Jump to content
Hundeforum Der Hund
Freddi

Das leidige Thema Auto fahren

Empfohlene Beiträge

Terriermischling würde ich jetzt nicht unbedingt bei den Doggen einordnen.

Box war bei uns auch Drama hoch drei, mit dem Sitz bis 10kg klappt es inzwischen wunderbar.

3 begeisterte Autofahrer und ein Verweigerer.

Matze gefällt mir!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

da muss es natürlich heißen: beifahrersitz

auf dem fahrersitz sitze immer noch ich......

aber vielleicht hilft es ja, wenn er selber fährt ;)

Nee im ernst, mit der Schaumstoffmatte, ich glaub nicht das es bei meinem was bringt, weil auf dem Rücksitz war es auch nicht besser und der ist ja schon gepolstert. Aber man greift nach jeden Strohhalm, vielleicht hilft einfach ausprobieren :yes: .

Für den Autositz ist meiner auch schon zu groß, außerdem müsste ich ihn da er erst wieder davon überzeugen und wenn es mit der Box schon nicht klappt. Ich habe ihm schon sein Lieblingskissen ins Auto gepackt, ach was weiß ich noch alles...

trotzdem habe ich immer noch einen Funken Hoffnung das er sich irgendwann überzeugen lässt, das Auto fahren mit uns Spaß macht.

Nee Dogge ist unser Matze keine :D , aber seine 16 kg und 47 cm Schulterhöhe hat er schon, also kein Mini wie unsere Freddi vorher.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Achja Auto fahren! *stöhn*

Jule hat (ich nehme an durch ihre Vorgeschichte) Panik beim Auto fahren gehabt. Toll findet sie es noch lange nicht. Sie muss in der Box im Kofferraum mitfahren. Sonst steht sie nämlich senkrecht hinten drin. Dann kann ich keine einzige Kurve fahren.

Also haben wir sie an die Box gewöhnen wollen. Das ging auch ganz o.K., bis wir die das erste Mal ins Auto gestellt haben. Egal, sie muss da rein. Mit Leckerlies klappt das auch. Aber sie hat auch gejammert und gewinselt - zumindest die erste 1/4 Std. Hecheln und Sabbern war immer, Anfangs hat sie auch gezittert wie Espenlauf.

Inzwischen ist das so, dass sie sich in die Box legt und still mitfährt, wenn ich allein mit ihr unterwegs bin (Gejammer wurde ignoriert, aber ich habe leise gesungen. :D ). Fährt allerdings mein Mann auch mit, jammert und weint sie laut und deutlich. :Oo IHN hat sie nämlich um den kleinen Finger gewickelt. :kaffee::D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

). Fährt allerdings mein Mann auch mit, jammert und weint sie laut und deutlich. :Oo IHN hat sie nämlich um den kleinen Finger gewickelt. :kaffee::D

Ach ja :D , das kenne ich auch gut. Schon unsere Freddi konnte meinen Mann gut einwickeln und bei Matze läuft es jetzt schon auf das gleiche hinaus. Ein herzerweichender Blick und er hat Herrchen im Griff. Deshalb ja auch meine Sorge, wenn Matze nicht Auto fahren mag, verzichtet Herrchen zukünftig wo es nur geht und wir schränken uns immer mehr ein. Urlaub im Garten, Besuch wird nur noch eingeladen, Wandern rund um den Wohnsitz, tolle Aussichten :whistle .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oha ich fürchte, da musst du erst deinen Mann und dann den Hund erziehen. :D

Nee im Ernst, das macht schon was, wie er mit dem Hund umgeht. Zum Glück lässt sich mein Mann nicht davon abhalten, trotzdem mit uns Auto zu fahren. Sonst würde ich das auch allein machen. Noch sagen wir, was gemacht wird, nicht der Hund.

Klar nehmen wir Rücksicht und fahren nicht gleich zu Anfang stundenlang durch die Gegend. Aber sie muss mit und wir üben. Sie merkt, dass es nichts bringt und hoffentlich wird das irgendwann noch besser.

Allerdings hat unsere Jule nie erbrochen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Oha ich fürchte, da musst du erst deinen Mann und dann den Hund erziehen. :D

ich arbeite daran :D

wir fahren natürlich im Moment auch nur ganz kurze Strecken, wenigstens hat er seither nicht mehr gebrochen. Ich hoffe einfach darauf das es noch besser wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da hilft nur üben, üben, üben! :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Ihr, die ihr hier eintretet, lasst alle Hoffnung fahren

      Nur für Männer. Nur für die, die am Abgrund des Lebens taumelten und in das Totenreich blickten!   Also für Männer mit grippalem Infekt!    Hier wird gelitten! Zu Recht! Ungehemmt!    so weit Maico

      in Plauderecke

    • Auto fahren bei Hitze

      Hallo Ich hoffe das Thema passt jetzt inhaltlich hier rein aber immerhin geht es ja um die Gesundheit meines Hundes.   Vorab: Inu mag Auto fahren generell noch nicht so gerne wir sind da noch am üben. Es wird besser aber er hat jetzt auch schon leider 2 mal in den Kofferraum gekotet. Ist danach aber nicht mehr vorgekommen. Mittlerweile kann er sich bei längeren Autofahrten (1- 1/2 std), auch schon einmal für eine kurze Zeit hinlegen. Dennoch bedeutet eine Autofahrt für ihn immer Stres

      in Gesundheit

    • Diskussionsrunde: Hund alleine im Auto

      Hallo Zusammen!  Ich würde gerne von euch wissen, wie lange ihr eure Hunde alleine im Auto lasst. Ich habe schon einige Beiträge diesbezüglich gelesen, allerdings zielen sie immer eher auf Extremsituationem ab, zum Beispiel den Hund 4-5 Stunden alleine im Auto lassen an mehren Tagen die Woche oder ähnliches.. Da sind natürlich alle Reaktionen total negativ, verständlicher Weise. Aber es war keine Diskussion auffindbar, wo es darum ging was für den Hund nicht nur zumutbar, sondern einfach no

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hund im Auto

      Hi Zusammen, ich habe seit kurzem meinen ersten eigenen kleinen Hund. Er heißt Baal, ist komplett weiß und ist ein Tibetanischer Mastiff. Baal fühlt sich schon wie Zuhause und ist putzmunter. Jetzt möchte ich am Wochenende mit ihm ein bisschen weiter weg, in den Bergen, spazieren bzw. wandern gehen. Aber wie kann ich ihn im Auto mitnehmen? Als ich ihn als Welpe abgeholt hab, saß er bei meiner Freundin in einem Korb auf dem Schoss. Optimal war das aber nicht....wie reist euer Hund im Auto mi

      in Der erste Hund

    • Hund Hitze Auto

      Hoffentlich habt ihr ein paar Ideen für uns. Wie müssen, leider beide, nächste Woche zum einkaufen fahren. Da sind wir 1-2 Stunden unterwegs und Ajan lernt gerade erst in kleinen Schritten allein zu bleiben. Außerdem entwickelt er manchmal eine junghundtypische Zerstörungswut, also wollen wir ihn mitnehmen. Das Problem ist, dass es nächste Woche bis zu 28 Grad warm wird. Der Parkplatz vor dem Supermarkt liegt in der vollen Sonne. Wir brauchen maximal 20 Minuten zum einkaufen. Können wir das Ajan

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.