Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Tibet-Mix

Undefinierbare E-Mails

Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich bekomme seit heute undefinierbare E-Mails, totaler Schrott, mit denen kann man nichts anfangen. Ich kann die nicht blockieren weil die sich immer anders nennen. Woher kommen diese Mails

Z.B.

Hier eine mal abgeschrieben

Von:

zzbn

Ansonsten steht da nichts in der Mail drin.

Kan mir einer sagen was das ist ??? Alle Mails haben andere Bezeichnungen. keine ist gleich.

Sowas nervt, von 30 Mails sind vielleicht 20 solche Schrotdinger.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Löschen, einfach löschen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das scheint noch immer ein/der Amok laufender Bot zu sein...

Spam Filter trainieren und löschen... Und möglichst nicht ärgern...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab die auch grad...

einfach löschen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Scheint heut häufiger zu sein... :Oo

Löschen und nicht öffnen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

bekomm ich heut auch dauernd...

Ich verschieb die in SPAM ordner

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hab ich auch und lösche sie gleich wieder.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe die T-Online Software und immer wennich Mails abholen will und es ist so eine dabei, dann blockiert das alles und ich bekomme die anderen auch nicht abgeholt. Es geht nur, wenn ich die direkt vom Surfer lösche und die erst gar nicht abhole, die anderen gehen sehr schnell abzuholen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Hab ich auch und lösche sie gleich wieder.

Das nervt, wie lange kann das dauern ??? Wie oft kommen die noch ??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine Glaskugel sagt: "Ich weiß es nicht." ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Undefinierbare Symptome

      Guten Abend   Seit ca 2 Tagen hat meine französische Bulldogge einen starken Speichelfluss nachdem er auf der couch riecht. Dabei zittert dann der gesamte Mundbereich. Ausschließen kann ich eine läufige Hündin in der Wohnung. In Foren liest man dann von Vergiftung, was plötzlich oder im Zeitabstand kommt,also Symptome. Auch hier kein Erbrechen und Durchfall.Stuhlgang meines Erachtens normal.   Kann mir jemand Tipp geben was es bedeuten könnte?    

      in Hundekrankheiten

    • Emails mit "du wurdest zitiert" abstellen?

      Hey,   seit ein paar Tagen bekomme ich andauernd an meine Email Adresse Nachrichten gesendet wenn ich irgendwo hier im Forum zitiert oder verlinkt wurde. Umgestellt habe ich nichts.   Das war vorher nie so und es nervt mich unheimlich, weil es mein Postfach zumüllt.    Wo stelle ich das ab ?  Meine Einstellungen für Benachrichtigungen sehen so aus :      Also eigentlich sollte ich doch nichts bekommen ? Oder gibt's da irgendwo eine Einstellung die ich übersehe, die jetzt plötzlich aktiv ist ?

      in User hilft User

    • Bildchen in emails

      Hi, ich muss mal eine Kollegin ein wenig aufziehen. Wie finde ich denn so smilie-ähnliche Bildchen die ich in emails einfügen kann? Ich brauche eines, das Ungeduld ausdrückt, Finger-trommeln oder sowas. Jemand einen Tipp?

      in User hilft User

    • Undefinierbare Schmerzen im Pfotengelenk des rechten Vorderlaufs

      Hi Leute! Lange Rede, kurzer Sinn: Mein Rotti, 3,5 Jahre alt, hat seit ca. 3 Monaten folgendes Problem: Vor ca. 12 Wochen bemerkte ich, dass mein Hund ab und zu beim Toben, Springen, Rennen, kurz aufschreit. Das passierte zu Anfang ca. 1 - 2 Mal die Woche. Ansonsten zeigte er keine Schmerz-Symptome. Kein Humpeln, Lahmen, Pausieren etc.,so dass ich nicht sehen konnte, wo der Schmerz herkommt. Haette er nicht kurz aufgejault, waere mir absolut nichts aufgefallen. Das ploetzliche aufjaulen kam dann immer haeufiger vor, so ca. alle 2 Tage und vor einem Monat konnte ich zum ersten Mal beobachten, dass er nach dem aufjaulen die rechte Vorderpfote kurz angehoben hat. Trotzdem rannte er danach gleich weiter, als waere nichts passiert und hat auch keinerlei Probleme beim Aufstehen, Treppen hoch/runtergehen - NICHTS. Ich bin dann sofort zum TA. Der hat die Vorderbeine geroengt und gab mir zu verstehen, dass er eine Arthritis im rechten Pfotengelenk vermutet, allerdings erstmal die Antwort des Orthopaeden (Bilder wurden eingeschickt) abwarten muesste, um 100%ig sicher zu sein. Er war sich dennoch ziemlich sicher und gab mir Schmerztabletten gegen die vermeintliche Arthritis, welche ich meinem Hund aber nicht gegeben habe, weil er keine akuten Schmerzen zeigt und einen super empfindlichen Magen hat. Ausserdem wollte ich erstmal die Meinung vom Orthopaeden hoeren und dieser kam auch ein paar Tage danach persoenlich beim Tierarzt vorbei, um sich meinen Hund anzusehen. Und jetzt kommt der Hammer: Der Typ wog bestimmt 100 KG, hatte Finger wie ein Bauarbeiter und hat meinen Hund fast 30 Minuten lang so ziemlich alle Gelenke und Wirbel, angefangen beim Hals und den Schultern, bis runter zu den Pfoten, mit voller Kraft, gedreht, gestreckt, gebogen und gedrueckt, so dass ich schon Schmerzen beim zugucken hatte - aber da war NICHTS! Er zeigte keinerlei Schmerzen, auch nicht an dem betroffenem Pfotengelenk. Eine Arthritis hat der Orthopaede nach der Untersuchung und der Ansicht der Roentgen-Aufnahmen auch ausgeschlossen. Das Pfotengelenk ist auch nicht steif oder geschwollen - alle waren ratlos!!! Ich hab dann angefangen, meinem Hund Glucosamin, MSM, Chondorit, Omega 3, Gelatine, Muschelextrakt und Hirschgeweihpulver zu geben. Zudem geb ich ihm seit gestern Traumeel. Heute kamen mir seine Schmerzen dann schlimmer vor als sonst. Ich war 2 Stunden mit ihm im Wald spazieren, als mir nach einer Stunde und 10 Vogel-Fang-Rennen auffiel, dass er seine rechte Pfote leicht anhebt, also quasi woelbt, sie nicht komplett aufsetzt und zittert. Hab ihn dann fuer 30 Minuten ruhen lassen und er hat die Pfote wieder normal aufgesetzt und nicht mehr gezittert. Was um Himmels Willen kann das sein!?! Ich meine, waere es eine Arthritis, Arthorse, Verstauchung, Prelung oder sonstiges in der Art, dann wuerde er doch Schmerzen haben, wenn man die Pfote mit viel Kraft im 90-Grad-Winkel noch oben oder unten drueckt/streckt, wie es der Orthopaede gemacht hat. Oder er wuerde humpeln, oder lahmen - tut er aber nicht. Ich bin mit meinem Latein am Ende. Ich hab ja bereits zwei Meinungen eingeholt, eine vom Tierarzt und eine vom Orthopaeden und Roentgenbilder wurden auch gemacht. Ich hab kein Problem zu einem weiteren Tierarzt zu gehen, aber was soll der denn noch machen? Oder soll ich meinem kleinen Baer erst einmal Leinenzwang verordnen? Und wenn ja, wie lange? Wie kann ich wissen,wie lange, wenn er ohne zu rennen, keinerlei Symptome zeigt, ich nicht weiss, was er hat und dieser Schmerz nur sehr sporadisch aufrtitt? Ich hab heute nochmals selber die komplette Pfote, inklusive der Zehen und Ballen, als auch das Gelenk, abgetastet und massiert -keine Schmerzen. Es war ihm nicht mal unangenehm, er ist dabei eingepennt! Bin mit meinem Latein am Ende. Bitte helft mir mit ein paar Ratschlaegen. Vielen Dank!

      in Hundekrankheiten

    • @Bassgirl84-bitte Emails lesen-dein PN-Fach ist voll!!

      Hey, bitte, bitte lies mal deine Emails. Dein PN-Fach ist voll und ich brauch noch ein paar Infos Dank dir! LG K*** P.S. Der Thread kann sofort geschlossen werden-danke!

      in Plauderecke


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.