Jump to content
Hundeforum Der Hund
Schwarzertee

"Kampfhund" und Baby?

Empfohlene Beiträge

Dann drücke ich mal die Daumen, dass es dem Kind nicht genauso geht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Update:

Der Hund ist vermittelt! zum Glück. Hab allerdings keine Ahnung ob er es besser hat. aber die Leute haben wohl viel Zeit für ihn.

Immerhin hatten wir nun ein Gespräch, indem die Eltern selbst offen sagten, dass der Hund in ihrer Situation eine Schnapsidee war. Und wir haben über die Zukunft gesprochen und welche Voraussetzungen es für einen eigenen Hund braucht bzw. Was für Alternativen es gibt.

Ps: der Hund ist echt ein Super Kerl. wenn ich einen 2. Hund wollte, hätte ich ihn glatt selbst genommen. Völlig unerzogen zwar, aber total zugänglich für Körpersprache und Signale. Ich hab immer wieder mit ihm gespielt und fand es toll, wie steuerbar er ist. Alles Gute kleiner Kampfschatz :kuss: .....

.....ich kümmere mich jetzt wieder um die Kinder..... :kaffee:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das mit den Hund hast du super hingekommen

nun hoffe ich das die Familie es mit den Kindern gut schafft damti die ein tolles leben haben

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ein trauriges Update:

der Hund sitzt nun im Tierheim. Die Neubesitzer haben weder den Wesenstest noch den Sachkundenachweis erbracht und somit musste der Hund wohl weg (keine Ahnung wie hier die Bestimmungungen genau sind).

Mir tut es total leid :-(.

Wieder ein Listenhund im TH, der es sehr schwer haben wird. Und er war - als ich ihn kennenlernte - einfach nur ein ganz toller, lieber und verschmuster Kerl . Ich hoffe er ist mittlerweile nicht total verkorkst und findet ganz schnell eine tolle Familie.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

oh man schade :(

 

Aber du hast alles versucht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Tja, woran lags? An den Haltern oder an den Bestimmungen? Ich frage mich, ob all unsere Hunde, die nicht zu den Listenhunden zählen, diesen Wesenstest bestehen würden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Tja, woran lags? An den Haltern oder an den Bestimmungen? Ich frage mich, ob all unsere Hunde, die nicht zu den Listenhunden zählen, diesen Wesenstest bestehen würden.

So wie ich es lese haben sie sich gar nicht darum bemüht, sonst hätten sie ja wohl den Sachkundeausweis, nicht immer sind die bösen Behörden schuld.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Einführung Kampfhund nach Deutschland

      Hallo Zusammen. Ich hoffe jemand hat Erfahrung in diesem Bereich und kann mit ein paar nützlichen Tipps weiterhelfen.  Folgende Situation: Mein Bruder möchte mit seinem Kampfhund (Rottweiler) nach Deutschland ziehen. Ich habe bereits Kontakt zum zuständigen Veterinäramt aufgenommen. Man zählte mir unendlich viele Punkte auf, die man erfüllen muss, denn grundsätzlich herrscht das Einführungsverbot. Mir scheint es allerdings nicht so, dass die Dame am Telefon wirklich bescheid weiß.

      in Rechtliche Fragen & Hundeversicherungen

    • Baby Luna hustet wie blöd

      Hallo,   ich bin stolze Besitzerin, von einem kleinen Hundemädchen Namens Luna. Sie ist jetzt 5 1/2 Monate alt... und seit ca. 2 Wochen hustet sie zwischen durch... zumindest zum Anfang noch... jetzt ist es schon mehrmals täglich... ich dachte erst, dass sie etwas im Hals hängen hat... also sie ist ein kleiner Staubsauger und frisst die ganze Zeit Haare und Staub... deshalb dachte ich, dass sie sich eventuell übergeben musste... aber es kommt nichts hoch... deshalb hoffe ich das ihr mi

      in Hundekrankheiten

    • Baby und aggressiver Hund

      Hallo ,    mein Name ist Lidiya und ich habe ein Problem.  Ich habe 2 Americanstaffordshire ( Vater und Tochter )  Der Große wird im September 4 Jahre jung und die kleine wird am 19.02 2 Jahre Jung, Probleme habe ich mit dem großen :  reagiert aggressiv auf Rüden und fremde Menschen die zu nahe kommen d.h wenn ich laufen bin und jemanden treffe den ich kenne kann ich mich nicht mal kurz mit der Person unterhalten da er komplett ausrastet, ansonsten an fremden vorbei zu l

      in Aggressionsverhalten

    • Tierheim Gießen: COLLOS, 3 Jahre, Am. Staffordshire Terrier - ein "Baby" im XXL-Format

      American Staffordshire Terrier Collos (geb. ca. 2016) hatte wahrscheinlich das Glück, dass er seinem letzten Besitzer entlaufen war. Dieser wurde zwar über den Vebleib seines Hundes informiert, zog es aber vor, diesen nicht mehr bei uns abzuholen. Collos ist eine wirklich liebenswerte Knutschkugel. Er ist ein Baby im XXL-Format. An Erziehung fehlt es ihm noch, aber er würde sehr gerne alles nachholen. Er bringt viel Energie und Freude in seine neue Familie. Collos versteht sich gut mit

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Baby totgebissen

      Ein Mischling,der aussieht wie ein Staff. Hat ein 7 monatiges Kind todgebissen. Heute ! Der Hund ist im Tierheim und wird als aggressiv beschrieben.    

      in Plauderecke

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.