Jump to content
Hundeforum Der Hund
steuerrad

Antibiotika + Schmerzmittel + Höllenfürze...

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen :winken:

am Wochenende hat es meine kleine Maus heftig erwischt: er wurde vom Auto angefahren. Er war mit Herrchen spazieren, hat mich gesehen und ist plötzlich losgehetzt und über die Straße vor nen Mercedes geprescht...

Großes Geschrei seiner- und meinerseits, viel beruhigen, streicheln, Tränen unterdrücken, dann gings nach 20 Minuten Wartezeit ab in den Wagen der Tierambulanz (alle in Berlin+Brandenburg: die sind absolut fantastisch, wahnsinnig lieb, professionell und hilfsbereit und fahren sich auch mal ein Paar Punkte in Flensburg ein, wenns dem Hundi schlecht geht! 0800 66 88 437)

Nunja, das Ende vom Lied is, dass Nice einen riesenhaften Hundeschutzengel hatte: Seine einzige Verletzung ist ein 1cm tiefer Schnitt, demzufolge ein durchbohrter Muskel im Bizepz (naja, plus die Prellungen, aber nichts wirklich ernstes und alles wird nach nem Monat wieder wie vorher sein =) ). Selbst die Ärztin in der Tierklinik war erstaunt, denn er muss sich richtig Stuntman-mäßig abgerollt haben, um "nur" diese Verletzung bekommen zu haben.

Nun zu meiner Frage!

Entschuldigt die Rumdruckserei, das is alles wahnsinnig krass für uns...

Der Kleine kriegt nun täglich anderthalb Tabletten Antibiotikum (Clavaseptin) und eine Schmerztablette (Rimadyl) in Kombination mit unserer Wundversorgung.

Leider erzeugt diese Dosierung bei ihm schlimme (schlimme!) Blähungen und ich würd gern was gegen den Hundiblähbauch unternehmen. Aber was?

Meine Fleischerin (Nice wird gebarft) meinte, 1-2 Löffel Naturjoghurt ins Fleisch würden die Darmflora etwas besänftigen, aber ist das nicht eher was für nach den Tabletten? Ich dachte, Milchprodukte und Antibiotikum wären eher nicht so die scharfe Kombi...?

Habe aus der Apotheke Fenchel-Kümmel-Anis-Tee besorgt, aber den trinkt der Herr eben nur in Kombination mit Joghurt. Den Tipp mit Lefax (Anti-Blähungs-Mittel für Kinder) mit ins Fleisch hab ich beherzigt, das Zeug scheint aber nur bei Pansenbläh zu helfen :Oo

Hätte von euch noch jemand ne Idee?

Liebe Grüße und vielen Dank schonmal

Christin + Nice

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh man erstmals guter Besserung deinen Hund

Und zu den Antibotikum

ja viele darf man nicht mit Milch geben einige schon . Das müsste aber im Beipackzettel stehen wenn es nicht darf

Und ruf doch mal dein Tierarzt an was du sonst noch tun kannst die werden gewiss ein guten Tipp haben

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Persönlich würde ich einen pflanzlichen Magenschutz einsetzen wie: Hafer-oder Leinsamenschleim. DU kannst auch das Leinsamenmehl von Rapunzel nehmen, kurz überbrühen und fertig ist der Magenschutz. Geschroteter Fenchelsamen geht auch.

Tabletten am besten in Hühnerherz oder Käsewürfel geben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh je. Das tut leid.

Aber wenn es "nur" die Pupserei ist, um die du dir im Moment Sorgen machst, bin ich beruhigt.

Mein Hund bekommt von Milchprodukten Blähungen. Und auf Kümmel (wegen dem erwähnten Kümmel-Fenchel-Anis-Tee) reagiert mein Mann entsprechend *räusper :D

Das wollte ich dir eigentlich nur mitteilen. Vielleicht hilft es dir in deinen Überlegungen.

Wünsche euch alles Gute!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zlavia hatte ja kürzlich Magen-Darm und musste auch Antibiotika nehmen. Die hatte auch Ekelpupse (aber eher durch die Darmbakterien bedingt). Sie hat vom Tierarzt einen Magenschutz bekommen, ähnlich wie Heilerde. Nicht zusammen mit den Antibiotika sondern versetzt. Wie das hieß weiß ich nicht mehr, war aber so eine braune Paste (nichts chemisches o.ä.)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Feine Heilerde aus dem Drogeriemarkt, Yakult aus dem Supermarkt, gemahlener Schwarzkümmelsamen (schmeckt nicht kümmelig) ins Futter. Das sollte die Blähungen mindern. Wenn er so auf die Medis reagiert, wird es erst verschwinden, wenn diese abgesetzt sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erst einmal, schnelle Besserung und alles liebe für euch.

Meine Güte, da habt ihr sicher alle nen schönen Schrecken bekommen.

Ich würde ihm Heilerde übers Futter streuen. Abgeklärt wurde der Bauch sicher auch?! Nicht das was nicht in Ordnung ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo zusammen,

vielen lieben Dank für eure Antworten!

Da ich meine Tierärztin heute wegen einer Frage über die Wundversorgung eh anrufen musste, hab ich eure tollen Ratschläge gleich mal angebracht. Sie meint, mit Heilerde könnten wirs in den Griff kriegen, allerdings bindet die neben den "Bläschen" auch sämtliche Nährstoffe und sollte daher nicht unbedingt direkt zum Hauptfutter gegeben werden, sondern als "Zwischenmahlzeit" mit Hüttenkäse oder einem Babygläschen mit Obst ohne Zucker. Wie man den Hundi eben am besten bestechen kann :Oo

Milchprodukte (wie eben der Hüttenkäse) sind wohl für den Hundemagen in Kombination mit Tabletten nicht so tragisch, meinte Frau Doktor.

Ich hab das jetz mal probiert mit einem Dosierlöffel Heilerde mit nem Drittel "Banane und Apfel in Birne" und nem guten Löffen Hüttenkäse. Der Herr war zwar etwas mäkelig, aber es ging trotzdem irgendwie runter... Und siehe da! seit mittlerweile 3 Stunden kein Pup zu bemerken :D

Nun guck ich mir noch an, ob die Verdauung sich verändert und schreib euch dann mögliche "Wirkungen" noch mit her, falls was komisch ist.

Also nochmals vielen Dank und nen dicken :kuss:

Christin+Nice

an muck: Gute Frage! Der Magen-Darm-Bereich wurde mit nem gesichtverknautschenden Hundi aufm Tisch seeehr intensiv durchgeknetet und die 2 Röntgenbilder auch nochmal von mehreren begutachtet und für unverletzt befunden. Er hatte wirklich, wirklich Schwein...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sehr gut, das liest sich doch schonmal sehr viel entspannter :)

Wenn man ihn wirklich so gut Untersucht hat, denke ich auch, das da alles in Ordnung ist.

Alles Gute weiterhin.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

oh schön scheint ja besser zu sein

dann weiterhin gute Besserung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.