Jump to content
Hundeforum Der Hund
pesu

Straßenhunde

Empfohlene Beiträge

Originalbeitrag

Wunderbar geschrieben Antay!!

:D Maike mit einem Labbi :D :D :D

ja, Deinen Namen fand ich nicht gleich; aber Du reihst Dich da auch prima ein für mich: vom windigen Blake zum schäfrigern Boy (auch wenn Du mit Schäfern schon zuvor Erfahrungen hattest, so zeugt es von Deiner mentalen Flexibilität)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

diese Augen und diese Fusselnasen.

Sie haben mich einfach begeistert.

=http://www.fotos-hochladen.net]dsci01275sjz8w7ed0.jpg[/l]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die beiden kannten nix, keine Wohnung, keine Treppen, kein Geschirr, keine Leine. keinen Napf und schon gar nicht, dass da plötzlich Menschen waren, die ihnen sagen wollten, was sie zu tun und zu lassen haben!

Aber schon in der ersten Nacht lagen alle beide bei mir im Bett, es dauerte ein paar Tage, da liefen sie an der Leine als ob sie es nie anders gekannt hätten, wobei Simon sich dabei schwerer tat.

Er ist der ängstlichere von beiden und es beunruhigte ihn mehr, das Gefühl zu haben, derart "gefesselt" möglichen Gefahren vielleicht nicht mehr schnell genug ausweichen zu können.

Sophie war kugelrund (wobei das jetzt auch ein etwas unvorteilhaftes Foto ist! :D )

6228182mww.jpg

Simon ziemlich dünn

6490621jwn.jpg

Sophie hatte (und hat), was Fressen angeht, ihrem Bruder gegenüber die Hosen an und ich befürchte, von dem Futter, was die Hunde in Griechenland hingeschüttet bekamen, ließ sie nicht viel übrig für ihre Geschwister!

Erste Gassi weiter als ein paar Meter vom Haus entfernt und das erstemal SCHNEE:

6242084xob.jpg

Der erste Abend, den sie mit uns im Wohnzimmer verbrachten, die ersten 3 Tage waren sie separiert, wir wollten sie etwas einschätzen lernen, hier leben ja noch Katzen, 2 kleine Hunde und die alte Nina.

6241950fpq.jpg

Mariechen, unsere "Hundekatze" macht Bekanntschaft mit Sophie!

6242026ydx.jpg

Fortsetzung folgt.....! :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh man, danke für deinen Beitrag.

Diese Hunde sind einfach unglaublich.

(hätte ich im Juni nie geschrieben)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, das sind sie, in jeder Hinsicht....! :D

Deshalb zeige ich euch jetzt mal, wie es hier anfangs (nein, gar nicht mal ganz am Anfang, erst klappte das ganz gut, aber dann.....!) aussah, wenn die beiden alleine bleiben mussten!

9604576ymi.jpg

Das viele Zeitungspapier stammt aus einem Karton, in dem eingewickkelte Leckerchen versteckt waren, alles andere haben sie sich selber "organisiert"!

Später haben wir festgestellt, dass der Übeltäter, bzw. zumindest Anstifter, Sophie war.

Sophie lag auch ganz gerne mal auf dem Tisch

8039093cxd.jpg

Alle beide konnten wir nach kurzer Zeit problemlos ohne Leine laufen lassen, sie haben sich von Anfang an sehr an uns orientiert, vielleicht, weil sie vorher 6 Monate lang in engen Familienverband gelebt hatten und sich an "Mama" orientieren mussten.

6986264zia.jpg

Anfangs fürchtete Simon sich vor Traktoren, während Sophie einmal querfeldein die Verfolgung aufnahm.

Begegnungen mit Pferden waren erst unheimlich, inzwischen ist das kein Problem mehr.

Fahrradfahrer und Jogger fanden alle beide von Anfang an vollkommen uninteressant.

Dinge, die Simon Angst machen, auf den Strecken, wo er an der Leine gehen muss, beeindrucken ihn im Freilauf sehr viel weniger bis gar nicht, immer noch gibt ihm das Gefühl Sicherheit, selber entscheiden zu können, ob er flüchten muss.

Fortsetzung folgt....! :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Maike, danke Dir.

Sie ist wirklich einfach Jule...

Wir sind in den 2 Jahren einfach ein Team geworden, das seines gleichen sucht.

Aus einem unsicheren Hundekind ist eine selbstbewusste "Dame" geworden.

Was sie mir gibt, kann ich mit Worten kaum beschreiben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach du meine Güte, Christiane! Das Chaosbild ist echt stark! :D:D

Und Sophie auf dem Tisch :klatsch: ! Ist dir aufgefallen, dass sie dir die Zunge herausstreckt? ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Christiane, du solltest mal aufräumen zu Hause :D :D :D :D :D Es zeigt doch mal wieder wie leidensfähig wir Hundehalter sind : Erstmal Foto von Hund im Chaos oder auf dem Tisch machen machen :D :D Geht mir hier so, wenn die Katzen mal wieder das Kommando übernehmen wollen . Ich finde Deine Hunde haben das gewisse Etwas, total süss ;)

Antay, hihi mentale Flexibilität? Irgendwie hast Du Recht, Quantensprünge machen das Leben doch interessant

Blake war ja nun auch ein vom Jäger entsorgter auf die Strasse gesetzter Hund. Also nicht wirklich ein Strassenhund. Introvertiert und auf mich erst nach einem halben Jahr das erste Mal wirklich bewusst und entspannt reagiert. Fantastisch Leinenführig, keinerlei Probleme im Haus, keine Zerstörungsabsichten. Das Sofa SOFORT gefunden und etwas gefrustet gewesen, als wir es nicht erlaubten.

Katzentöter als er kam, später dann kuschelnd mit unseren Katzen und auch draussen keine Jagdabsichten Katzen gegenüber.

Fakt ist Blake hätte auf der Strasse nicht lange überlebt.

Eigentlich ein Musterbeispiel zur Adoption von einem entsorgten Hund.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, Gabi, die Zunge tastet wahrscheinlich den Tisch nach eventuellen Krümelchen ab! :D

Maike, meine Tochter hat ja auch so eine entsorgte Galga.

Katzen, Leinenführigkeit, Benehmen im Haus, alles wie du es von Blake beschreibst!

Ich glaube, das ist typisch Galgo, die sind irgendwie ganz besonders.

Und leidensfähig, ja, das sollte man als Hundebesitzer sein! :D

Den Foto hab`ich allerdings nicht gleich beim ersten Mal rausgeholt, das sah häufiger mal so aus, wenn wir heim kamen, irgendwann war ich vorbereitet und fand die Kraft, das Bild für die Nachwelt festzuhalten!

Dabei hatten wir sowieso immer schon das halbe Wohnzimmer ausgeräumt! :motz:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hier die erste Begegnung zwischen Simon, Sophie und Alma, der Galga meiner Tochter!

Seht ihr, wie entsetzt die beiden schauen?

Sie sind wahrscheinlich fassungslos, dass Hunde in Deutschland so dünn sein können und befürchten Schlimmes! :D

6490611myn.jpg

Was waren die beiden da noch klein, heute sind sie Alma über den Kopf gewachsen! :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Straßenhunde in Moskau

      Ich hoffe, dass es nicht gegen die Nutzungsbedingungen verstößt, Links zu externen Seiten einzufügen.   Ich habe gerade bei Arte eine außerordentlich interessante Dokumentation über Straßenhunde in Moskau gesehen. Vielleicht interessiert jemand von Euch dieser Beitrag oder er mag ihn sich zum späteren Anschauen mittels der MediathekView-App herunterladen.   Straßenhunde in Moskau

      in Plauderecke

    • Wie sind "Straßenhunde" entstanden?

      Zunächst einmal: "Straßenhunde" habe ich in Anführungszeichen gesetzt, um möglichst jeglichen negativen Gedanken, der mit diesem Ausdruck verbunden werden könnte, auszuschließen. Mir geht es um die riesigen, herrenlosen Hundepopulationen, die es wohl weltweit gibt.   Mich interessiert, was ihr glaubt oder auch wisst, woher es kommt dass es anscheinend viel zu viele Hunde gibt, um die sich kein Mensch kümmert.   Ohne Zucht - also ohne den selektiven Einfluss des Menschen

      in Plauderecke

    • Müssen alle Straßenhunde gerettet werden? - Gerd Schuster unterwegs

      Ich habe in Facebook den Gerd Schuster vom Hundezentrum Mittelfranken entdeckt. Er ist derzeit in Rumänien und Bulgarien unterwegs, um sich selbst ein Bild der Straßenhunde und den Umgang mit ihnen zu machen. Er besucht auch Tierheime.   Das finde ich sehr interessant, denn er sagt, er sieht natürlich auch Leid, aber in erster Linie sieht er nicht das, was überall propagiert wird. In den Städten scheinen die Straßenhunde zufrieden zu leben und von den Menschen akzeptiert zu werden. Auch sind V

      in Plauderecke

    • Straßenhunde füttern wird teuer

      http://www.sueddeutsche.de/panorama/spanien-bloss-keine-tiere-retten-1.3538619

      in Aktuelles & Wissenschaft

    • Territorio de Zaguates - Land der Straßenhunde

      Über fb drüber gestolpert:   http://www.houndsandpeople.com/de/magazin/reisen/territorio-de-zaguates-das-land-der-strassen-hunde/   Ein etwas anderes "Tierheim" für Straßenhunde in Costa Rica.   Habt ihr davon schon mal gehört, kennt Details?      

      in Plauderecke

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.