Jump to content

Willkommen !

Erstelle in 30 Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich einfach mit Deinem Facebook oder Google account ein.

➡️  Hier geht's los

Hundeforum Der Hund
claudia04

Hund frisst alles Obst auf der Wiese

Empfohlene Beiträge

ich habe ein kleines Problem.

Anton frisst im Moment hauptsächlich die auf den Boden gefallenen Pflaumen. Im Prinzip habe ich nichts dagegen, aber als Labbi weiß er ja nicht wann geug ist und nachts drückt dann der Darm ):

Meine Unaufmerksamkeit (wenn wir mit anderen Hundehaltern laufen) wird gnadenlos ausgenutzt.

Weiß jemand einen Rat?

Liebe Grüße

Claudia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Steinobst sollte generell nicht gefüttert oder aufgenommen werden, folgende Giftstoffe sind enthalten: Toxine z.B.Amygdalin, Prunasin!

!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein Rat wäre: Hund angeleint lassen auf der Obstwiese. Das Obst selber mag ja nur Durchfall machen, aber die Steine sind nicht ohne.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Streuobst kann durch Gährprozesse auch mal zu Darmverschlingungen führen!

Wäre ich sehr vorsichtig mit und würde ich unterbinden!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein Rat wäre auch, wie schon von den anderen geschrieben - Hund an die Leine -

Etwas anderes wird wohl kaum helfen.

Ich habe eine Hündin die frisst momentan liebend gerne Mais....wenn ich es zulassen würde frisst sie bei einem Spaziergang 4 Maiskolben :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Tja, dann darf er wohl nicht mehr mit seinen Kumpels rennen und an der Leine bleiben ):

Hilft ja alles nichts.

Danke

Claudia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

alternativ könnte man auch einen Maulkorb drauf machen, dann kann er toben aber nix fressen

Derzeit sitzen auch bei uns eine Menge Wespen im Fallobst was auch nicht so ungefährlich ist. Im Urlaub hatte Buca mehrere Wespenstiche und eine "nette" Reaktion da drauf. Der Tierarzt war etwas erschrocken. So was hatte er noch nicht gesehen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Maulkorb auf den Hund.

Erspart die Leine und der kann trotzdem nichts fressen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ok, ich glaube der Maulkorb ist dann doch die beste Lösung.

Danke für eure Bemühungen

Grüßle

Claudia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nimm den Maulkorb oder lass ihn an der Leine. Hier in der Gegend liegt ein Hund in der Tierklinik mit Darmverschluss nach verschlucken eines Aprikosenkernes. Soviel kleiner sind die von Pflaumen ja auch nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.