Jump to content
Hundeforum Der Hund
yvonna123

Hundezuwachs! Zweiter Hund

Empfohlene Beiträge

Hallo :)

Ich habe einen 2,5 jahre alten Malteser Rüden , der unser ganzer stolz ist.. einfach eine Super hunderasse !!

Nun sind ich und mein Partner der Meinung uns einen 2ten Hund anzuschaffen, auf der einen seite weil wir hunde über alles lieben und sie gerne um uns haben.. auf der anderen da mein Malteser sehr verspielt ist und gerne einen Partner zum spielen hätte..

Ich arbeite meist ab 17 Uhr und mein Partner bis 17 Uhr.. also Zeit hätten wir genug für die Kleinen, nur 2 mal die Woche arbeite ich ganztags..d.h. von 9:00-18:00 .. da wären die Hunde alleine (auser der Mittagspause zum Gassi gehen).. das ist auch ein Grund warum wir einen 2,ten Hund möchten, damt mein kleiner nicht alleine in den 2 tagen ist, da er sonst immer jemanden um sich hat.. Momentan ist er bei den 2 tagen bei meiner Mutter, aber icb habe gelesen das es für den Hund nicht gut ist das er 2 Umgebungen hat..

Wir haben uns gestern 2 Hunderassen angesehen, da nur diese 2 für uns in frage kommen.. (WELPEN).. Chihuahua KH und Französische BUlldogge..(beides Rüden)

für uns ist die Entscheidung sehr sehr schwer...

was passt nun besser zu einem Malteser ? vom Wesen??

Vl hat jemand einen Malteser mit einem der beiden Rassen´?

ICH möchte bitte nichts über qualzucht der gleichen hören, weil ich bin da anderer Meinugn und wir haben einen Top Züchter !!

glg

und

danke ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Hallo

Momentan ist er bei den 2 tagen bei meiner Mutter, aber icb habe gelesen das es für den Hund nicht gut ist das er 2 Umgebungen hat.

Was beobachtest denn du bei deinem Hund? Geht es ihm nicht gut bei deiner Mutter?

Nur das zählt. Natürlich kann ein Hund bei einer anderen Person du in einer anderen Umgebung bleiben, wenn die Bezugsperson/en arbeiten.

Was täten denn all die Leute, die ihre Hunde stundenweise abgeben, um das Hundefutter zu verdienen? :)

Thema 2. Hund: Euch ist dann sicher klar, dass das alleine bleiben der beiden nicht von heute auf morgen geht.

Zumal ihr euch ja einen Welpen holen wollt, zumindest gehe ich jetzt mal davon aus, da du ja gleich einen Züchter erwähnt hast.

Da müsste ja dann auch wieder deine Mutter einspringen oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es geht ihm sehr gut bei ihr , da meine mutter auch einen hund hat (7jahre, rüde).,

also anfangs hätte ich urlaub, dann könnte ich an den 2 tagen den welpen mit zur arbeit nehmen bis er dann sicherer ist mit meinem anderen hund und es nicht mehr so gefährlich ist die beiden alleine zu lassen.

lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ein Hund kommt super mit fremden Umgebungen zurecht. Und auch unterschiedliche Bezugspersonen sind kein Problem. Mein Hund (fast 7 Jahre) bleibt nur maximal 2 Stunden alleine. Danach ist heulen angesagt. Daher ist er immer bei Hundesittern (Nachbarn) oder, wenn die nicht können, bei Freunden von mir. Ihm macht das gar nichts aus. Ich denke sogar, dass in deinem Fall beide Hunde lieber bei deiner Mutter wären als gemeinsam alleine zu bleiben-

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also mein Hund hat ca. 5 Umgebungen.

Ihn stört es nicht. Er geht dort gerne hin und freut sich wie Bolle, wenn ich ihn wieder abhole.

Welche Rasse für euch geeignet ist kann niemand sagen.

Dazu müsstet ihr schon ein wenig mehr über euch schreiben. (Was wollt ihr mit den Hunden machen)

Was zu einem Malteser passt... keine Ahnung.

Ich glaub das hat mit der Rasse nichts zu tun, da muss halt die Chemie stimmen.

Bzgl. des alleine seins, soweit ich weiß kann ein Welpe nicht alleine bleiben.

Züchtet euer Züchter diese beiden Rassen? Find ich ne interessante Mischung^^

Ich frag mich grad, warum du nichts über "Qualzuchten" hören möchtest. Jeder hat doch seine Meinung und das ist auch gut so. Aber darüber bescheid zu wissen ist noch besser, zumal man eben viele Jahre mit dem Tier verbringt.

Aber wenn du einen guten Züchter hast, wirst du mit Sicherheit einen atmenden Bulli bekommen :)

Hattet ihr euren Hund beim Züchter dabei?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

also das dein Hund besser allein bleibt, wenn ein zweiter dabei ist, ist eher unwahrscheinlich.

Ich habe ja vor wenigen Wochen zu meinem Großen

(der glücklicherweise kein Problem hat ,allein zu sein) eine Französische Bulldogge dazu geholt.

Diese mag überhaupt nicht allein bleiben, obwohl der Große da ist.

Der Große beachtet sie einfach nicht und sie ihn nicht, sobald

wir aus dem Haus sind.

Da würde ich mich nicht drauf verlassen.

Wenn wir länger weg sind, bringe ich zumindest die Kleine

auch zu meiner Mutter, so habe ich es damals mit dem Großen auch gemacht.

Schlecht geht es denen dort nicht ;)

Und was besser zu deinem passt, ist schwer zu sagen.

Es gibt von jeder Rasse solche und solche....

Meine Großer ist ein Schäferhund-Border Collie Mix, und die Ruhe in Person

die Kleine Bulli-Dame ist so überdreht, wie ich es sonst nur von Labbis kenne ;)

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja meine Mutter hat auch kein Problem damit auf ihn aufzupassen, nur noch einen Hund dazu.. das würde sie denke ich nicht machen, 3 hunde wären ihr zuviel..

also fällt das mal weg.

Mein Malteser kann schon alleine bleiben , es ist witzig, wenn ich mit ihm rede und ihm erkläre das ich bald wieder komme reagiert er so als würde er mich verstehen, er winzelt zwar kurz aber danach ist er ganz still. Also er bellt dann nicht andauernd wenn ich weg bin (GOTT SEI DANK)..

Trotzdem wenn ich wieder nachhause komme freut er sich wie willt und schmusst mich 10 min lang ab, er berührt aber rein garnichts wärhrenddessen ich weg bin, er benutzt kein spielzeug kein essen , nichts.. manchmal denke ich mir ich würde gerne eine kamera installieren um zu sehen was er macht.. :D

Nein wir hatten unseren Hund nicht mit bei der Besichtigung , weil ich gelesen habe das es für Welpen zu gefährlich ist (Bakterien usw..)

Der Züchter züchtet in der Tat Chihuahua und F.B .. und die verstehen sich super.. man kann auch die Elterntiere besichtigen , die sind auch wunderschön , und die bullys freiatmig, also man sieht die nase ist sehr schön nicht wie bei vielen ausländisxhen hunden.. und wir konnten ihnen auch beim spielen zu sehn, sie "atmeten" ganz nnormal.. wie jeder andere hund..

lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Manch ein Duett dekoriert zu zweit auch gleich die Hütte doppelt besser um ;)

Ich vermute aber, dies ist nicht euer einziges Argument ist für einen Zweithund. Ich kenne mich mit keiner der Rassen aus, aber ich würde bei einem Züchter, der mehrere Rassen anbietet, ebenso doppelt gut hinsehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein mein partner und ich möchten auch gerne noch einen hund...weil es unsere leidenschaft ist zeit mit hunden zu verbringen und gerne möchten wir ihnen ein schönes zuhause bieten , ebenso einen Spielkameraden für unseren schatz !! also wir würden mehrere Fliegen mit einer Klappe schlagen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du musst damit rechnen, dass dein Hund mit dem zweiten Hund nicht mehr alleine bleibt. Sollte der Zweithund dann bellen, kann dies der Ersthund übernehmen.

Übrigens haben nicht alle ausländischen Bulldoggen keine Nase. Die qualgezüchteten Hunde findest du auch bei deutschen Züchtern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Zweiter Hund?

      Hallo wie ihr bestimmt schon mitbekommen habt musste ich meinen RR am Sonntag gehen lassen 😭 es tut immer noch weh.  Ich habe einen zweiten Hund ein Mischling habe sie damals aus Ungarn Hundeschutz.... ist bis heute ein sehr ängstlicher Hund wir haben wirklich alles hinter uns Hundeschule Einzeltraining etc.Zu zweit waren die beiden ein Team keine Angst kein Verstecken beim Spaziergang alles top jetzt wo sie alleine ist geht es wieder los. Denkt ihr das wird wieder besser? Gruß Me

      in Hundewelpen

    • Zweiter Hund im Haus, nun bereut?!

      Hallo an Alle,   wir haben seit kurzem eine neue Fellnase  zu Haus. Ein zweijähriges Mädchen aus dem Ausland. Sie ist ein sehr ängstlicher und unsicherer Hund und wir arbeiten auch dran mit einer Trainerin. Also darin machen wir Fortschritte. Das Problem und wodurch meine Bedenken resultieren, ist das sie meinen Ersthund leider angeht, klar muss erst eine Rangordnung erstellt werden, in der wir als Mensch nicht intervenieren sollten, da dies die Hunde unter sich ausmachen. Aber diese Situation

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hallo, zweiter Versuch...

      Hallo ins Forum, bin Lotte aus Oberbayern mit Berner-Sennenhündin.     Hatte mich schon mal angemeldet und leider das Passwort vergessen.   Liebe Grüße Lotte

      in Vorstellung

    • Ein zweiter Hund soll es werden

      Hallo, nach langer Überlegungen ist es amtlich es soll ein zweiter Hund einziehen, nicht sofort aber in 1 oder 2 Jahren. Ich möchte mich trotzdem vorher schon mal ordentlich informieren. Also ich habe ja schon einen Hund. Er ist 18 Monate und eine Schäferhund -Collie-Beagle-Schnauzer-Mix. Wenn möglich sollte es ein Welpe werden,obwohl ich Angst habe das der kleine sich die Unsicherheit von Chico anschaut. Von daher kann es auch ein erwachsener oder älterer Hund werden. Wir wollten entw

      in Der erste Hund

    • Zweiter Hund aus dem Tierheim

      Hallo ihr Lieben, ich bin noch ganz neu hier und hoffe, dass ich hier jetzt nichts falsch mache. Ich stehe gerade vor einem großen Problem... unzwar habe ich mich in eine Hündin im Tierheim verliebt. Ich gehe fast jeden Tag mit ihr Gassi und so, sie hat es mir wirklich sehr angetan! Jedenfalls möchte ich Sie mir unbedingt mit nach Hause holen, allerdings habe ich schon einen Rüden zu Hause. Nunja, von ihm aus würde das kein Problem sein,da er andere Hunde über alles liebt, egal ob Hündin od

      in Hunderudel

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.