Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
karotte

Leinenpflicht in der Lüneburgerheide?

Empfohlene Beiträge

kennt sich jemand mit der Leinenpflicht in der Lüneburgerheide und in Undeloh aus?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Am einfachsten rufst du in dem Landkreis an und fragst nach, das ist das einzig verlässliche.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Im Naturpark Lüneburger Heide herrscht Leinenpflicht

;) aber genaueres würde ich auch erfragen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Berlin: "Leinenpflicht ab 01.01.2019 in Berlin" und "Hundeführerschein in Berlin wird Pflicht und auch wieder nicht!?"

      Dazu dieser Link:    https://www.rbb24.de/politik/beitrag/2018/12/hundegesetz-verordnung-berlin-leinenzwang.html   Gut gedacht, aber schlecht gemacht? Warum jetzt sog. Bestandshunde eine Ausnahme bilden, erschließt sich mir jetzt nicht wirklich, denn es waren doch Hunde aus der Vergangenheit, wenn man es so nennen kann, die zu Problemen geführt haben.  Gerade die werden jetzt ausgeklammert? Mhm ...!   Zweiter Link zum Hundeführerschein/Sachkundenachweis, weil es mit Berlin und dem Leinenzwang zusammen hängt:   https://www.rbb24.de/politik/beitrag/2018/12/hundegesetz-berlin-leinenzwang-hundeschule.html     Und dann wird noch vorgegeben, einen Kotbeutel "oder etwas ähnliches" mit sich zu führen, wobei "ähnliches" nicht definiert wird. Aha, aha, aha ...  Ich bin jetzt schon auf die Kreativität der Leute gespannt, worin sie vorhaben werden, die Hinterlassenschaften der Hunde einzupacken.                 

      in Aktuelles & Wissenschaft

    • Leinenpflicht in ganz Hamburg wegen der Vogelgrippe

      In ganz Hamburg wurde nun wegen der Vogelgrippe für die nächsten 15 bzw. 30 Tage (je nach Gebiet) eine Leinenpflicht beschlossen. Freigängerkatzen müssen drinnen bleiben   http://www.hamburg.de/contentblob/7453606/668964560b9c878ec31911a2744e3f49/data/allgemeinverfuegung-sperrbezirk-2016-11-20.pdf

      in Warnungen

    • Ärger mit dem Vermieter wegen Leinenpflicht

      Hallo zusammen, Vielleicht kann uns jemand von euch bei unserem 'problem' helfen... Wir haben uns heute tierisch über unseren Vermieter aufgeregt, von dem wir bisher eigentlich dachten dass wir super mit ihm klar kommen (er ist super hilfsbereit und eigentlich total nett, mag unseren Hund). Es ging darum, dass eine Freundin von mir mit ihrem Hund zum spazieren gehen vorbei kommen wollte (sie hat einen 2 Jahre alten Rüden). Wir haben auch noch eine 3 Monate alte Tochter und mein Freund ist schonmal mit unserem Hund (Rüde, 4 Jahre alt) im KiWa rausgegangen, ich hinterher. Da unser Vermieter vor der Tür Hecken am Schneiden war, hatte er wohl das Tor ausgelassen und so ist unser Hund natürlich raus zu dem anderen gelaufen (ich leine ihn hier vor der Tür nie an, da wir hier im Dorf das letzte Haus in der Straße sind und hinter uns nur noch Felder sind, außerdem hört er sehr gut und es hat sich auch noch nie jemand beschwert). Nun hatte meine Freundin ihren Hund auch schon los gemacht und die beiden haben sich (direkt vor unserer Tür begrüßt, als plötzlich unser Vermieter angerannt kam und uns anschrie, wir sollten sofort die Hunde anleinen weil hier ja Leinenpflicht wäre und das so ja nicht geht (wie gesagt, er hatte sich vorher noch NIE beschwert und lobt ihn auch immer was er doch für ein braver Hund ist). Ich hab mich natürlich total aufgeregt, mein Hund hat das wohl gemerkt und hat plötzlich aufgehört mit dem anderen zu spielen und ihn angeknurrt, der hat das jedoch ignoriert und wollte weiter machen, hat ihn angrempelt und dann hat mein Hund ihn halt kurz auf den Boden geworfen um zu klären dass er jetzt ne Pause will, und dann war auch Ruhe und sie haben sich erst mal 'ignoriert'. Normales Hundeverhalten eben, sie kennen sich seit 3 Wochen und verstehen sich auch total gut. Von der Situation war unser Vermieter jedoch noch mehr angenervt und hat uns weiter doof angemacht wir sollen die sofort anleinen, sonst könne er die Polizei rufen, da man ja gerade gesehen hat wie aggressiv die werden können. Dann ist mir der Kragen geplatzt und ich hab gemeint er soll aufhören so einen Mist zu reden und dass es keine Leinenpflicht gibt und das grade keine Aggressivität sondern normales Hundeverhalten war, aber er beruhte auf seiner Meinung und meinte alle anderen würden das hier ja auch so machen (was überhaupt nicht stimmt) und wir wären hier ja eine Gemeinschaft und da müsse man sich an regeln halten, dann haben wir sie halt angeleint und ich hab noch einmal versucht ihm das ruhiger zu erklären, aber er hat mich nicht mal ausreden lassen und gemeint er würde ja mit den Nachbarn ein Problem kriegen wenn er das uns durchgehen lassen würde und dass er das nicht nochmal sehen will. Man muss dazu sagen, dass es hier wohl schon einen Vorfall gab wo ein kleines Kind 'angefallen' wurde, laut ihm, und dass die Leute von gegenüber wohl ein Problem mit ihren Nachbarn haben, weil diese wohl mehrere Hunde haben die auch angeblich viel bellen und ziemlich groß sind, aber da hat ja mit uns nix zu tun! Man hat uns schon gesagt dass diese Nachbarn wohl auch Probleme mit nem Bauern hier hätten, weil sie ihre Hunde angeblich immer nur auf das eine Feld raus lassen und die alles voll kacken. Die Leute von gegenüber verstehen sich halt total mit unserem Vermieter und daher kann ich schon irgendwie verstehen, wenn er dann vor denen sein gutes Bild wahren möchte und auch nicht will dass man über uns redet als seine Mieter (auch wenn ich das total schwachsinnig finde aber was solls), aber das ist noch lange kein Grund einen direkt so anzuschreien, und vorallem bin ich der Meinung dass er das nicht verbieten darf, den Hund plötzlich anzuleinen wenn es vorher niemals mit irgendjemandem ein Problem wegen dem Hund gab und er nie gesagt hat man müsse die anleinen... Liege ich falsch? Darf er oder die Gemeinde überhaupt was zur Leinenpflicht sagen? Wir sind hier ein kleines Dorf und gerade erst her gezogen, aber nach der Aktion würde ich am liebsten schon wieder Sachen packen und ausziehen...Danke schon mal für Antworten. VlG

      in Rechtliche Fragen & Hundeversicherungen

    • Leinenpflicht im Wald

      Guten Abend kann mir jemand eine rechtlich eindeutige Antwort auf die viel besprochene Leinenpflicht im Wald geben? 1.) meines Wissens nach haben nur wenige Bundesländer die Leinenpflicht während der Brut und Setzzeit wie z. B. Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein, Brandenburg und Hamburg weiß jemand, wie es in NRW aussieht? 2.) kann ein Hund nur von einem Jäger abgeschossen werden, wenn er sich außerhalb des Einwirkungsbereich des Führers befindet ca. 200 m . Unterschiede gibt es bei Arbeitshunden wie z.B. Rettungshunde usw. Meine Nachbarin - eine passionierte Jägerin sagte, dass sie meinen Hund schon abschießen kann, wenn er nur ein Reh aufscheucht. Das heißt auch unmittelbar auf dem Gehweg. ( was bei uns im dichtbesiedelten Raum gar nicht so selten vor kommt .. Die Viecher liegen ja schon in den Schrebergärten Meinen Hund - ein guter Jäger- kann ich aber unmittelbar abpfeifen Wo fängt denn nun das Jagen an?

      in Rechtliche Fragen & Hundeversicherungen


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.