dass sie nicht frisst.

Warum sie nicht frisst, dass ist die nächste Frage.

Das kann eine einfache kleine Magenverstimmung sein. Dann sollte sie aber morgen wieder etwas nehmen wollen.

Ist sie kastriert?

Wie viel trinkt sie?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Warum sie nicht frisst, weiß ich nicht. Fressen ist für sie eh eher Nebensache - für mich ziemlich ungewohnt.

Sie ist noch nicht kastriert, war auch noch nicht láufig ( sie ist nun 9 Monate). Trinken tut sie normal.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde fast vermuten. dass sie dann in der nächsten Zeit läufig wird und ihr einfach mal übel ist, weil die Hormone sich melden. Das ist zwar selten aber nicht unmöglich.

Wenn sie, wie du ja schreibst, gut drauf ist und auch normal trinkt, dann würde ich erstmal abwarten.

Das können auch ein kleiner Infekt, ein verdorbener Magen, eine leichte Gastritis und zig andere Dinge sein. Aber wenn du einen Fremdkörper ausschließt und sie eben völlig normal ist, dann kannst du sicherlich noch etwas abwarten.

Die meisten Magen-Darm-Geschichten renken sich nach Fasten und vorsichtigem Anfüttern von allein wieder ein.

Bei einem fast erwachsenen Hund ist das so großes Problem, bei alten Hund welpen sieht das wieder anders aus.. Du hast ja jederzeit einen Tierarzt greifbar, wenn dir das Allgemeinbefinden nicht mehr normal erscheint.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde mir da auch keine allzu großen Sorgen machen. Der Hund einer Bekannten zB hat sich erbrochen u hatte dann am Ende eine kleine Mandelentzündung. Es kann aber auch eine Magenverstimmung sein, oder sie wird tatsächlich läufig. Der gelbe Schleim kommt ja vom Magen.

Solange sie fit ist und trinkt würde ich abwarten. Nur wenn sie plötzlich apathisch und schlapp ist u auch die nächsten Tage nichts anrührt würde ich zum TA. Aber wenn sie eh nicht so verfressen ist, schlägt bei ihr sowas vllt generell schneller auf den Magen und meine Hündin hat auch während ihrer Läufigkeit seeeehr schlecht gefressen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde nicht abwarten.

Das hat Hannah gehabt und sie hatte eine Pyo. Ich würde einfach mal zum TA, alles abklären und wenn nichts ist, dann auf Schonkost umstellen und abwarten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also, Emma hat heute Abend endlich wieder etwas gefressen. War zwar nicht viel, aber immerhin.

Crispis: Ja, sie scheint einen empfindlichen Magen zu haben. Wenn sie irgendwie Stress hat, dann nimmt sie auch kein Futter an.

Wäre sie apathisch gewesen, dann würde ich gar nicht zögern und zum Tierarzt fahren. Hab heute auch direkt meine TÄ angerufen, aber sie hat noch Urlaub.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie geht es Klein Emma heute, ich hoffe der Magen hat sich

schon beruhigt :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wichtig ist trinken, ansonsten würde ich Emma kurz vor dem Schlafen gehen noch ein Stück Zwieback/trockenes Brot geben wg. Magensäure.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Susa,

Emma gehts wieder gut. Keine Ahnung, was sie hatte. Irgendwie bin ich so empfindlich geworden und ich mach mir sofort Sorgen.

Emma ist eh so eine Mäkeltante und testet wohl zudem grade aus, ob ich demnächst mit Menüplan vor ihr stehe *g.

Aber, sie ist fit und munter und hat auch wieder gefressen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Das Bilderbuch der Emma F.

      Neuer Thread - mag in den anderen nun nicht weiterschreiben. Gedanklich ist Milo aber immer dabei - und heute erschien eine herzförmige Wolke am Himmel. Das will ich einfach als Zeichen sehen (und wehe das will mir jemand ausreden).   Hab mit Emma heute eine Rambla-Hügel-Rambla-Hügel-Tour unternommen. Nach einigen Regentagen ist es heute wieder sonnig und warm - meine Jacke hing schnell als lästiges Teil um die Hüfte. Die hätte ich auch Zuhause lassen können. Die Natur ist jedenfalls d

      in Hundefotos & Videos

    • Schleim in einem Auge

      Zyra hat seit mehreren Wochen morgens regelmäßig Schleim, bzw. auch mal tagsüber so getrockneten knibbeligen "Knörz" im  linken Auge. Das Auge sieht ansonsten gut aus, nicht rot oder entzündet, oder gereizt oder so, trotzdem muss der Schleim ja irgendwo her kommen. Beim Tierarzt war ich mit ihr; die verschrieben mir Augentropfen mit Cortison, weil der Verdacht auf verstopfte Tränenkanal war; brachte nur nix.  Bevor ich nun wieder zum Tierarzt gehe und  mit anderen Tropfen rum experenti

      in Hundekrankheiten

    • Junghund frisst morgens Möbel an...

      Hallo zusammen,   mein Aussie ist jetzt 7 Monate alt, und bis jetzt hatten wir mit dem alleine bleiben nie Probleme. Seid ein paar Wochen fängt er an, nachdem er seinen gefüllten Kong (Frischkäse eingefroren) fertig hat, die Wohnung zu erkunden und frisst dabei Stühle, Tische etc. an. Das was ging entfernen wir morgens, aber einiges geht leider nicht.   Folgendes haben wir probiert: - Bevor er in die Wohnung kommt Futter verstecken - Schnüffelteppich und a

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hündin frisst seit Wochen sehr wenig bis Garnichts

      Weiß nicht ob ich in der Kategorie richtig bin....notfalls verschieben. Und sorry wenn es vielleicht etwas wirr erscheint, aber ich kann schon kein klaren Gedanken mehr fassen... Hallo Ihr Lieben, ich hoffe Ihr könnt uns vielleicht helfen da Tierärzte und Tierklinik auch nicht weiter wissen und wir mit unserem „Latein“ am Ende sind. Unsere Patty fing vor ca. 5 (6 ?) Wochen an ihr Futter nicht mehr so zu fressen. Es handelt sich dabei im eingeweichtes Trofu mit Nassfutter gemi

      in Hundekrankheiten

    • Lia frisst nur aus der Hand

      Hallo zusammen, Vielleicht hat der eine oder andere unsere Geschichte seit Dezember mitverfolgt. Die Kurzversion ist, dass Lia Anfang Dezember einen schweren Unfall hatte und sich das Genick gebrochen hat. Da sie logischerweise Schmerzen hatte, wenn sie den Kopf zum Fressen gesenkt hat, wurde sie aus der Hand gefüttert. Ich habe nun beobachten können, dass sie für sie attraktive Leckereien wieder vom Boden aufnehmen kann. Ich stellt ihr also den Napf hin und sie fürchtet sich daraus zu fres

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.