Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
sfonia

Hund muss abnehmen

Empfohlene Beiträge

Wir haben seit 2 Wochen eine zweijährige, kastrierte, wundervolle Aussiehündin und leider hat diese 5 Kg. zuviel auf den Rippen. Sie ist sehr agil und lauffreudig . Seit sie bei uns ist, habe ich schon ihr Futter reduziert. Der mit übergebene Futtersack ( randvoll) ist von Dogland und hat nur 8 % Fett und wurde der Vorbesitzerin von einer Hundetrainerin empfohlen. Wir dachten wirklich, sie hätte mittlerweile etwas an Gewicht verloren aber die Waage beim Tierarzt sagt was anderes. Obwohl, ich bin mir sicher, figurtechnisch hat sich was verändert und die Rippen, welche ich vorher überhaupt nicht fühlen konnte- auch nicht mit mehr Druck- spüre ich mittlerweile - bei mehr Druck ;) . Blöder Satz ich weiß, aber wie soll ich es hier sonst knapp und bündig erklären. :think: Ich habe im Internet schon Tage verbracht und sogar einen Testbericht gefunden,wonach das Specific CRD-1 weight Reduction Dog all Ages von Dechra Veterinary als Testsieger hervorging. Hat jemand damit Erfahrung.

Wichtig sind mir folgendes Punkte: Das Futter sollte einigermaßen satt machen

und alle Nährstoffe in ausreichender Menge enthalten.

Ich gebe zu, die ganzen Nährwerttabellen überfordern mich ein wenig. Bei jeden Hersteller anders, wie soll man da vergleichen :???

Tierarzt meinte: Das Futter welches ist gebe reduzieren und mit gekochtem Reis strecken, damit sie satt wird. Das mache ich gerade, Reis hat ja kein Fett aber Kohlenhydrate..... Ich weiß nicht, ob das Abnehmen so gelingt. Das es nicht von heute auf morgen geht ist klar. Es gibt nichts zwischendurch. Sogar die Oma hat das Eingesehen und gibt ihr nichts.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Ganz ehrlich? Von Diätfutter im allgemeinen halte ich nicht viel. Lieber gutes Futter geben und das entsprechend reduzieren und für mehr Bewegung sorgen. Leckerchen unbedingt von der Ration abziehen oder am besten erstmal gar keine geben.

Edit: Gewichtszunahme kann auch dadurch erfolgen, wenn Muskeln aufgebaut werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kenne dein Futter nicht -. ich kann dir nur sagen, wie ich es mache:

Ich strecke oder ersetze Mahlzeiten mit geschreddertem Gemüse ( vorzugsweise Möhren / Zucchini), welches mit Hüttenkäse, Babybrei, Dosenfutter, Frischfleisch, Ei o.Ä. schmackhaft gemacht wird. Manchmal auch einfach gekochte Kartoffeln mit Gemüse - zwar mehr Kalorien aber immer noch weniger als das sehr gehaltvolle Trockenfutter.

Gerade bei komplett ersetzten Mahlzeiten sparen wir dadurch enorm Kalorien, der Hund frisst es entsprechend gepimpt gerne und es macht satt. Als er abnehmen musste gabe es morgens normales Trockenfutter und abends komplett ersetzt, jetzt gibt es immer mal wieder Gemüsemahlzeiten für die Abwechslung und um Puffer für Rinderkopfhaut und Klickerorgien zu schaffen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich benutze gerne dieses Trockengemüse - einfach genial zum "Pimpen"... :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was für ein Trockengemüse??? Ich stehe gerade auf dem Schlauch.

Die Idee, mit der 2. Portion mit geschredderten Gemüse ist sehr gut. Muss das Gemüse roh sein, oder gekocht. Und stimmen dann auchdie benötigten Nährwerte?

Bewegung hat sie seit 2 Wochen. Im Feld ist sie eine Rennmaus -kicher:Maus- Unheimlich ihr Bewegungsdrang. Wir vermuten, sie hatte einfach keine ausreichende Bewegung. Zumal die Futtermengenangabe auf der Packung mit der Menge übereinstimmt, welche mir die Vorbesitzerin sagte. Wenn sie in 4 Wochen nichts abgenommen haben sollte, werde ich sie mal durchchecken lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Geli hat ja nach der Kastration auch zugenommen, wir haben das jetzt alles wieder runter, ich hab nur ihr Futter, das was sie sonst auch bekommt, reduziert ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oder sowas hier:

Trockengemüse

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich nehm für zu dicke Hunde meist rohe Karotten geraspelt oder auch mal rote Beete und das ganz Normale Futter reduziert in der Menge + einen Fastentag in der Woche.

Zusätzlich einfach nen bisschen mehr Bewegung.

Beim Hund wie beim Menschen gilt lieber langsam als zu schnell abnehmen..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Geli hatte "nur" 400g zugenommen, aber wenn ihr Gewicht halt etwas über 4 kg liegt, is das auch ne Menge, ich mach das jetzt seit dem Sommer, da hat sie durch die Wärme eh weniger gefuttert und hab das dann so beibehalten,

Mir ist auch wichtig, das sie langsam abnimmt ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Futtermenge okay? - Wie 3 - 4 Kilo abnehmen?

      Da unser Hund in die Jahr kommt (mindestens 9 Jahre) und auch Gelenkprobleme hat, denke ich, dass ein paar Kilo weniger nicht schlecht für ihn wären.   Das Problem: Fressen ist sein liebstes Hobby...   Er hat knapp 60 cm Schultermaß, einen ziemlich tiefen Brustkorb und wiegt etwas über 31 kg. Als wir ihn 2009 aus dem Tierheim geholt haben, hatte er 27 kg. Die letzten ein bis zwei Kilo hat er im letzten Jahr zugenommen.       Zur Zeit bekommt er zwei mal am Tag eine halbe Tasse Trockenfutter (ca. 70 gr. Fenrier) mit 100 gr. Frischfutter gemischt. Zusätzlich bekommt er mehrmals am Tag was zu knabbern: Rinderohr, Kälberblase, Rinderkopfhaut, kleines Stück Stross, Trockenfleisch, Putenhals und sonstige "Zahnpflege", pro Tag ca. 2 - 4 Teile, je nachdem was (Ohr nur eins, Kälberblasen können auch schon mal 2 abfallen) Gerne isst er auch schon mal kleingeschnittenen Apfel oder mal ein trockenes Brötchen. Vom Tisch teilweise nur ganz am Ende des Menschenessens zwei Happen oder eben etwas vom Oben genannten.   Was haltet Ihr von der Futtermenge?   Wo würdet Ihr kürzen bzw. ändern?   Da er das Hauptfutter sehr gut verträgt, möchte die Sorte nicht wechseln.   Mit welchen "Tricks" bzw. Sattmachern habt Ihr Eure Hunde abnehmen lassen?

      in Hundefutter

    • Verband abnehmen oder dran lassen?

      Hallo, Mein Hund hat sich einen kleinen Splitter eingetreten. Er hat vom Tierarzt heute einen Zugsalbenverband bekommen. Nun haben sich die Krallen aber durch gearbeitet. Er ist nun sehr unruhig, springt immer wieder auf um sich woanders hinzulegen, als ob ihn etwas zwickt oder beißt. Er sollte eigentlich 3 Tage dran bleiben. Soll ich ihn abnehmen? Er tut mir schon sehr leid. Und um die Uhrzeit ist mein Tierarzt natürlich nicht mehr zu erreichen. Grüße

      in Hundekrankheiten

    • Kann ich das meinem Hund zum abnehmen geben ?

      Hi, habe einen Labrador 5 Jahre alt. Ist wie ich finde etwas zu dick, war nicht beim Tierarzt - einfach subjektive Meinung. Kann ich ihm dieses Futter geben damit er vielleicht etwas abnimmt ? vielleicht in Mischung mit normalem Futter ?

      in Hundefutter

    • Der Bub muss etwas abnehmen

      Ja in der Überschrift steht schon einiges...   Durch Bewegungsmangel, Kastration und Alter tauscht er momentan Muskel gegen Fett. Er hat momentan 31-32 kg (gewogen wird am Montag) und ich denke ihm würden 28,5-29 gut tun.   Umkehrprozess Fett gegen Muskulatur funktioniert nicht also muss eine Diät her.   -Von Diätfutter halte ich wenig, möchte aber auch nicht von seinem Futter weg. Bubeks Seniorenfutter und Josera Sensi Plus. Jeweils am Tag 2 Hand voll. -Bewegung steigern muss weg fallen, klappt nicht -Barf frisst er nicht  -Gemüse frisst er nicht -Gekochtes bekommt er Blähungen und weicheren Kot -Dose bekommt er Blähungen und Durchfall -Er bekommt kaum Leckerlies und nicht allzu viel Kauzeug -Er bekommt ein bisschen (mehr  ) vom Tisch -Ich bin momentan nicht so konsequent wie ich sein sollte beim Futter   Futter erarbeiten lassen?  An mir arbeiten ist klar... wenn auch schwer. Aber so wenig füttern dass er abnimmt kann ich fast nicht... das wäre (geschätzt) eine halbe Hand voll von jeder Sorte am Tag.

      in Hundefutter

    • Hilfe, mein Hund muss unbedingt abnehmen!

      Huhu ihr Lieben, ich brauch da mal eure Hilfe. Mein Hund muss abnehmen, sie ist jetzt 8 Jahre alt und hat Arthrose und dazu noch ein großes Gewichtsproblem. Ich denke gut 5 Kilogramm müssen runter. Das Problem ist das meine Mutter sie sehr verwöhnt und sich da auch nicht ins Wort fallen lässt. Da sie ja nicht so mitspielt habe ich überlegt eine gesündere Alternative für die ganzen Leckerlies (Dickmacher) zu finden ( wo meine Mutter dann so weiter füttern kann wie zuvor, aber es meinen Hund nicht so zusetzt) , und das Futter zu ändern. Und nach und nach mehr Bewegung (vielleicht hat da jemand auch noch ein Tipp, was man machen kann, schwimmen wäre echt klasse, aber es ist einfach viel zu kalt). Ich würde mich über Ideen und Ratschläge/Tipps sehr freuen. Mit freundlichen Grüßen Nadja

      in Hundefutter


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.