Jump to content
Hundeforum Der Hund
Zombina

Silvester - Fragen zum Umgang bei Panik / Vorbereitungen

Empfohlene Beiträge

Ich bin gerade sooooo erleichtert, die Kombi Zylkene & Thundershirt wirkt!!!  :wub:

 

Gerade hat es beim Gassigehen 7mal geknallt, 2mal Böller, 5mal Schüsse vom Schützenverein (zu meiner Verteidigung, der Verein ist recht tot und wir laufen da ständig lang und nie knallt es), alles recht laut und ja, sie hat reagiert, aber es war völlig in Ordnung. Keine große Panik, kein Kampf an der Leine, kein Häufchen Elend, das den restlichen Spaziergang krampfhaft nach Hause will. 

Sie hat sich schnell wieder gefangen und wir konnten ziemlich normal weiter gehen, sie war ansprechbar, also alles um WELTEN besser :lol:

 

Jetzt hoffe ich, dass es so positiv weiter geht :)  :)  :)

 

Allerdings sah sie aus wie Hannibal Lecter, Thundershirt, Sicherheitsgeschirr UND Maulkorb, da wir noch nen neuen Hund dabei hatten und ich noch nicht sicher war, ob meine schnappende Zicke ihn okay findet. Aber auch das ging gut, sie ignoriert ihn halt zu 100%, aber er scheint zu akzeptieren, dass sie kein Bock hat. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir wünschen allen, die an Silvester mit der Panik ihrer Fellnasen Kummer haben, einen möglichst stressfreien Übergang ins nächste Jahr.

Bei uns war das 15 Jahre lang Thema - zum Glück jetzt nicht mehr. Jule ist da ganz cool. Aber ich weiß, wie schlimm das sein kann. :knuddel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Abby hält immer noch tapfer durch. :)

Sie ist sogar trotz Geböllere draußen noch mal kurz in den Garten gegangen um ihr Silvesterwürstchen zu suchen und zu verspeisen.

Gut, es war eigentlich ein Trick, damit sie noch mal Pipi macht. Denn spazieren gehe ich mit ihr jetzt nicht mehr.

 

Bis der Besuch kommt, läuft der Fernseher und ich versuche so normal wie möglich zu agieren.

 

Als mir damals bewusst wurde, dass Abby wohl große Silvesterangst haben könnte (Neujahr gefunden, Angst vor Knallerei usw.) habe ich kurz mit dem Gedanken gesipelt den Silvesterabend ganz in Ruhe mit ihr allein zu verbringen. Aber inzwischen bin ich froh, dass gleich ein paar liebe Freunde kommen. Das wird mir helfen, normal zu bleiben und nicht jeden Kanller zu erwarten und es wird Abby vielleicht auch das Gefühl von Schutz geben.

Meine Freunde wissen, dass Abby ein änglstliches Tier ist und niemand wird unvermittelt eine Tür anch draußen öffenen, Krach machen oder sonstwie das Hundi verschrecken. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also, eigentlich wollte ich hier freudestrahlend von den Fortschritten berichten und auch nochmal ne kurze Zusammenfassung formulieren, von dem Anfang der Angst vor ca. 1,5 Jahren, zumindest dem Ausbruch damals und dem Weg bis heute.

Nun ist mir Joss aber auf meinem Spaziergang abgehauen, das erste Mal seit Langem, weil ich blöde Kuh nicht aufgepasst habe und die Anzeichen nicht rechtzeitig gedeutet habe :(

Im Wäldchen direkt neben dem Weg waren 2 Rehe und er war schon 2 Mal vorher nervös und wollte in den Wald. Hab ihn einfach nur von da abgerufen, anstatt zu mir zurück, sodass die Rehe tatsächlich vor aber wirklich genau vor seiner Nase aus dem Wäldchen sprangen und übers Feld wegliefen.

5 Minuten war er weg, bestimmt, weniger nicht, eher noch 2-3 Minuten mehr. Es war neblig, ich hab ihn nach 50 Metern schon nicht mehr gesehen und bis ich ihn als schwarzen, schwammigen Fleck wiedergesehen habe, gerufen, geschrien und immer weiter gerufen, dass er bloß immer meine Stimme hört. Horrorszenarien spielten sich ab und als er wieder da war habe ich ihn hysterisch weinend erstmal angeleint *grummel*

Ähm, ja, was auch immer ich die letzten 1,5 Jahre gemacht habe, die Kombi muss die Richtige gewesen sein, die Böller interessieren ihn nicht mehr. Er zuckt kurz, schaut in die Richtung, aber nicht einmal mehr die zischenden Raketen, die dann in der Luft mit Licht explodieren, noch Böllerbatterien lassen ihn panisch werden, er zuckt, er guckt, das wars. Er pinkelt, er kackt, er frisst und er schläft jetzt - klar, ist ja auch ko nach so einer Jagd :motz:

Heute hat er schon 2 Alprazolam bekommen, eine bekommt er noch, aber ich glaube, dass wir nächstes Jahr reduziert drangehen können, ich hin wirklich guter Hoffnung, dass er sich was das angeht, gefangen hat und sich mein Selbstsicherheitsaufbau bei ihm auch dahingehend nun lohnt :)

Nun gehe ich die Alprazolam zählen und verabreiche mir auf diese Panikattacke vllt auch eine :P ( Scherz! )

Habe übrigens kaum noch Stimme , die kiekst mir immer weg vom minutenlangen Rufen und Schreien. So, genug gemotzt und OT erzählt, ich werde morgen berichten, wie die Knallerei heute Nacht und auch seine letzte Runde vorher geklappt haben ! Allen hier viel Glück :) ( hier sind überall die Rollos unten und die Fernseher laufen :) )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach je, sowas muss man wirklich nicht noch haben im alten Jahr. Zum Glück ist alles heil geblieben (bis auf die Stimme). Trotzdem alles Gute weiterhin! :knutsch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auch bei uns läuft es jetzt schlecht, gerade hat jemand einige sehr laute Böller direkt vor unserem Haus gezündet, seit dem habe ich doch wieder ein zitterndes Häufchen Elend :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Unsere haben jetzt jeweils eine Kapsel Passiflora intus. Dazu gibt es noch X-Stress-Tropfen für die Kleine, die haben ihr als Baby schon geholfen, als sie beim Autofahren gekötzelt hat. Bis jetzt hält sich hier aber GsD das Geböller und somit das Gebelle in Grenzen. Wir haben die Bande heute nachmittag im Schnee gut ausgelastet, hier der Beweis (gedreht mit der neuen Action-Cam, die seit Weihnachten unser Equipment bereichert). Das Video geht 11 Minuten, tatsächlich waren wir aber über eine Stunde weitab vom Dorf und der Knallerei unterwegs und die Hunde waren danach hundemüde.


 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

K68nAN3l.jpg

 

:(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hier habe ich was zum Körperband gefunden:

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich wünsche euch einen guten Rutsch und allen "Schissern" das es nicht soooo schlimm wird!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Fairer Umgang mit Pferden

      Stimmt tatsächlich nicht, natürlich ist das möglich  aber  das will ich nicht unterstellen,braucht es aber  gar nicht kein Hexenwerk.  Ich  beurteile nur  was ich sehe  ,das ist kein gutes Bsp. Pferde und Hunde  sind  aufgrund ihrer  sozialen  Strukturen nicht  vergleichbar aber jetzt müsste man spätestens abtrennen.       

      in Andere Tiere

    • Was hat Eure Begeisterung und Euren Umgang mit Hunden geprägt?

      Alles was wir je gesehen haben, verbleibt in unserem Gehirn, nur haben wir nicht ständig den Zugriff auf Alles. Welche Erlebnisse, Filme, Bücher und was-weiß-ich-noch haben Eure Sicht auf die "Hunde-Sache" geprägt?

      in Plauderecke

    • Ausschließlich positiver Umgang mit Hunden - Warum nicht?

      Damit's nicht untergeht, ich frag mich das nämlich schon seit bevor ich einen Hund hatte. Ich trag jetzt einfach mal alle diesbezüglichen Zitate aus einem anderen Thread zusammen (ohne den Trash ):                                       So, denke, das waren alle.   Mir ist das Thema wichtig genug, um dafür einen eigenen Tread zu erstellen. Denn wen

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Fachstreiterei um Eierlikör an Silvester

      Hihi, der Rückert teilt aus...    

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Plötzlich Panik

      Einige von euch kennen ja unsere Geschichte mit Motte. Seit einem Jahr ist sie bei uns und hat sich echt gut entwickelt. Wir sind auch ganz stolz auf unsere Fortschritte, aber das was wir heute erlebt haben ist wirklich schlimm.    Seit heute morgen hat sie totale Panik beim Gassi gehen. Sie hat draußen einen Geruch wahrgenommen. Totale Panik und Angst hat sich breit gemacht. Sie war nicht ansprechbar. Sie hat sich ganz klein gemacht, den Schwanz eingezogen, angefangen zu zittern und w

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.