Jump to content

Alles über Hunde !
seit 13 Jahren • 3 Mio. Beiträge

Erstelle in 30 Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich einfach mit Deinem Facebook oder Google account ein.

➡️  Registrieren oder Anmelden

Hundeforum Der Hund
Fusselnase

Die liebe Lea sucht auch ein Zuhause

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

[w][ALIGN=center]Neues Zuhause gesucht[/ALIGN][/w][lh]

Eintrag vom: 14.10.2013

Geschlecht: Hündin

Rasse: vermutlich Spinone- oder Griffon - Mix

Alter: etwa 1 Jahr

Kastriert: ja

Größe: ca. 60 cm

Farbe: blond :)

E-Mail / Telefon: Kontakt über mich per pn oder 0151 - 56 69 14 81

[/lh]Besondere Merkmale / Wesen:

Und noch so ein entzückendes Mädchen…

Lea wurde in der Nähe von Neapel von einer Tierärztin auf der Straße gefunden, wo sie vermutlich ausgesetzt wurde. Ein Besitzer konnte nicht ausfindig gemacht werden, und so kam sie nach Norditalien in das Tierheim Aidar.

O-Ton meiner Tierschutzfreundin in Italien: Sie ist eine sehr, sehr liebe Bohne. :D

Lea ist ca. 1 Jahr alt, kastriert und Leishmaniose negativ getestet worden. Sie kommt mit allen Hunden gut aus, egal ob groß oder klein. Sie selbst wirkt auf den Bildern etwas kleiner als sie ist – sie hat immerhin 60 cm Schulterhöhe, so dass man beim Streicheln weniger Rückenprobleme bekommt.

Sie wird als sehr liebe, anhängliche, süße und ruhige Hündin beschrieben. Sie bewegt sich immer so, dass sie ja niemanden stört. Sie spielt mit anderen Hunden, aber nicht übertieben. Man hat das Gefühl, dass sie nichts kaputt machen will, sie verhält sich sehr rücksichtsvoll.

Die Tierheimleiterin schwärmt von ihrem wundervollen Charakter.

Natürlich verhalten sich Hund im Tierheim oft ein wenig anders als „im richtigen Leben“. Und es ist ja auch unsere Aufgabe, ihnen ein paar ihrer Ansprüche wieder anzugewöhnen, die sie aufgrund ihrer bisherigen Erfahrungen abgelegt oder gar nicht erst entwickelt haben.

Wie hübsch sie ist, könnt ihr selbst sehen. Sie hat ganz spezielle Augen, in denen man sich verlieren kann.

Beim Fotografieren war sie so süß. Ihr stehen hinten am Vorderkopf immer so die Haare ab, so dass die Fotografin sie geglättet und hinuntergedrückt hat, um schönere Fotos zu bekommen. Das passte ihr aber nicht. „Schwups“ schüttelte sie sich und die Haare standen wieder ab. So fühlt sie sich wahrscheinlich besser. ;)

Wir wünschen uns für diese kleine Motte ein liebe- und verständnisvolles Zuhause, in dem sie zu einem selbstbewussten, glücklichen Hund werden kann.

16166604mp.jpg

16166605gu.jpg

Wenn sie lächeln würde, wäre das doch ein prima Bewerbungsfoto, oder? :)

16166607wi.jpg

Und noch eine Seitenansicht:

16166606xk.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.