Jump to content
Hundeforum Der Hund
Sunshine83

Der Menschen-Kinder Thread

Empfohlene Beiträge

Hallo ihr lieben, aus aktuellem Anlass habe ich mir gedachte ich eröffne ein Thread rund um Menschen Kinder, wo man alle seine Fragen und Erfahrungen schreiben kann. ich hoffe er wird gut genutzt.

Jetzt aber mal zu meiner Frage.

Ich habe einen knapp 5 Monate alten Sohn (Finn Florian).

Ich weiß das er sich von Bauchlage auf Rückenlage drehen kann, aber er macht es total selten.

Wenn ich ihn auf den Bauch lege, meckert er lieber nach einiger zeit was dann in schreien ausartet anstatt sich selber auf den Rücken zu drehen. :wall: Ich weiß einfach nicht wie ich ihn dazu bewegen kann sich selber zu drehen. Ich habs schon mit Spielzeug versucht aber daran hat er kein Interesse weil er ja lieber rumschreit :Oo.

War das bei euren Babys auch so oder ist meiner einfach nur zu faul sich zu drehen?

Lg Jacky

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Die Bauchlage ist kurz nach dem Füttern für die Kinder unangenehm. Meine Kinder lagen auch nicht gerne auf dem Bauch, ich habe sie dazu auch nicht zu oft genötigt. Trotzdem sind sie gekrabbelt und haben sich ganz normal entwickelt. Wenn es deinem Kind nicht gefällt, dann lass es sein. Ich würde dein Baby auf eine Krabbeldecke auf den Rücken legen, ein Trapez über das Kind stellen und Spielzeug neben das Kind legen. Wenn es soweit ist von der Entwicklung dreht sich das Kind auf die Seite um an das Spielzeug zu kommen und später von selber auf den Bauch. Du musst dein Kind nicht trainieren, in die Bauchlage geht es, wenn es sich selbst zur Seite drehen kann.

http://www.gesundheit.de/familie/baby-und-kleinkind/rund-ums-baby/immer-schoen-der-reihe-nach-vom-drehen-zum-krabbeln-zum-laufen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du könntest ihn mit einem interessanten Objekt natürlich in die Lage locken..aber er wirds irgendwann von selbst doof finden das er Mama immer rufen muss.. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Evchen, ich lege ihn nicht direkt nach dem füttern in Bauchlage eben aus dem Grund den du schon geschrieben hast.

Er soll ja häufiger auf dem Bauch liegen damit er nicht immer auf dem Rücken liegt da er immer noch einen platten Hinterkopf hat. Mir ist halt nur aufgefallen das er sich einfach nicht dreht wenn er nicht mehr auf dem Bauch liegen will obwohl er das kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dann fang doch erst mit der Seitenlage an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ok ich probiere es mal.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn er es noch nicht so oft macht mit der Bauchlage, dann ist er vielleicht noch nicht voll und ganz so weit :) . Es kann sein, dass er es erst selten macht und dann, wenn er soweit ist, immer öfter.

Ich würde ihm einfach sein eigenes Tempo lassen, mach Dir keinen Stress damit :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Das Internet ist ja voll mit dem Problem "Baby hasst die Bauchlage". Also alleine bist du jedenfalls nicht mit dem Thema.

Die Meinungen haben sich in den letzten Jahren ja wahnsinnig verändert, was das Lagern eines Babys angeht. Vor 20 Jahren legte man ein Baby auch zum Schlafen immer in die Seitenlage, jetzt wird die Rückenlage empfohlen. Das Liegen und Abstützen auf dem Bauch ist für ein Baby, das bisher nur auf dem Rücken lag, anstrengend, es muss sich im Ellenbogen abstützen und den Kopf heben. Ich würde das in kurzen Zeiteinheiten "üben" und wenn es dem Kind zuviel wird zurückdrehen, wenn es das Baby nicht kann.

Auf der Krabbeldecke hast du das ja im Blick. Das ist auch ein Thema, dass du bei der nächsten U mal ansprechen kannst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielleicht kann man ihn ja clickern :think:

:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Abwarten....wenn die Sache interessant genug für ihn wird, dann dreht er sich schneller als Du schauen kannst. Das wird in 4 Wochen schon ganz anders aussehen :) .....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.