Jump to content
Hundeforum Der Hund
Zombina

Silvester - Fragen zum Umgang bei Panik / Vorbereitungen

Empfohlene Beiträge

Eine Freundin hat eine Hündin, die ängstlich auf Knall (Donner) reagiert.

Sie zieht ihr das Thundershirt dann an und es geht ihr besser. Sie hat zwar noch immer Angst, es ist aber nicht mehr so schlimm, so erzählt sie.

Aber vermutlich könnte man jeden eng anliegenden Body für den Hund nehmen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Ich versuche meine Unterlagen vom letzten Trainerseminar zu finden, ein Dozent von der VET Uni in Wien hat uns ein sehr gutes Medikament empfohlen. Soll angeblich das beste sein.

Sein Fachgebiet sind Verhaltensstörungen bzw. Ausdrucksverhalten bei Hunden.

Ich suche danach und hoffe sie noch vor dem 31. zu finden (bin ein Chaot).

Das würde mich auch interessieren!

Emy kriegt jetzt Alprazolam. Das soll ja so sein,dass der Hund alles entspannter sieht aber halt noch agieren kann und nicht einfach nur abgeschossen wird und noch alles mitkriegt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Alprazolam ist das Mittel der Wahl, zur Zeit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Emy hat es die letzten zwei Jahre schon gekriegt und es war auf alle Fälle besser als davor.

Nicht perfekt,aber schon mal so gut,das sie ansprechbar ist.

So dass ich auch versuchen kann eine positive Verknüpfung zu schaffen.

Es dauert zwar, aber es ist halt nur ein mal im Jahr Silvester ist.

Wir sind jetzt aber schon so weit, dass wenn es zwischendurch knallt sie ab und zu mal kurz aufbufft oder es einfach ignoriet. Dafür gibt es dann auch ein Leckerli ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

HI zusammen, sorry ich hatte noch Besuch gestern!

Das mit dem engen Shirt ist eine tolle Idee, so kann ich ersteinmal schauen, ob es überhaupt etwas wirkt, danke !

Ich hatte es schon ein Paar Seiten voher geschrieben, Pötyi bekommt vom 29.12. bis zum 6.1. Alprazolam und ich hoffe sehr das es Wirkung zeigt! Auch wenn ich sehr viel "Respekt" vor solchen Medikamenten habe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hatte auch große Bedenken,aber wenn du es richtig ein- und ausschleichst sollte alles gut gehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

- dieses Jahr erstmals Eierlikör.

Das hab ich schonmal irgendwo gelesen. Weiß aber nicht mehr wo das war ... hast du damit schon Erfahrung?

Mich würde es interessieren mehr zu erfahren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine erste Hündin ( 1978 - 1990 ) hat gerne Eierlikör geklaut - sie liebte diesen.

Bei ihr wirkte dieser wie ein Schlafmittel - sie ging in eine ruhige Ecke und schlief ihren Rausch aus. Da war ihr alles um sie herum egal.

Die Hündin meiner Freundin, die durch Silvester-Knaller Brandverletzungen erlitten hat und danach natürlich jedes Silvester voller Angst war trank gerne Bier. Mit ausreichendem Bier intus legte sie sich im Bad unter die Badewanne und verschlief so im Rausch die Knallerei.

Beides wie gesagt über 30 Jahre her. Ob ich heute bewusst einem Hund Alkohol geben würde? :??? Ich weiß es nicht.

LG Heike

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag
Originalbeitrag

- dieses Jahr erstmals Eierlikör.

Das hab ich schonmal irgendwo gelesen. Weiß aber nicht mehr wo das war ... hast du damit schon Erfahrung?

Mich würde es interessieren mehr zu erfahren.

Das interessiert mich auch.

Hat jemand Erfahrung damit - vor allem wieviel darf man dem Hund geben?

Ich glaube, daß ein bißchen Alkohol dem Hund weniger schadet, als manche Medikamente....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Was hat Eure Begeisterung und Euren Umgang mit Hunden geprägt?

      Alles was wir je gesehen haben, verbleibt in unserem Gehirn, nur haben wir nicht ständig den Zugriff auf Alles. Welche Erlebnisse, Filme, Bücher und was-weiß-ich-noch haben Eure Sicht auf die "Hunde-Sache" geprägt?

      in Plauderecke

    • Ausschließlich positiver Umgang mit Hunden - Warum nicht?

      Damit's nicht untergeht, ich frag mich das nämlich schon seit bevor ich einen Hund hatte. Ich trag jetzt einfach mal alle diesbezüglichen Zitate aus einem anderen Thread zusammen (ohne den Trash ):                                       So, denke, das waren alle.   Mir ist das Thema wichtig genug, um dafür einen eigenen Tread zu erstellen. Denn wen

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Fachstreiterei um Eierlikör an Silvester

      Hihi, der Rückert teilt aus...    

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Plötzlich Panik

      Einige von euch kennen ja unsere Geschichte mit Motte. Seit einem Jahr ist sie bei uns und hat sich echt gut entwickelt. Wir sind auch ganz stolz auf unsere Fortschritte, aber das was wir heute erlebt haben ist wirklich schlimm.    Seit heute morgen hat sie totale Panik beim Gassi gehen. Sie hat draußen einen Geruch wahrgenommen. Totale Panik und Angst hat sich breit gemacht. Sie war nicht ansprechbar. Sie hat sich ganz klein gemacht, den Schwanz eingezogen, angefangen zu zittern und w

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Silvester im Polar 2018 für die Daheimgebliebenen

      Wenn ihr Lust habt, könnt ihr euch dranhängen.     Ich muss sagen, bisher sind wir, was Knaller angeht, ziemlich verschont geblieben, aber seit etwa einer Stunde geht dann doch der ein oder andere Böller los. Somit hat Minos eben auch schon seine erste Portion Eierlikör bekommen. Hoffentlich genug, damit er gleich noch einigermaßen gelassen mit mir die Abendrunde drehen kann, aber auch nur so viel, dass er die noch "freihändig laufen" kann.     Man merkt, Minos ist auch der Grund

      in Plauderecke

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.