Jump to content
Hundeforum Der Hund
Gabi1980

Huch, Mali hat da was an der Lefze! Was ist das?

Empfohlene Beiträge

Hmmm... vielleicht liegt es daran dass es eine andere Stelle ist, weiß ich nicht... bei Ollie wurde im Frühjahr eine Feinnadelbiopsie eines Lymphknotens gemacht, in der Kniekehle. Dafür war keine Narkose nötig, nicht mal lokal.

Die Frage die sich mir stellt: wie machen sie es weg? Weiträumig schneiden (was an der Stelle sicher schwierig ist) würde sich doch eventuell schon erübrigen falls die Zubildung gutartig ist. Falls bösartig, MUSS aber drei Zentimeter im Gesunden geschnitten werden, ist das an der Stelle möglich?

Ohje, hoffentlich mache ich dir mit meinen Gedanken nun nicht noch unnötig mehr Sorgen, vielleicht ist meine Denke auch falsch, aber das sind einfach die Erfahrungen die ich mit Ollies Tumoren gemacht habe...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bezüglich des Wegschneidens habe ich mir auch schon Gedanken gemacht. Aber bringt ja nichts. Jetzt warten wir erst noch ein paar Tage ab und dann ist immer noch Zeit, darüber nachzudenken. Think positive, nehm ich mir jetzt mal vor ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, da hast du sicher Recht. Ich bin da auch zu sehr vorbelastet und, was Ollie betrifft, unisono mit den Tierärzten: wenn noch was kommt, weg damit.

Wir drücken hier auf jeden Fall die Daumen und Pfoten für euch, und das sind ja nun immerhin insgesamt schon zehn davon!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

liebe Gabi,

wir drücken natürlich weiter alle Pfoten.

Ich habe echt keine Erfahrung mit Tumoren.

Aber dass das Ding sich so schnell verändert, finde ich ein gutes Zeichen.

Bin leider keine Ärztin. Ist einfach nur mein Bauchgefühl.

Und eins möchte ich noch sagen:

Originalbeitrag

"Mali sucht sich aus allen Optionen leider immer die schlechteste aus."

Das kann nicht stimmen. Sonst wäre er nicht bei Dir.

Da hat er sich einfach mal die beste Option rausgesucht.

Menno!!!

Ich wünsch euch beiden so viel Glück, dass ich es nicht zwischen 20 ausgebreitete Arme fassen kann.

fetter Knutscher von Paule und mir :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So, hier weitere Bilder.

Das erste Bild ist vom Sonntag Nachmittag/Abend.

Ich wollte diese Stelle während des Spazierganges einer Freundin zeigen und entdecke dabei, dass sich genau gegenüber, an der unteren Lefze, nochmal so ein Ding bildet. Noch klein, kreisrund und rosa :??? Ich bin mir relativ sicher, dass das am Morgen noch nicht in dem Ausmaß sichtbar war, denn da habe ich ja die anderen Bilder gemacht, die ich hier eingestellt hatte.

Das zweite Bild ist von gerade eben.

Eine Besserung sehe ich jetzt nicht unbedingt. Aber verändern tut es sich ein wenig, finde ich. Größer wurde es meiner Meinung nach nicht.

Die zwei Stellen berühren sich, wenn er das Maul geschlossen hat.

post-31795-1406421592,09_thumb.jpg

post-31795-1406421592,15_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kleines Update aus unserer Hundeschule, einige Hunde haben Warzen im Maulbereich. Eine hat es bereits operieren lassen, wegen Tumorverdacht, der hat sich nicht bestätigt, alles gutartig und es sind irgendwelche Warzen. Anscheinend leider ansteckend (wahrscheinlich) da in der Hundeschule jetzt mehrere Hunde solche Hubbel im Maul/Lefzenbereich haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sehen die auch so aus, Nicola?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Komisch irgendwie, jetzt noch so ein zweites *Ding*.

Bin mal gespannt was der Tierarzt dazu meint. Schonmal gut daß das erste nicht größer geworden ist. Positiv denken! :knuddel

LG Elke :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kleines Update aus unserer Hundeschule, einige Hunde haben Warzen im Maulbereich

Glaub das sind Epuliden, gutartige Wucherungen der Maulschleimhaut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Epuliden sind nicht ansteckend, ich glaube was in der Hundeschule grasiert sind Pappilome....das sind so blumenkohlartige Warzen, die hauptsächlich bei jungen Hunden vorkommen und dazu auch noch ansteckend sind....

Das bei Mali sieht aber nicht danach aus....Kann es denn evtl sein, dass er sich auf die Lefzen draufbeisst?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Wucherung an der Lefze

      Guten Morgen zusammen,   bin im Moment gerade in Sorge um unsere Kleine (Labrador-Mix-Dame, 2,5 Jahre). Sie hat an der Lefze etwas und es ist für uns sehr schwer einzuschätzen was das genau ist. Es sieht aus wie eine kleine Wucherung oder eine Warze oder sowas halt. Hab natürlich gegoogelt... mit etwas "Glück" ist es vielleicht nur eine Papillomatose und heilt wieder ab... aber die Angst, dass es was bösartiges sein könnte ist halt auch da.    Meine Frau geht heute auch mit i

      in Gesundheit

    • Mali Losinj - unser erster Urlaub mit Doris

      Wir sind jetzt seit gut 10 Tagen in Kroatien auf der Insel Losinj - und es ist einfach schön hier - auch wenn das Wetter seeeehr "abwechslungsreich" ist. Wir haben ein Mobilheim auf diesem Campingplatz gebucht. Der Platz ist sehr groß und weitläufig und es sind viele Leute mit Hunden hier. Ich sage jetzt mal, für typische "Strandlieger" würde ich den Platz nicht empfehlen, denn die Strände sind eher klein (dort ist auch der Hund verboten) - aber man kann vom Platz aus direkt fußläufig inner

      in Urlaub mit Hund in Europa

    • Hauterkrankung an Lefze

      Heute bräuchte ich mal Eure Unterstützung . Emmi hat schon lange, ehrlich gesagt weiß ich nicht wie lange, eine auffällige Stelle an einer Seite der Lefzen . Da sie als wir sie fanden auch keine Schnurrhaare hatte, dachte ich an eine Verbrennung die verheilt ist . Nun fanden wir aber, das die Stelle größer und deutlich angeschwollen war . Der Besuch bei unserern örtlichen Tierärzten vor kurzem brachte kein Ergebnis .Sie wusste nicht, was es sein könnte . Eventuell Insektenstich .... Ich hab

      in Hundekrankheiten

    • Huch - Gähnende Leere

      Ich war selbst lange nicht mehr hier, sehe heute mal wieder rein und finde kaum noch vertraute Namen.  Stattdessen stoße ich bei der Suche nach diesen Namen auf lauter geschlossene threads und unzählige Beiträge von einem gewissen "Gast",  der hunderttausende Beiträge verfasst hat... so ein Käse! Das wirkt sehr seltsam auf mich. Viele Stammmitglieder sind verschwunden, man kann mit einiger Hartnäckigkeit aus den Inhalten schließen, wer das ist. Viele Andeutungen wurden gemach

      in Kummerkasten

    • Alter Hund: Entzündete Taschen in der Lefze

      Hallo,   ich habe bei meinem sehr alten Hund jetzt bemerkt, dass seine Lefzen innen entzündet sind. Man sieht rechts und links im Innern des Mauls "Aussparungen", die wie Höhlengänge aussehen, in die die oberen Reisszähne genau reinpassen. Ist mir nur aufgefallen, weil er davon auch schon eine rote, geschwollene Stelle außen am Maul bekommen hatte. Die Zähne haben sehr viel Zahnstein und ich denke, die Bakterien, die sich dort sammeln, haben eine Entzündung verursacht und lassen das ganze nich

      in Hundekrankheiten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.