Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Ms. Libs

Welthundetag (10.10.2013)

Empfohlene Beiträge

Sehr amüsanter Artikel von Silke Burmester auf SPON:

Tiere in Seelennot: Der Traum vom wahren Hundeleben

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da steckt viel Wahres drin.

Aber sollte die Erkenntnis: „Viele Menschen ernähren ihren Hund weit aufwendiger und teurer als sich selbst“ nicht eher dazu führen, seine eigene Ernährung zu überdenken, anstatt dem Hund Billigtrockenfutter zu geben?

Und Fleisch aus artgerechter Haltung zu füttern muss ja nicht etwas damit zu tun haben, dass man seinen Hund auf einen Thron setzt, sondern z. B. damit, dass einem das Wohl anderer Tiere auch am Herzen liegt.

Aber dieses ganze Gedöns mit den Zuätzen, deren Namen man kaum aussprechen kann und das das Futter nur unnötig verteuert, finde ich auch schrecklich.

Und mir leuchtet nicht so ganz ein, inwiefern man einen Hund emotional ausnutzt, wenn er im Bett schlafen darf.

Ich glaube, ich habe jetzt aber nur Teil 1 gelesen... :???

http://www.saemannischenko.de/texte/hundeleben.html

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Gedanken zum Welthundetag

      Viele Menschen, die in unser Tierheim kommen, wissen schon genau, welcher Hund bei ihnen einziehen soll. Die einen wollen einen großen Hund, andere einen Kleinen. Bei den einen soll ein Welpe einziehen, wieder andere möchten einen erwachsenen Hund, wieder andere einen Senior. Und auch bei Farben, Gewichtsklassen und Geschlecht des Hundes gibt es oft ser genaue Vorstellungen.
      Ich kenne das auch. Für mich war immer klar, mein Haushalt ist ein Frauenhaushalt. Mit einem rüpelnden,markierenden Rüden meine Wohnung zu teien, das konnte ich mir absolut nicht vorstellen. Klar für mich war auch, ein Hund fängt beim Knie an. Je größer und haariger, desto besser. Zudem sollte es ein genügsamer, ruhiger Couchpotatoe sein, denn auch ich liebe die Gemütlichkeit. Ich wollte eine Bärin. Berner Sennenhund, Neufundländer, Leonberger - all diese Rassen spukten in meinem Kopf herum.
      Eines Tages kam ich (ehrenamtliche Mitarbeiterin des Tierheims) noch zufällig nach meiner Arbeit am Tierheim vorbei und ich hielt an. Die damalige Tierheimleiterin bat mich, doch einen Blick in die Mitarbeiterküche zu werfen auf einen neuen Hund.
      Als ich die Tür öffnete, sah ich ihn: er (Tom) war winzig klein, hatte knapp 3 kg, kaum Fell am Körper und war ein Rüde. Ängstlich saß der vier Monate alte Knirps in der Ecke und knurrte mich an.
      Tom war aus absolut schlechter Haltung befreit worden. Bis dato hatte er nur in einer Flugbox gelebt aus der er 10 Minuten am Tag in der Wohnung laufen durfte und wurde geschlagen, wenn er in die Box rein machte.
      Ich nahm den wuseligen Zwergpinscher-Mix zur Pflege mit zu mir, damit er lernt, dass nicht alle Menschen schlimm sind. So konnte er schon nach 2 Monaten in sein endgültiges Zuhause ziehen.
      Nun, acht Jahre später, liegt mein Traumhund neben mir. Das endgültige Zuhause von Tom ist bei mir. Ich musste mir eingestehen, dass Hunde nicht erst beim Knie anfangen, sondern die kleinen Knirpse auch voll und ganz Hund sind. Rüden markieren auch nicht ständig und alles. Tom iat auch kein Couchpotatoe, sondern ein kleiner, aufgedrehter Wuselhund, der mich Gemütlichkeitsliebhaber ganz schön fordert.
      Aber ich habe genau den richtigen Hund erwischt. Einen besseren, treueren Gefährten hätte ich sicherlich nicht finden können.
      ich würde mir wünschen, dass die Menschen, die zu uns ins Tierheim kommen, auch ein wenig von ihren vorgefertigten Vorstellungen abweichen und auch mal nach den anderen Vierbeinern schauen. Im Tierheim sitzen so viele Traumhunde, die vielleicht nicht dem Schönheitsideal entsprechen, aber in denen sicher ein Traumhund steckt.

      in Tierschutz- & Pflegehunde

    • Fotos zum Welthundetag 10.10.2015

      Wollen wir nicht zum morgigen Welthundetag eine Bilderpräsentation unserer Hunde machen?

      Jeder sendet sein Lieblingsbild seines Hundes/ seiner Hunde.

      Ich starte mal mit Lakoma

      in Hundefotos & Videos

    • Heute ist Welthundetag

      Heute ist Welthundetag. Wenn ich gerade auf meinen Hund blicke, dann sehe ich ein zufrieden eingerolltes kleines Wesen, welchem ich sein Leben so schön wie es geht gestalte. Doch es geht nicht allen Hunden so. Meine Gedanken gehören heute auch den vielen entlaufenen und ausgesetzten Hunden, die in diesem Moment ohne Futter und ohne ein Dach über dem Kopf durch den Regen laufen und Angst haben müssen, vor den Gefahren, die es da draußen gibt. Meine Gedanken gehören heute auch den Hunden, die in Zwinger oder Hütten eingesperrt oder an Ketten hängend eine Aufgabe erfüllen müssen und deren einziges Dank Futter und Wasser ist. Meine Gedanken gehören heute auch den Hunden, die gequält, gefoltert und bestialisch ermordet werden, weil der Stellenwert eines Hundes in den Köpfen der Menschen nicht der gleiche ist, den der Hund bei mir hat. Meine Gedanken gehören heute auch den Hunden, die bei Vermehrern ihr Dasein fristen und deren Leben einzig aus Welpen gebähren und aufziehen besteht. Hunde, die nur aus den finanziellen Gründen bei ihren Menschen leben ohne von ihnen auch nur ein bischen Nettigkeit zu erfahren. Hunde, die, wenn sie keine Welpen mehr gebähren können, einfach ausgetauscht werden und die, wenn sie nicht ausgesetzt werden, oft einfach getötet werden. Meine Gedanken gehören heute auch den Hunden, die überal auf der Welt in Tötungsstationen sitzen und die kaum eine Chance haben, diese lebend zu verlassen. Und meine Gedanken gehören heute auch den Hunden, die in den Tierheimen sitzen und darauf warten, dieses für immer verlassen zu dürfen. Hunde, die vielleicht Jahre dort sitzen, aber die zumindest die Hoffnung haben dürfen, bald ein so zufriedenes Leben leben zu dürfen, wie es meiner tut.

      in Plauderecke


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.