Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Frage zur Scheinträchtigkeit

Empfohlene Beiträge

ja in mein Augen dürfte er keinen haben

gut ist das die Hündin die zu ihn zieht schon kastriert ist, da kann es also keine Welpen geben

Da er imemr wieder angeblich Hunde hatte wird er wohl nicht mal den Hundeführerschein machen müssen zumindest sagt er, er braucht keinen Die letzten 5 Jahre zumindest hatte er keinen davor weiß ich nicht

Aber glaubt ihr das so ein Tipp von Tierarzt kam ?

oder es nur Ausrede von Halterin gab um die Hunde los zu werden bevor sich wer informiert das es ja eigentlich wohl illegal wäre?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Naja er muss ja nachweisen können das er bis zur Einführung des Gesetzes Hunde hatte (Steuerbelege zb)

Und ja ich denke das mit der TA-Empfehlung halte ich für unwahr..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

udn da die HH damit Erfolg hatte wird die gewiss in den Stil dann wohl weiter machen :(

Und wenn dann wieder was passiert ist mal wieder nur der Hund dran schuld

gibt ja wohl Gründe das die Hunde verboten sidn zu züchten muss zugeben das ich dachte nur in einigen Bundesländern

Ich finde es nämlich gut das hier in Niedersachsen erst mal kein Hund als gefährlich eingestuft wird

Da für mcih der HH das gefährliche daran ist, nicht der Hund/Hunderasse

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hmm mir ist noch eingefallen das nur der Import verboten ist ansonsten dürfte man ja die Rasse auch innerhalb des VDH nicht mehr ziehen..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

In einigen Bundesländern ist die Zucht verboten in anderen dagegen nicht. Diese Regelungen sind Ländersache, bundesweit gilt nur das Hunde-Einfuhr- und Verbringungsgesetz.

Dass die Zucht verboten ist, das hat keinen besonderen Grund, außer Scheinsicherheiten zu schaffen, das Volk zu beruhigen und verschiedene Bevölkerungsteile gegeneinander aufzubringen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was macht ihr euch ´nen Kopf? In der Trächtigkeit - und dazu gehört auch Scheinträchtigkeit - kann keine Hündin nochmal trächtig werden.

Das Ganze ist dummes Zeug.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Versuch ich doch zu sagen.... wird aber tapfer ignoriert ... ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab euch beiden nicht widersprochen ;) mir gings nur um das generelle Zuchtverbot.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das Zuchtverbot war mein Fehler, ich hatte noch das Gesetz von 2001 im Kopf.

Da gab es aber eine Änderung, was ich gut finde.

Trotzdem ist dieser Vorschlag völliger Humbug, auch für die Vermeidung von Scheinträchtigkeiten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

eben das wollte ich halt wissen

mir hätte man so ein Hund nicht angedreht

Weil kannte halt nur das wenn zu oft Scheinträchtigkeit,man auch mal wegen der Hündin kastrieren da ein hudn nun mal drunter leidet immer wieder Scheinträchtig zu sein

Aber gewiss bekommt man Welpen mti so eiern Geschichte leichter verkauft

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Verhalten nach Scheinträchtigkeit

      Hallo liebes Forum,   nachdem unser Mädchen (1 Jahr und 3 Monate) das erste Mal läufig war, wurde sie scheinträchtig. Sie hat sehr wenig gefressen und war insgesamt (also fast 3 Monate) sehr ruhig. Sie hat wunderbar gehört, war leinenführig, hat niemanden mehr angesprungen, war nicht mehr so hektisch, hat sich anderen Hunden gegenüber netter verhalten (fast unterwürfig) usw. Wir dachten anfangs - wow, jetzt hat sie aber einen Schub Richtung Erwachsensein hingelegt - aber das war wohl e

      in Junghunde

    • Scheinträchtigkeit - Verhalten und Dauer

      Hallo zusammen, der Titel sagt schon worum es geht aber gerne möchte ich noch ein bisschen ausholen 🙂 Und Achtung, ich habe Schwierigkeiten mich kurz zu fassen! 😛  Was haltet ihr vom Verhalten für "normal" während einer Scheinträchtigkeit? Oder habt ihr ähnliche Erfahrungen?  Unsere frühere Hündin hatte in der Zeit nie so ein extrem verändertes Verhalten. Die meisten mit denen ich spreche kennen so was auch nicht und finden es höchst merkwürdig... Da habe ich mich schon durch einig

      in Junghunde

    • Scheinträchtigkeit tritt immer wieder auf

      Hallöchen,bin ganz frisch hier.Hat jemand Erfahrung mit Scheinträchtigkeit?Meine 2 jährige Hündin war laut TA vor einigen Wochen nämlich scheinträchtig.Und jetzt fängt das schon wieder an,nur noch schlimmer 

      in Hundekrankheiten

    • Scheinträchtigkeit

      Hallo, meine 11Monate alte Hündin ist Scheinschwanger und hat am Donnerstag vom TA Lactostop bekommen. Leider verträgt sie es nicht, sie bricht ca 2 Stunden nach Einnahme das Futter wieder aus. Jemand eine Idee was ich machen kann?

      in Hundekrankheiten

    • Hömopathisches Mittel, um extreme Scheinträchtigkeit zu verhindern?

      Meine Nala ist nun 14 Monate alt. Im April war sie zum ersten Mal läufig, also müsste es ja bald wieder soweit sein Bei der letzten Läufigkeit war sie ja extremst scheinträchtig: mit dickem Gesäuge und sogar Milcheinschuss, und was noch schlimmer war: sie fraß schlecht, sie war total ruhig, wollte nicht mehr rennen und toben und war einfach ein völlig anderer Hund: bis August ging das so! Nun ist sie endlich wieder fröhlich und unbeschwert und ich möchte natürlich, dass das so bleibt. Würde

      in Gesundheit

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.