Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Mond-Wölfin

13-jähriger Sammy wird am Mittwoch wegen Tumor an der Rute kupiert! Wer hat Erfahrung?

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen.

Ich bin am Boden zerstört und furchtbar ängstlich.

Mein Border Collie-Mix Sammy, 13 Jahre hat seit längeren schon einen Tumor (Golfballgroß) an der Rute. Lange war er verkapselt und am Freitag ist er aufgebrochen.

Der Tumor ist voller Eiter und Blut.

Bin notfallmäßig zum Tierarzt gefahren. Sofort haben wir eine Antibiotikatherapie begonnen. Und jetzt am kommenden Mittwoch wird Sammy unter Vollnarkose die gesamte Rute entfernt, weil er noch weitere Knubbel am Schwanz hat.

Das Aussehen danach ist mir total Schnuppe, aber ich habe so Angst, dass er die OP nicht packt. Zumal er ja auch schwere HD hat, die aber gut medikamentös eingestellt ist.

Er hat keine geschwollnen Lymphknoten, gute Atmung, gutes Herz, ist fit, frisst und trinkt normal und die Blutwerte waren supi.

Trotzdem Frauchen hat schon die selben Symptome wie Hund schrecklich. :no:

Hat jemand damit Erfahrung oder könnt ihr mir die Angst ein wenig nehmen. Freue mich über jede Antwort. :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe zwar keine Erfahrung wegen Rutenamputation und Tumor - aber Rutenamputation als Verletzungsfolge.

Wenn der Tumor nicht gerade am Rutenansatz liegt, dann bestehe darauf dass einige Wirbel der Rute verbleiben. Die Rute muss so lang sein dass der Aputationsstumpf beim Hinsetzen zur Seite gelegt werden kann und so viel bessere Heilungschancen hat. Setzt sich der Hund jedes Mal auf den Stumpf, so platzt die Wunde immer wieder auf und die Heilung dauert ewig bzw. endete bei einigen mir bekannten Hunden im Einschläfern ( wegen aufsteigender Entzündung bzw. Selbstverstümmelung ohne Nachamputationsmöglichkeit).

Ich wünsche Dir und vor allem Sammy alles Gute!

LG Heike

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe damit keine Erfahrung, fühle aber ganz doll mit Dir. Für die OP wünschen wir alles Gute und drücken sämtliche Daumen und Pfoten!

Mohammed mit Gusti und Bondi - und Ali im Herzen dabei

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe mit meinen Tieren zwar leider hinlänglich Tumorerfahrung, allerdings nicht an der Rute. Mein Ersthund war zwölf Jahre alt als er wegen eines geplatzten Milztumors notoperiert wurde, er hat die OP zwar nur knapp überstanden, das lag aber nicht am Alter sondern am hohen Blutverlust bei der OP.

Ich drücke euch die Daumen dass dein Hund die Narkose gut übersteht und dann auch nichts mehr nachkommt.

Und ich weiß wie verdammt schwer das ist in einer solchen Situation keine Panik zu schieben. Alles Gute!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Mond-Wölfin

Auch ich habe keine Erfahrung mit Rutenamputation aber möchte dir und Sammy ganz doll die Daumen und Pfoten drücken.Ich würde mir weniger Sorgen um die HD machen als ums Herz und das scheint ja in Ordnung zu sein :)

LG

Shana

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab da GsD keine Erfahrungen, aber der Rüde einer Bekannten hat aus gleichen Grund die Rute kopiert bekommen, ein Schäfi-Mix, er hat alles gut überstanden und es kam auch nichts mehr nach :) die OP liegt bereits mehrere Jahre zurück ;)

Ich drücke deinen Wuffi alle Daumen, damit er sie OP gut übersteht und nichts nachkommt :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe da auch keine Erfahrung, aber meine Emmy wurde im hohen Alter ein Tumor an der Pfote entfernt. Sie hat die OP super überstanden, trotz krankem Herzen.

Drück euch die Daumen, ich denke an der OP führt kein Weg vorbei, leider:knuddel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab mit einer solchen OP GsD auch keine Erfahrung machen müssen, aber meine guten Gedanken und Wünsche, die wollt ich Euch schon mit auf den Weg geben.

Alles Gute

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Daumendrück für deinen Sammy, toi, toi, toi.

Wurde auch vorsorglich die Lunge geröntgt?

Ansonsten gehe ich mit schnauzis Beitrag konform Stumpflänge.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Naturheilkunde bei inoperablem Tumor. Erfahrungen?

      Bei unserem Schäferhundrüden (10) wurde ein Tumor festgestellt, der nicht operiert werden kann. Da wir uns eine Chemotherapie nicht leisten können und uns diese auch keine Garantie zur 100% Heilung gibt wollten wir fragen, ob jemand Erfahrung mit Homöopathie/Hemmenden Kräutern/Heilpilzen oder sonstigen natürlichen Stoffen gemacht hat. Diese sind unsere letzte Hoffnung; deshalb bitten wir um jegliche Hilfe.

      in Hundekrankheiten

    • Durch was kann ein Tumor platzen? :(

      meine maus hat ja einen faustgrossen Tumor an der Leber aber sie ist immer noch die Alte und es geht ihr gut...in den letzten 2 Monaten ist der Tumor nicht gewachsen. Aber ich habe Angst das er platzen könnte...Wo durch kann das passieren? Nur wenn er zu gross wird oder auch durch falsches Bewegen oder hoch heben?Merke ich es irgendwo dran, dass er geplatzt ist??Ihr Bäuchlein ist schon etwas dick, aber das war er eigentlich schon immer.... Liebe Grüsse Tine und ihre Maus...

      in Hundekrankheiten

    • Prostata: Entzündung/ Tumor?!

      Hallo, unser Hund ist 8 Jahre alt und unkatriert. Er hatte lange Zeit Probleme mit dem Darm und oft Durchfall, haben wir aber jetzt mit einem neuen Futter gut hinbekommen.   Seit ein paar Wochen geht es ihm immer schlechter. Jammert beim Springen ins Haut, beim Kot lassen. TA hat dann eine vergrößerte Prostata diagnostiziert. Er hat dann Medikamente bekommen um diese zu verkleinern. Die ersten Tage ging es bergauf. Seit 2 Tagen ist er nun aber total “weggetreten”, liegt nur noch und jammert bei jeder Bewegung. Sobald wir ihn zum laufen aufgeholfen laufen und er in Schwung kommt läuft er recht normal und will manchmal sogar gar nicht mehr heim, sondern weiter laufen. Er lässt aber noch Kot und Urin, frisst sporadisch. Seine recht Hinterpfoten hingt auch beim laufen.   Am Mittwoch bekommen wir die Ergebnisse der Biopsie. Ich habe total Angst, dass es ein Tumor ist. Laut CT wurden keine Metastasen gefunden. Hat jemand damit Erfahrung bei seinem Hund? Ich wäre sehr dankbar um Feedback. Grüße

      in Gesundheit

    • Sammy wird alt (?)

      Hallo liebe Foris ! 🙃   Meine "kleine" Sammy ist mein erster Hund.... und langsam habe ich das Gefühl das sie alt wird. Meine Mutter widerspricht mir zwar immer weil sie meint "9 ist noch kein Alter für einen Hund" aber dennoch habe ich das Gefühl, dass sie laaangsam aber sicher eine Oma wird.   Zu Sammy: Sie ist ein ca 60cm großer Jagdhund Mischling. Sie liebt die Nasenarbeit und liebt es draußen rumzurennen und mit ihrem Hundekumpel zu toben. Auch in der Wohnung haben beide immer gerne miteinander gespielt und Unsinn gemacht. Außerdem war sie immer ein Fan von neuen Kommandos und hat auch gerne neues dazugelernt....   Aber seit ein paar Monaten fällt mir immer mehr auf wie sie die Lust an den Dingen nach und nach verliert. 😶 Sie schläft mehr, wirkt anders als sonst, braucht länger um Treppen zu steigen und seit neustem hat sie nicht mal mehr Lust Suchspiele zu machen oder sowas.    Sind das alles normale Alterserscheinungen ? Gibt es noch mehr davon, bei denen ich mir keine Sorgen machen muss ? Was muss man allgemein bei älteren Hunden beachten ?    LG Tüpfelblatt

      in Hunde im Alter

    • Knubbel an der Rute - Hilfe!

      Hallo zusammen,   ich habe soeben beim streicheln festgestellt, dass mein Hund einen merkwürdigen Knubbel an der Rute hat.  Es sieht fast so aus, als würde da etwas drin stecken.  Ich habe es abgetastet - es ist relativ fest, aber Gott sei dank hat mein Hund keine Schmerzen, wie ich durch seine Reaktion feststellen kann.    Weiss jemand was das sein könnte?  Ich Danke schonmal im Voraus  Liebe Grüße  Kevin 

      in Hundekrankheiten


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.