Jump to content
Hundeforum Der Hund
Zombina

Silvester - Fragen zum Umgang bei Panik / Vorbereitungen

Empfohlene Beiträge

Joss hat eine Whattsapp bekommen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kann er mir bitte auch schnell sagen, wo mein Handy ist? :huh:

Ich geh mal eben suchen, Momentchen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das Thema ist ja eigentlich Panik an Sylvester, ich frage aber trotzem hier.

 

Mein Bub macht ziemlichen Terz, wenn ein Böller so knallt, als ob unser Hof in die Luft gesprengt würde. Die leiseren oder weiter entfernten interessieren ihn nicht, schussfest ist er auch. Und m.M.n. hat er keine Angst, sondern ist wütend, so etwa "Ey, was soll der Krach". 

 

Letztes Jahr hab ich ihn erst immer mit Leckerli belohnt, wenn er beim Knall ruhig blieb, Das hat aber immer nur bis zum nächsten wirklich lauten Böller gereicht. Irgendwann hat es mir gereicht und ich hab ihn angeschnauzt: "Ruhe", "Geh schlafen". Dann hat er sich an mein Bein gekuschelt und trotz weiterer Knallerei einfach geschlafen. Nun habe ich natürlich Sorge, dass es dieses Jahr wieder so sein könnte. Er scheint zwar ruhiger zu sein (ich zeige demonstrativ Desinteresse, wenn es knallt), aber das Sylvesterfest der Stadt ist wieder im Sportkomplex, der direkt an mein Grundstück grenzt, entsprechend dauherhaft lautes Geballer ist daher zu erwarten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein, das was du meinst, sind nicht die Benzodiazepine, denn da gehört auch das neuere Alprazolam zu, genau wie Diazepam.

Sehr vorsichtig muss man mit dem Wirkstoff Acepromazin ( z.B in "Sedalin" oder "Vetranquil") sein, der ist bei Geräusche - Angst kontraindiziert, verstärkt Geräuschempfindlichkeit sogar.

Der Hund ist durch die stark muskelentspannende Wirkung bei mangelnder Angstlösung sozusagen hilflos ausgeliefert.

Leider wird das trotzdem immer noch von vielen Tierärzten an Sylvester verschrieben.

Edit:

War zu langsam, ich wollte Mara antworten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dann würd ich einfach abwarten und da Du bereits letztes Jahr mit Deiner kurzen Anschnauzreaktion so eine gute Erfahrung gemacht hast, würd ich gar nicht lange fackeln und direkt wieder so reagieren :D

Ich vermelde: mein Partner war gerade draußen, letzte Runde um die Wiese vorm Haus, Geböller in einer Tour, Joss ist ruhig.

Ich bin baff und freudig erregt ( das klingt schon wieder genauso wie fick und fertig :P ) , was morgen für positive Überraschungen auf mich warten :)

Huch und das war für Fricco , der Anfang zumindest :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir haben einige auf Hundeplatz die mit normalen schießen kein Problem haben, aber mti Böllern oder Raketen

 

Daher freu dich das es bei euch anders ist

 

Die Hündin meiner Freundin ist Jagdhund, also mit echten Einsätzen. Da knallt es auch - stört sie nicht. Aber Gewitter und Böller machen sie zu einem zitternden Elend :(

 

Ich bin auch immer wieder froh, dass wir nun nur noch un-ängstliche Hunde hier haben. Mit den dreien könnte man um Mitternacht Gassi gehen - stört sie nicht.

Allerdings muss ICH immer aufpassen, dass ich nicht zu heftig zucke. Will ja dem Hund nicht noch was einreden :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein, das was du meinst, sind nicht die Benzodiazepine, denn da gehört auch das neuere Alprazolam zu, genau wie Diazepam.

Sehr vorsichtig muss man mit dem Wirkstoff Acepromazin ( z.B in "Sedalin" oder "Vetranquil") sein, der ist bei Geräusche - Angst kontraindiziert, verstärkt Geräuschempfindlichkeit sogar.

Der Hund ist durch die stark muskelentspannende Wirkung bei mangelnder Angstlösung sozusagen hilflos ausgeliefert.

Leider wird das trotzdem immer noch von vielen Tierärzten an Sylvester verschrieben.

Edit:

War zu langsam, ich wollte Mara antworten.

 

 

Das Teufelszeug wollte unser TA meiner Hündin zuerst verschreiben :angry:

Gott sei Dank habe ich schon vor Monaten gelesen, dass man davon die Finger lassen soll!

 

Ihr ist das Geböllere zurzeit völlig egal. Heute Morgen ist sie problemlos trotz Geknalle die große Runde gelaufen und hatte ihren Spaß. Ich denke, sie wird heute Abend, wenns richtig los geht, zwar unsicher sein und meine Nähe suchen, aber sie wird mit Sicherheit nicht panisch werden. :)

Wenn es wirklich so gut klappt, wie ich hoffe, dann gibts für sie jetzt jedes Silvester Xanor.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir geben ja seit Montag rescue Tropfen udn derzeit bin ich zufrieden

Er ist deutlich schneller wieder ruhig  udn er reagiert auch nicht auf jeden Böller

 

Bin gespannt wie es Abends wird wenn es richtig los geht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei uns hat es gestern Abend zum ersten Mal geböllert. Fino hat seitdem sein grünes Körperband um - alles gut, damit kann er sich hinlegen und entspannen. Ganz ohne Chemie und zum kleinen Preis. Außerdem lassen wir ihn im Haus wandern und sich dort hinlegen, wo er sich noch sicherer fühlt (unsere Hunde dürfen sich aber sowieso hier total frei bewegen).

 

Ich wünsche euch und euren Hunden - trotz all der Böllerei - einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich gehe auch mal nach Körperband suchen. Hatte doch mal so ein paar ausgediente Pferdebandagen.

 

Bei uns hat es gestern Abend zum ersten Mal geböllert. Fino hat seitdem sein grünes Körperband um - alles gut, damit kann er sich hinlegen und entspannen. Ganz ohne Chemie und zum kleinen Preis. Außerdem lassen wir ihn im Haus wandern und sich dort hinlegen, wo er sich noch sicherer fühlt (unsere Hunde dürfen sich aber sowieso hier total frei bewegen).

 

Ich wünsche euch und euren Hunden - trotz all der Böllerei - einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Wie legst Du denn das Band an? Einfache Wicklung?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Was hat Eure Begeisterung und Euren Umgang mit Hunden geprägt?

      Alles was wir je gesehen haben, verbleibt in unserem Gehirn, nur haben wir nicht ständig den Zugriff auf Alles. Welche Erlebnisse, Filme, Bücher und was-weiß-ich-noch haben Eure Sicht auf die "Hunde-Sache" geprägt?

      in Plauderecke

    • Ausschließlich positiver Umgang mit Hunden - Warum nicht?

      Damit's nicht untergeht, ich frag mich das nämlich schon seit bevor ich einen Hund hatte. Ich trag jetzt einfach mal alle diesbezüglichen Zitate aus einem anderen Thread zusammen (ohne den Trash ):                                       So, denke, das waren alle.   Mir ist das Thema wichtig genug, um dafür einen eigenen Tread zu erstellen. Denn wen

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Fachstreiterei um Eierlikör an Silvester

      Hihi, der Rückert teilt aus...    

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Plötzlich Panik

      Einige von euch kennen ja unsere Geschichte mit Motte. Seit einem Jahr ist sie bei uns und hat sich echt gut entwickelt. Wir sind auch ganz stolz auf unsere Fortschritte, aber das was wir heute erlebt haben ist wirklich schlimm.    Seit heute morgen hat sie totale Panik beim Gassi gehen. Sie hat draußen einen Geruch wahrgenommen. Totale Panik und Angst hat sich breit gemacht. Sie war nicht ansprechbar. Sie hat sich ganz klein gemacht, den Schwanz eingezogen, angefangen zu zittern und w

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Silvester im Polar 2018 für die Daheimgebliebenen

      Wenn ihr Lust habt, könnt ihr euch dranhängen.     Ich muss sagen, bisher sind wir, was Knaller angeht, ziemlich verschont geblieben, aber seit etwa einer Stunde geht dann doch der ein oder andere Böller los. Somit hat Minos eben auch schon seine erste Portion Eierlikör bekommen. Hoffentlich genug, damit er gleich noch einigermaßen gelassen mit mir die Abendrunde drehen kann, aber auch nur so viel, dass er die noch "freihändig laufen" kann.     Man merkt, Minos ist auch der Grund

      in Plauderecke

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.