Jump to content
Hundeforum Der Hund
Zombina

Silvester - Fragen zum Umgang bei Panik / Vorbereitungen

Empfohlene Beiträge

So eine entspannte Silvesternacht hatten wir noch NIE!

Schon tagsüber, bei den Spaziergängen, konnte ich Louis mit seinem heiß geliebten Balli immer wieder ablenken.

Wurde irgendwo geknallt, kam wie von Geisterhand der Ball geflogen und dann wurde er von mir ja auch noch gekickt, für Louis war das der absolute Hammer, so dass er zwar fertig, aber nicht beunruhigt wieder Zuhause angekommen ist.

Zu fressen gab es dann gegen 16:30 und natürlich haben wir auch da sein geliebtes Trockenfutter mit angerichtet(er verträgt es nur in Maßen und bekommt es eigentlich nur als Leckerlie) so dass er dann glückseelig in mein Bett gegangen ist(Alle Jalousien im Schlafzimmer runter).

Gegen 18.00 gingen hier die ersten lauteren Böller hoch, die Louis zwar wahrgenommen hat, aber er ist im Bett geblieben.

Dann kam für ihn der Höhepunkt von Silvester, wir hatten meine Freundin (die auch unsere Hundesitterin ist) gebeten bei uns den Abend zu verbringen.

Louis konnte sein Glück nicht mehr fassen, denn er liebt meine Freundin mehr als nur abgöttisch, er himmelt sie regelrecht an.

Wir haben ihm dann ein Kissen unter den Tisch gelegt und er konnte ihr zu Füßen schon mal bis 22:00 entspannt schlafen!!

Danach sind wir dann alle auf Sofa umgezogen und haben uns angeregt und lachend unterhalten. Was macht Louis? Er legt sich hinter das Sofa auf sein Panikbett und schläft den Schlaf des Gerechten!!

Als hier um 0:00 die Post abging, legte er sich zu meiner Freundin aufs Sofa und hat sich von ihr ins "Koma" streicheln lassen.......ich habe Louis noch NIE so entspannt erlebt!

Wir konnten ihn sogar um 1:00 dazu nötigen mal schnell in den Garten zu gehen(natürlich knallte es da einmal ganz heftig!) aber als meine Freundin ihn dann zu sich aufs Sofa eingeladen hat, war die Welt wieder in Ordnung!

Das Valium, welches für ihn hier schon bereit lag, haben wir ungenutzt in der Schublade verschwinden lassen!!

Meine Freundin hat nun in den nächsten Jahren am 31.12. immer ein Date! :D

Olivia hat von Silvester nichts mitbekommen, manchmal hat es eben auch Vorteile, wenn man nichts mehr hört!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein Mann holt gerade eine tiefenentspannte Maus vom Hundesitter ab. Unser Joker dieses Jahr war: Gesellschaft. Hundegesellschaft. Sie hat Silvester mit den anderen Hunden verbracht, die sie sehr gut kennt.

Alle Hunde haben davon profitiert. Alle waren ruhiger und entspannt. Kein zitternd rumschleichen mehr bis 3 Uhr morgends- um 0.30 Uhr hab ich mal ein SMS geschickt - das hat dann alle aufgeweckt, die haben sogar schon geschlafen!

So machen wir's nächstes Jahr wieder. Gewohnte Umgebung und Hundegesellschaft :) Und ganz nebenbei hatten mein Mann und ich einen ganz wunderbaren Abend. Perfekt war's.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Geschafft.

Aber die letzte Runde musste gestrichen werden.

Und nervig wars.

Besonders diese Deppen, die kein Ende finden mit ihrer Knallerei.

Und dann in loser Folge zwischen 3:00 und 5:00 Uhr immer noch irgendwas zum Knallen finden.

:wall:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei uns verlief die letzte Nacht super. Erstmals habe ich noch leise Musik im Flur laufen lassen und alle 3 haben gepennt. Um 12 gabs für den hund einen Schinkenknochen und für die Miezen auch etwas leckeres und keiner hatte mehr die Knallerei im Kopf.

So ein enspanntes Silvester hatte ich lange nicht mehr, es wird von Jahr zu Jahr besser.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hannah war mit der Gesamtsituation bei unseren Freunden sehr überfordert. Sie kam einfach nicht zur Ruhe, wobei sie das Geknalle garnicht gestört hat.

Um 22:30 Uhr ist mein Mann dann mit ihr nach Hause.

Dann war alles gut. Hannah hat sich auf ihr Sofa gelegt und geschlafen. Als ich mit Barney nach Hause kam begrüßte uns eine entslannte Hannah.

Barney und ich blieben bei unseren Freunden. Alles kein Thema. Es wurde sehr viel geknallt, aber das hat ihn nicht interessiert, schlafen und kuscheln ist sehr biel wichtiger. Um 1 sind wir dann nach Hause. Da wurde immernoch geknallt, aber Barney hat trotzdem daraus gemacht und war entspannt.

Ich hoffe das bleibt die nächsten Jahre auch noch so.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hier war es ganz schrecklich, trotz der Medikamente....! :(

Nina kriegt von der Knallerei nix mehr mit, da taub, Sophie und Theo bleiben entspannt, NOCH zumindest, wenn sie noch ein paarmal dieses Theater miterleben, was Stilzchen und vor allem Simon veranstalten, dann wird das wohl nicht so bleiben....!

Meinen Katzen war diese Knallerei schon immer egal, die stört das gar nicht.

Als es wirklich schlimm wurde und dieses Jahr war es noch viel schlimmer als sonst, konnte man bei Simon überhaupt nicht mehr merken, dass er Medikamente bekommen hatte...! :(

Was hier allerdings gut ist, hier knallt es vor Mitternacht nur ganz vereinzelt und dann ist auch nach einer Stunde wirklich Schluss!

Das war in München anders, da zog sich das über Stunden.

Ich bin so froh, dass es vorbei ist!

Eine Freundin von mir hat übrigens ihrem Hund 2 Stamperl Eierlikör gegeben, Erfolg gleich null....! :(

Fast vergessen :D :

Ich wünsche euch allen ein gutes Neues Jahr, mit allem, was dazu gehört! :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich bin total begeistert, weil unser Programm tatsächlich Früchte getragen hat. Kurzes aufhorchen als die Knallerei losging, dann wurde am Kong weitergelekt, super! Um 1 Uhr sind wir zufrieden ins Bett zum entspannten schlafen. Ich freu mich so! Und das bei dem Hund! :klatsch:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zunächst wünsche ich allen ein gutes neues Jahr.

Bei uns war es etwas entspannter als die vergangenen Jahre. Wir sind mittags so 3 Stunden gelaufen, hatten gute Hundebegegnungen und die entfernte Knallerei wurde nur ab und zu registriert.

Gegen 17 Uhr wollte ich noch eine kleine Runde drehen und genau in dem Moment wo wir durch die Tür gehen, knallt es. Vorbei wars mit der Ruhe. Den ganzen Abend klebte er uns an den Fersen. Gut - er durfte aufs "Nichthundesofa" und hat den ganzen Abend Körperkontakt (vor allem bei meinem Mann) gesucht. Wir haben ihn gelassen. Als es um Mitternacht so richtig losging, lag er bei uns auf dem Sofa, während wir aus dem Fenster geschaut haben. Mein Mann hat einfach nur die Hand auf seinem Körper gelegt und irgendwie ist er dadurch ruhiger geworden. Er hatte Angst, aber nicht so ne Panik wie in den letzten Jahren. Gegen 1uhr konnten wir sogar kurz zum lösen in den Garten.

Wenn es im nächsten Jahr auch so ist, sind wir einigermaßen zufrieden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vivo hatte diesmal auch angst. Hatte er noch nie. Er hat sonst gepennt und war nur cool. Ich denke weil unsere Weiber und die Urlaubshunde alle Panik hatten hat er sich "anstecken" lassen. Haben die dann schnell von einander getrennt. Vivo kam sogar ins Bett gekrabbelt das hat er in den 2 Jahren noch nie gemacht. Sunny, Fly, Juli und Puma hatten alle schon den ganzen Tag panik. Fly lag am Ende im Schrank, juli unterm Tisch. Sunny hab ich in die Box getan weil sie sich beim verstecken letztes jahr fast zerquetscht hat. Und Puma lag in ihrem Bett. Wir haben nicht gefeiert waren nur eben drausen die Nachbarn begrüßen und hatten selber nur Fontänen und Batterien die nicht geknallt haben. Die Batterie hat nur so ein Plopp Geräusch gemacht und war wunderschön. Warum man nicht nur so was verkauft? Das siehr besser aus als Racketen und ist Tierfreundlich. Unser Viertel ist zum glück sehr moderat und es war schnell ruhe. Das sozialviertel hingegen hatte fast nur Polenböller die sich anhören wie kriegsbomben und dann nicht mal licht machen. Voll ätzend. Solche idioten. Wir wohnen luftline fast 3km weg und trotzdem hat bei so nem Böller hier fast das Haus gewackelt. Und da wird jetzt noch die nächsten zwei wochen geböllert. Ablein ist erstmal garnicht da die Hunde sich in den nächsten Tag auch vor anderen Geräuschen erschrecken. Und sobald die sich wieder gefangen haben ist hier auch schon das nächste Feuerwerk an Ostern -.- letztes Jahr hats bis Juni gedauert bis Sunny nicht mehr vor allem möglichen Geräuschen angst hatte :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei uns lief es bestens.

War gut laut um 0.00 Uhr rum, aber Mali war es total wurscht. Er hat nicht mal den Kopf gehoben, als es richtig laut gebummt hat.

Die Angst, die er 2012/2013 hatte, ist wirklich auf die Schmerzen zurückzuführen.

Interessant fand ich, dass unsere Katze wohl ganz andere Geräusche wahrgenommen hat als wir und der Hund. Sie saß auf mir und hat immer dann hochkonzentriert an die Decke geschaut, wenn wir gerade gar nichts gehört haben. Vermutlich hat sie die hellen Geräusche im Himmel, die von den abgeschossenen Raketen ausgehen, gehört. Fand sie jetzt aber auch nicht schlimm.

Lief also prima. Ohne Medis und Alkohol ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...