Jump to content
Hundeforum Der Hund
Amira67

Labrador springt ohne ersichtlichen Grund das Auge raus.

Empfohlene Beiträge

Ich bin echt geschockt.

Der Labrador einer Bekannten, 6 Jahre alt viel das Auge raus.

Sie hörte ihn Abends schreien, lief zum Körbchen und das Auge hing nur noch an den Sehnen aus der Augenhöle raus. :(:???

Sie ist und war natürlich total geschockt.

Sie fuhr gleich mit ihm in die Tierklinik, wo das Auge aber leider nicht mehr gerettet werden konnte.

Morgen kann sie in wieder Abholen.

Frage auch an die Züchter,

Kennt jemand solche Vorfälle bei der Rasse?

Die TA's meinten nur es gebe Rassen die dazu neigen, Mops ect.

Aber der Labi gehört eigentlich dazu.

Sie haben in durchgecheckt und konnten sonst nichts auffälliges finden.

Armer Spike :(:(:(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein Gott, was für ein Horror. :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auch Du Schande, mir ist ganz schlecht, jetzt, wo ich das gelesen habe :o:(

Das arme Tier und Deine arme Bekannte :o

Meine Güte, was nicht alles passieren kann aus den unmöglichsten Gründen, warum auch immer! Gut, dass dem Spike geholfen werden konnte, Tiere gewöhnen sich ja zum Glück ganz schnell an sowas, hier läuft eine Labbi - Hündin herum, der ein Auge aufgrund eines Tumors entfernt werden musste, die hat sich trotz ihrer 8 Jahre recht schnell darauf einstellen können!

Richte mal unbekannterweise ganz liebe Genesungswünsche aus :kuss: Ist das andere Auge jetzt auch durchgecheckt worden, kann man da eine Prävention treffen sozusagen? *wahrscheinlich blödfrag*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gehört habe ich das schon mal bei einem Hund.

War bei Aufregung, muss ich noch mal suchen.

Der war im Tierschutz, und musste dann das Auge amputiert bekommen.

Man hatte erst versucht es zu retten, aber bei jeder Aufregung quoll es wieder raus. :???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kenne das nur von Möpsen. Gruselig!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hier, der Zwerg war das:

link

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja das haben die TA's auch gesagt, dass es sowas bei Aufregung geben kann.

Aber der Hund ist sowas von total relaxt und er war ja auch nicht in einer Ausnahme Situation. :???

Zuhause im Körbchen am chilen.

Ich weiss noch nicht was die Ta's als weiteres raten,

sie kann ihn morgen erst aus der Klinik holen.

Danke ich werde die Genesungswünsche gerne ausrichten :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ohje, sowas hab ich bisherr noch nie gehört, nur wie schon geschrieben bei Möpsen und Chihuahuas. Schlimm! Drücke die Daumen daß er schnell wieder fit wird!

LG Elke :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist ja gruselig!!!

Habe ich noch nie gehört, nicht mal bei den Rassen, wo man manchmal meint, die Augen quellen schon raus...

Totaler Horror!

Ich hoffe, das andere Auge ist ok!

Alles Gute fuer den Ärmsten (und Deine Bekannte) auch von mir!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke euch :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Schleim in einem Auge

      Zyra hat seit mehreren Wochen morgens regelmäßig Schleim, bzw. auch mal tagsüber so getrockneten knibbeligen "Knörz" im  linken Auge. Das Auge sieht ansonsten gut aus, nicht rot oder entzündet, oder gereizt oder so, trotzdem muss der Schleim ja irgendwo her kommen. Beim Tierarzt war ich mit ihr; die verschrieben mir Augentropfen mit Cortison, weil der Verdacht auf verstopfte Tränenkanal war; brachte nur nix.  Bevor ich nun wieder zum Tierarzt gehe und  mit anderen Tropfen rum experenti

      in Hundekrankheiten

    • Mein Rüde muss Nachts immer raus

      Hallo zusammen,   mein Mischling hat nur drei Beine aber ist aktiv und alles wir bewegen ihn auch über den Tag sehr und ausgiebig.  Doch Nachts (Zeiten variieren stark) muss er immer raus egal wann wir ins Bett gehen und wann die letzte Runde war...  habt ihr irgendwelche Tipps weil langsam geht das an die Substanz.   liebe Grüße Leo 

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Husky kommt kaum raus

      Hallo, ich Weiss nicht ob ich hier richtig bin, bei uns im Haus wohnt einer mit einem Husky, dieser Hund kommt nur alle 24 Stunden raus und das nur 3 Minuten von einem fussweg von 100 Meter, der Hund kennt keine Artgenossen, keine Menschen, keine Erziehung, nix, habe schon das ordnungsamt und veträneramt eingeschaltet, waren auch schon da, passiert ist nix es liegt keine Misshandlung vor, der Hund hat auch schon nach mir geschnappt, gibt es vielleicht noch andere Möglichkeiten, der Vermieter stö

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Pusteln am Kinn - Labrador

      Hallo zusammen ich bin durch Recherchen auf einen alten Thread gestoßen, in dem von Pusteln am Kinn bei deinem Doberman geschrieben wurde. Leider ist dieser schon etwas älter, aber vielleicht könnt ihr mir ja trotzdem helfen. Ich habe einen jungen Labradorrüden (1 Jahr/4 Monate), der genau die gleichen Symptome hat - entzündete Pusteln mit Blut, die ohne tierärztliche Behandlung immer mehr zunehmen. Habe schon 2 Antibiotika und 1 Cortison bekommen, dann heilt es erstmal ab, nach kurzer Zeit

      in Hundekrankheiten

    • Hundespaziergang: Hund "lauert" und springt dann in die Leine

      Hallo,  Ok, ist etwas schwer hier eine Aussagekräftige Überschrift zu finden Wir haben eine 2 Jahre alte Hündin (Strassenmischung auf Rumänien). Ist im Prinzip auch ein umgänglicher und friedlicher Hund. Allerdings hat sie auch die blöde Angewohnheit andere Hunde erstmal anzubellen oder "anzugreifen". Entweder ist sie dann auch Ängstlich und lässt sich nicht drauf ein, wenn aber erstmal das "Eis" gefallen ist, dann spielt sie auch gerne mit nahezu jedem Hund, der mitmachen möchte. 

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.