Jump to content
Hundeforum Der Hund
Zombina

Silvester - Fragen zum Umgang bei Panik / Vorbereitungen

Empfohlene Beiträge

Ich tue mich damit auch schwer. Aber ich denke es muss einfach so sein. Und ich habe in einem anderen Threat auch schon positive Erfahrungen mit Medis gelesen. Medis die wirklich entspannter machen und nicht "lähmen".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Puh, das klingt wirklich heftig mit deinem Hund.

Von Tierarzt würde ich mir nichts geben lassen, da es angeblich sein kann, dass der Hund nach außen hin ruhig wirkt, jedoch alles mitbekommt und sich nur nicht "rühren" kann..

Das passiert nur beim Sedativum. Dort kriegen die halt alles mit, finden es total schei... unschön und können halt nicht flüchten oder so.

Deswegen halt Tabletten durch die der Hund alles entspannter sieht und noch voll und ganz agieren kann. Ich bin mir nicht sicher, aber ich glaube die zählen zu den Antidepressiva.

Emy nimmt auch erst seitdem sie die Tabltten kriegt etwas zum futtern an.

Vorher hat sie die, wenn sie überhaupt etwas in den Mund genommen hat, ausgespuckt. Was ansonsten überhaupt nicht ihre Art ist

Es besteht also für euch auch die Hoffnung, dass sie dadurch wirklich etwas entspannter ist und dann auch Leckerlis annimmt.

Mit dem Lösen geht es seitdem auch.

Wie gesagt, es ist bei uns noch nicht perfekt, aber durch Tabletten wirklich schon viel besser.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Fiel mir eben wieder ein, ein Hund aus der weiteren Nachbarschaft bekommt auch ein Medikament, weil die völlig panisch wurde.

Das hat wohl gut geholfen.

Bei uns werden die Böller teilweise einfach aus dem Fenster geworfen, da hatte ich wirklich Bammel. Weil ich selber schon mal einen abbekommen habe.

Zum Glück ist Jule da wirklich eine coole Socke, die hat auch schon bei Gewitter im Zelt gepennt.

Hauptsache, ich bin da.

Bei uns hilft immer, wenn ich den Hund festhalte.

Ich lege mich mit ihr hin und sie liegt dann ganz eng an mir.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das macht mir Hoffnungen das die ärtin und ich etwas passendes finden.

Mit Nähe versuche ich es natürlich auch, nur nicht übermäßiges dauerkuscheln, das hatte sie letztes jahr kein Stückchen beruhigt. Ich versuche normal wie möglich zu sein und auch streicheleinheiten wie immer zu geben ( Nur in dem Falle dann an einem Steiff-Tier)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich weiß noch nicht wie wir es dieses Jahr machen. Buca ist recht schussfest aber wehe es kommen Blitze dazu, 2 Jahre hatte er null Probleme und im letzten Jahr lag er bibbernd im Bad oder unter einer Decke auf meinem Arm.

Ich wünsche mir eig. die Nacht alleine mit meinen Männern auf dem geschlossenen Campingplatz zu verbringen (was verboten ist) und die Ruhe da zu genießen, aber meine Männer haben nur mit dem Kopf geschüttelet

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Chrissie, wir fahren irgendwo in den Wald.

Nur wir beide und die Hunde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die ganze Nacht?

Das wird Kalt werden

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

eiskaltes Händchen, ich hab noch eine Frage an dich, wie machst du das in der Zeit mit dem Spazieren?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Och, wir lassen uns von den Hunden wärmen und pennen im Auto.

Dann wird es gar nicht kalt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich mach mit, dann wirds kuschelig....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Was hat Eure Begeisterung und Euren Umgang mit Hunden geprägt?

      Alles was wir je gesehen haben, verbleibt in unserem Gehirn, nur haben wir nicht ständig den Zugriff auf Alles. Welche Erlebnisse, Filme, Bücher und was-weiß-ich-noch haben Eure Sicht auf die "Hunde-Sache" geprägt?

      in Plauderecke

    • Ausschließlich positiver Umgang mit Hunden - Warum nicht?

      Damit's nicht untergeht, ich frag mich das nämlich schon seit bevor ich einen Hund hatte. Ich trag jetzt einfach mal alle diesbezüglichen Zitate aus einem anderen Thread zusammen (ohne den Trash ):                                       So, denke, das waren alle.   Mir ist das Thema wichtig genug, um dafür einen eigenen Tread zu erstellen. Denn wen

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Fachstreiterei um Eierlikör an Silvester

      Hihi, der Rückert teilt aus...    

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Plötzlich Panik

      Einige von euch kennen ja unsere Geschichte mit Motte. Seit einem Jahr ist sie bei uns und hat sich echt gut entwickelt. Wir sind auch ganz stolz auf unsere Fortschritte, aber das was wir heute erlebt haben ist wirklich schlimm.    Seit heute morgen hat sie totale Panik beim Gassi gehen. Sie hat draußen einen Geruch wahrgenommen. Totale Panik und Angst hat sich breit gemacht. Sie war nicht ansprechbar. Sie hat sich ganz klein gemacht, den Schwanz eingezogen, angefangen zu zittern und w

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Silvester im Polar 2018 für die Daheimgebliebenen

      Wenn ihr Lust habt, könnt ihr euch dranhängen.     Ich muss sagen, bisher sind wir, was Knaller angeht, ziemlich verschont geblieben, aber seit etwa einer Stunde geht dann doch der ein oder andere Böller los. Somit hat Minos eben auch schon seine erste Portion Eierlikör bekommen. Hoffentlich genug, damit er gleich noch einigermaßen gelassen mit mir die Abendrunde drehen kann, aber auch nur so viel, dass er die noch "freihändig laufen" kann.     Man merkt, Minos ist auch der Grund

      in Plauderecke

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.