Jump to content

Deine Hunde Community

über 36.000 Mitglieder

Erstelle in 30 Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich sofort mit Deinem Facebook oder Google account ein.
 

✅ Registrieren oder einloggen

Hundeforum Der Hund
Danca-Maus

Darüber kann ich heute noch lachen

Empfohlene Beiträge

Meine Themen hatten eigentlich immer einen traurigen Hintergrund.

Ich würde mich über Geschichten freuen, wo Ihr heute noch drüber lachen oder schmunzeln könnt.

Hat euer Hund schon mal so richtig Blödsinn gebaut, wo erst der Schock über das Ereignis und dann das herzhaft Lachen stand.

Oder Erinnert Ihr euch an schöne Momente, die euch gerührt haben?

Ich würde gerne schöne Geschichten hören, gerne auch von einem treuen Begleiter der nicht mehr bei euch ist.

Situationen an die Ihr euch gerne erinnert. Vielleicht auch mal ein paar schöne Fotos.

Momente die einzigartig waren und euch immer in Erinnerung geblieben sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

oh... da fallen mir auf Anhieb 1000e Geschichten ein :D

Ronja war ziemlich gut in sowas :kaffee:

Generell war sie ein ziemlich tolpatschiger Hund... zum Großteil auf Grund der Medis, die sie nehmen musste, aber eine Elfe war sie vorher auch schon nicht :D

Wenn sie auf Spaziergängen lustig war, dann tobte sie mit Karacho über die Wiese und wenn sie sich dabei dann mal wieder lang machte, hatte man manchmal das Gefühl, dass ihr das ein wenig peinlich war und sie schnell schaute, ob sie jemand gesehen hat... wenn sie dann gemerkt hat, man hatte sie tatsächlich gesehen, dann wurde sie erst recht lustig und sprang wie eine Bekloppte durch die Gegend :D

Legendär war auch der Abend mit Kendra, dem Fippsentier und Ronja im Autokino... Ronja hatte vorher 2 Bröckchen, oder waren es sogar 3 von Fippsens Trockenfutter gefressen... da war Huhn drin... nicht gut... überhaupt nicht gut... Es hätte nicht viel gefehlt und Kendra und ich wären auf Grund ihrer Giftgasattacke ins Koma gefallen :kaffee: Boah war das fies!!! vor allem hörte man immer ein leises, fast tonloses pfffffffffft und wusste schon vorher, dass gleich wieder eine Wolke kommen würde... aber Ronja hat den Abend genossen :D auf der Rückbank sitzend, den Kopf auf der Mittelkonsole... wir waren deutlich gestresster... immer einen Finger auf dem Knopf für die Fenster... und es war doch draußen so kalt... :kaffee:

Oder wie wir mit 4 Hunden bei Kendra übernachtet haben... alle in einem Zimmer... also... 3 Menschen und 5 große Hunde... und wie Kendra und ich die halbe Nacht wach waren, weil ständig irgendein Hund irgendwas doofes machte... nur David schlief seelenruhig weiter... auch als Ronja mit einem riesen Knall aus dem Bett fiel und wie ein Käfer einfach auf dem Rücken liegenblieb... und Kendra und ich uns vor Lachen kringelten... auch als die Hälfte aller Hunde zu ihm ins Bett kletterte... und auch als Ronja mal wieder irgendwas undefinierbares neben sein Bett spuckte :D

Aber wirklich, wirklich unvergesslich bleibt auf jeden Fall folgende Situation:

David und ich liegen im Bett und schlafen... Ronja liegt zu unseren Füßen im Bett (auf meiner Hälfte selbstverständlich :D ) alles ist ruhig... als ich irgendwann aufwache, weil ich ein komisches Geräusch höre... irgendwas wird aufgeschleckt... aber was... es ist ja nix zu essen da... ich also Licht angemacht... und nach dem ersten Schock lauthals angefangen zu lachen :D :D :D Ronja hatte David voll auf die, aus der Decke vorguckenden Füße gekotzt und war gerade dabei den Schaden zu beseitigen... ihr Blick war unbezahlbar! :D :D :D und David hatte nichts davon mitbekommen :D erst durch mein Lachen ist er schließlich aufgewacht :D :D :D

Ronja und ihre Verdauung... das war echt ein Thema für sich :D

So schwer es auch manchmal war mit diesem Hund :) so hat sie uns immer wieder dermaßen zum Lachen gebracht! einfach preislos!

und das hier war sie :D

16178102fh.jpg

Helena

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die letze Sache mit den Füßen - oh Mann, da sitzt man zu Hause alleine vorm PC und muß laut lachen :klatsch::klatsch:

Wärst du nicht aufgewacht und hättet ihr den "Schaden" nicht mitbekommen, wären die Füsse am morgen wieder schön sauber und ihr hättet euch höchstens über einen schrägen Blick wundern können - klasse :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh ja, schöne Geschichte.

Meine Danca hat es geliebt sich in mein Bett zulegen. Generell gab es hier aber ein Verbot.

Ich staune immer wieder für wie schlau sich die kleine Maus hält. Fakt war auf jeden Fall, dass sie sich, sobald ich das Haus verlassen habe, sich in mein Bett geschmuggelt hat.

Mein Auto konnte sich schon immer deutlich am Dieselgeräusch erkennen, sodass Sie dann natürlich sofort vom Bett runter ist, sobald ich die Tür aufgemacht habe.

Das schöne war, dass Sie sich im Körbchen schlafend gestellt hat und mich mit einem halben offenen Auge beobachtet hat. Und die Rute wurde leicht gewedelt.

Ahaaa dachte ich, hier ist was faul.

Ab ins Schlafzimmer und natürlich war mein Wasserbett noch am wackel, die Liegestelle schön warm und die Kuhle in der Bettdecke war deutlich zu sehen.

Aber böse sein konnte ich Ihr irgendwie nie.

Als später schlechter hören konnte, habe ich Sie auch mal erwischt.

Einfach goldig[/img]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

[/img]

post-33208-1406421561_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kimba, meine verstorbene Hündin, hat mal Teddybáren gesammelt. Ich wunderte mich, woher táglich neue Stofftiere kamen, die in ihrem Korb lagen. Bis meine Nachbarin kam. Sie hatte Gott sei Dank sehr viel Humor. Kimba ist jeden Morgen zu ihr gelaufen, Haustüre stand immer offen. Also sie rein, schnell zum Spielkorb von Nachbars Hund, ein Stofftier geklaut und das hat sie dann in ihrem Korb "vergraben" *g

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein Snoopybube ist ein richtiger Dödelkopf, der mich schon soo unzählige Male zum Lachen gebracht hat, dass mir einzeln kaum was einfällt......

Aber ich hab ein Video, da lach ich. Wir "übten" aufräumen und Spielzeug auf Tisch ablegen und als das neu Gekaufte dran war, legte er es aufn Tisch.....deutlich widerwillig und dann...guckt Dirs an:

http://www.myvideo.de/watch/7996294/Aufraeumhund

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Unser Ali hatte eine supergute Nase. Wir haben im Haus jeden Tag Verstecken gespielt und immer, wenn er mich fand, war der Jubel groß. Einmal gingen wir spazieren, es war Herbst und die Blätter lagen knöchelhoch. Da blieb er stehen,

scharrte wild im Laub und stieß mit seiner kleinen Nase einen Gegenstand

vor sich her. Es war - eine Brieftasche, die er gefunden hatte. Mit allen möglichen Papieren drin. Der Besitzer war so glücklich, als er sie wiederbekam... Und er konnte ihn nicht mal streicheln, Ali ließ sich von Fremden niemals anfassen.

Eines seiner Hobbys - er hatte viele, die manchmal richtig teuer wurden - war,

die Toilettenpapierrolle vom Halter zu "ernten" und durchs ganze Haus zu rollen.

Bis kein Papier mehr auf dem Pappeinsatz war. Ach, er fehlt uns so.

post-27419-1406421561,28_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Ich glaub eines wird an Buca immer hängen bleiben

Der Forellenhund

An einem schönen Samstag begab sich mein Mann zum Einkaufen und brachte sich ein schönes Stück geräucherte Forelle mit. Den ganzen Tag hat er von nichts anderem geredet (oder doch eher herumgenervt) wie sehr er sich darauf freuen würde.

Am späten Nachmittag war es dann soweit - Forelle fein geschnitten wurde auf einem Teller drapiert, daneben dann eine frische Scheibe Schwarzbrot mit Butter, ein paar Gurkenscheibchen und ein Becher frische Milch rundeten das Menü ab.

Sah wirklich nett aus.

Buca war in seinem Korb schlief friedlich.

Mein Mann nimmt am Wohnzimmertisch platz, will anfangen zu Essen, unser Sohn ruft ihn wegen einem Problem, mein Mann steht hilfsbereit auf und verlässt den Raum.

Kaum ist er um die Ecke höre ich in der Küche ein "Klong" und denke nur "Halsband trifft Teller" sause um die Ecke, Herr Hund sitzt auf Herrchens Sessel, macht dicke Backen und schaut mich wedelnd an... auf dem Tisch steht der Becher voll mit Milch, die Gurken und das Butterbrot liegen auf dem Teller aber irgendetwas fehlt.

Während ich krampfhaft das Lachen unterdrücke und nach denk wie Forelle auf Futterrationen angerechnet werden, kommt mein Mann um die Ecke, sieht die Bescherung und verschwindet erstmal fluchend im Bad.

Bis heute mag mein Mann keine Forelle mehr und ich kicher immer noch (so fies das auch war). Aber neu kaufen durfte ich an dem Tag auch nichts mehr.

Aber wie kann man so einem süßen Fratz lange böse sein -- er war damals doch noch so klein und wusste nicht was er tat :so

post-25127-1406421561,42_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh nein, was für ein süßes Hundilein

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.