Jump to content
Hundeforum Der Hund
Zombina

Silvester - Fragen zum Umgang bei Panik / Vorbereitungen

Empfohlene Beiträge

Ihr lieben, das sind mit zu viele Fachbegriffe, das verwirrt mich ein wenig :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich denke, ich bin zu paranoid wegen diesen Tabletten.

Im Endeffekt bin ich bisher sehr zufrieden mit der Wirkung, ich sehe einen Unterschied!

Wie gesagt, die Müdigkeit ist das einzige was mich stutzig macht. Die Ärztin hatte mich aufgeklärt über die Hemmungslosigkeit, das albern sein usw, aber von Müdigkeit war nicht die Rede.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

"Paradoxe Wirkung" heißt, dass das Gegenteil von dem eintritt, was eigentlich erwünscht ist, dass also z.B. ein Hund (oder Mensch), der beruhigt werden soll, anfängt, völlig am Rad zu drehen.

Medikamente teilt man in bestimmte Wirkstoffgruppen ein, Alprazolam gehört wie z.B. Diazepam (Valium) und andere zu den Benzodiazepine.

Trotzdem Unterscheiden sich die Medikamente innerhalb dieser Gruppen in manchen Dingen, wie z.B. Wirkungseintritt, Halbwertzeit, Nebenwirkungen, usw.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ruf die TÄ nochmal an, dann fühlst du dich bestimmt ruhiger!

Oder wirf auch eine ein....! :D

(Das ist natürlich nur Spass!)

Mach dir nicht so einen Kopf, das ist ja kein Gift, was du dem Hund da gibst und alles mit der TÄ abgesprochen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke, :kuss: jetzt macht das ganze auch für mich einen Sinn!

Ich schaue mal wie es morgen ist, eigentlich kann ich ja beruhigt sein das sie teilweise richtig gut schlafen kann! Ansonsten ruf ich doch mal die Ärztin an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ahoi,

Butsch ist.bzw.war auch ein Silvester/Gewitter/Sturm-Schisser.

Bei Gewitter bekam ich den 34kg Hund nicht mehr vom Schoß und über Silvester wollen wir mal nicht reden :Oo

Wobei ich ja mit ihm,nachdem was ich hier lese,ja noch Glück gehabt habe.

Mit den Jahren ist es etwas besser geworden, habe auch immer fleißig mit ihm in der Nähe vom Schützenverein trainiert- das hat viel gebracht.

Dieses Jahr nutzen wir das erste Mal die "Stress-Tabletten von GRAU".

Die habe ich vor einiger Zeit schonmal angetestet und beschlossen es damit an Silvester auch zu versuchen um ihm einfach ein bisschen Stress zu nehmen.

Dazu gibt es noch sein mit "Adaptil" besprühtes Halstuch.

Die Tabletten bekommt er nun seit gestern in der vollen Dosis,

eben hat er bei offenen Fenster entspannt im Köbchen gelegen :klatsch:

Man muss aber auch dazu sagen das wir im Industriegebiet wohnen und hier alle Böller etwas weiter weg sind. Wie die Tabletten bei vollem Beschuss wirken,kann ich nicht sagen.

Die anderen 3 Hunde lässt Silvester recht kalt. Kyra ist lediglich durch Butsch sein Verhalten gestresst. Ist er ruhig ist sie es auch. Und die Kleinen pennen eh wieder um 12Uhr ;)

LG

Mandy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bin auch gespannt wie es dieses Jahr wird bei uns.

Die letzten 5 Jahre waren wir bei meinen Eltern auf dem Dorf (wenig Beschuss) und gut isoliertes Haus.

Dieses Jahr sind wir erstmals in unserem eigenen, Vorstadt Siedlung, Beschuss - keine Ahnung, waren ja nie hier :D , schlecht isoliertes Haus (viele Geräusche hörbar) dafür aber Rollos ;)

Die letzten Jahre hat er Silvester eigentlich verpennt, ich bin gespannt wie es dieses Jahr mit voller Bude und anderem Ort wird.

Wobei er auch mit Böllern entspannt gassi geht, mache mir wahrscheinlich viel zu viel Gedanken :Oo

Allen mit Angsthunden wünsche ich ein einigermaßen ruhiges Silvester, welches schnell vorbei ist :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Ich denke, ich bin zu paranoid wegen diesen Tabletten.

Im Endeffekt bin ich bisher sehr zufrieden mit der Wirkung, ich sehe einen Unterschied!

Wie gesagt, die Müdigkeit ist das einzige was mich stutzig macht. Die Ärztin hatte mich aufgeklärt über die Hemmungslosigkeit, das albern sein usw, aber von Müdigkeit war nicht die Rede.

Dann kennt Deine Ärztin - leider - das Mittel nicht ...

Gib ihr vielleicht den Link:

http://www.vetpharm.uzh.ch/wir/00002898/1977__F.htm

Alprazolam ist ein Mittel, das SEDIERT ... und zwar heftig ... sollte ein Tierarzt also wissen, dass das (im Normalfall) RUHIGER macht.

Wie hier schon beschrieben gibt es (selten!) die unerwünschte aufputschende Wirkung (vor allem bei Über-Dosierung).

Passt bitte auf mit solchen Sachen ... Das sollte nur wirklich schlimmsten Panik-Hunden verabreicht werden!

http://www.vetpharm.uzh.ch/wir/00002898/1977__F.htm

Und immer (!) ausschleichen!

http://www.vetpharm.uzh.ch/wir/00002898/1977__F.htm

Absetzen der Therapie

Alprazolam sollte langsam abgesetzt werden, da sonst Rebound-Phänomene, wie Angst-, Schlafstörungen und Krampfanfälle auftreten können

ALLES GUTE für den Jahreswechsel!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

wenn ich das so lese, dann bleib ich bei meinem Stamperl Eierlikör...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hast du Alkohol bei Hunden mal gegoogelt?

Ich versuchs ohne alles, und mein Hund ist, ähnlich wie Claudias Hund, ein Panikhund.

Jeder sollte das tun, was er verantworten kann.

Ich wünsch allen einen guten und gesunden Jahreswechsel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.