Jump to content
Hundeforum Der Hund
Cemarea

Ahnentafel/Papiere

Empfohlene Beiträge

Originalbeitrag

Hat diese Hündin dann 2 CACIB in verschiedenen Ländern unter verschiedenen Richtern - dann kann die Vergabe des Titels Internationaler Schönheitschampion eingereicht werden.

Wäre es kein Gebrauchshund, dann hätten sogar noch mehr Anwartschaften für den Titel eingereicht werden müssen.

Für den Internationalen Champion der FCI benötigt man wenigstens 4 Anwartschaften ( wenn das Heimatland dabei ist, sonst 5 ) aus wenigstens drei verschiedenen Ländern unter wenigstens drei verschiedenen Richtern. Zwischen der ersten und letzten Anwartschaft müssen wenigstens 1 Jahr und 1 Tag liegen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Neue Erkenntnisse zum ICR, die Vereinsvorsitzende

ist auch nicht abgeneigt, mit mehreren Rassen zu züchten

oder bei Händlern/Züchtern zu besorgen.

Na, das passt doch dann, wenn Züchter aus anderen Verbänden

fliegen oder aus gutem Grund nicht aufgenommen werden,

dann trifft sich alles bei ICR. ;)

http://www.wills-hundehaus.de/

http://www.wills-hundehaus.de/aktuell.html

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Allein die ZO dieses netten Haufen sagt doch alles. :Oo

Gesundheitsuntersuchungen haben wir nicht, überprüft wird nichts und ab dem 13. Lebensmonat darf Hündin immer schön zwei Würfe in Folge aufziehen und dann eine Hitze pausieren. :wall:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

oha.. das kannte ich ja auch noch nicht.. das erklärt ja dann einiges..

nun gut, für mich ist es zu spät ... ich habe auch das Problem das ich nicht weiß worin ich da was sagen könnte?

Amélie ist fit, wesensfest und traumhaft. Das Problem mit der Bauchspeicheldrüse kann immer vorkommen, zumal das häufig mit der frühen Impfung zusammen hängen kann.. da Welpen ja meist ab der 8. LW abgegeben werden und zuvor geimpft haben wir hier schon ansteigende Probleme..

wohlgemerkt "kann" - muss nicht - Tendenz steigend :(

schwierig da jetzt anzusetzen.

Ich habe sonst keinerlei Probleme, was soll ich denen denn vorwerfen? Das ist nen prima Hund habe??? *hüstel* wird schwer.

Ich müsste mir eigentlich nen Anwalt nehmen und bitten das hier ein DNA-Test gemacht wird..

Wozu? Das sich Sicherheit habe.. okay! Wenn Amélie nicht von denen wäre bspw. von sonst wo - was kann ich tun, ein Teil des Geldes zurückfordern?

Mit viel Aufwand bekommt man da vor Gericht Recht..

ändert das was an meinem Hund? Nein, selbst wenn sie aus Afrika wäre, wäre sie ein toller Hund..

Ich würde also nur um ein Recht kämpfen, damit andere nicht so doof sind wie ich.. oder??? :wall:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Findest du?

Das wäre auch Kampf für bessere Bedingungen der Mutterhündinnen, für eine sicherere Zucht, denn schließlich müssen die Welpen mit den Folgen leben.

Und wieso frühe Imfpungen?

Eine ordentliche Erstimpfung zur Grundimmunisierung findet ab der 8. Lebenswoche statt. Das bekommen andere Züchter ohne Probleme hin. So bekommst du in vielen Vereinen die Welpen nicht mit der 8. Woche, weil nach der Impfung mindestens lt. deren Ordnungen 5 Tage gewartet werden muss, bis überhaut die die Wurfabnahme stattfinden darf. Und erst danach können die Welpen zu den Käufern.

Mit dem Kampf gegen so etwas, bzw. der Übernahme eines Welpen aus seriösen Quellen tut man erheblich mehr, als nur andere Käufer zu schützen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ja und weiter?

Ich habe den Impfpass. Ich habe Amélie mit knapp 10 Wochen geholt also mit 9 Wochen und 4 Tagen weil zuvor geimpft wurde und weil zuvor die Zuchtabnahme war..

und jetzt?

8. Wochen sind IMMER NOCH ZU FRÜH für die Hunde.. nur ist das Problem, die Hunde werden ab diesem Zeitraum in etwa vom Züchter abgegeben.. sinnvoller wäre eine Impfung nach der 12. LW aber gibt ein Züchter einen Hund ungeimpft ab, ist das ein Desaster oder?

Hier geht das "Muss" eines Züchters mit einem gesunden Start nich konform...

aber damit müssen alle leben

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein, ich würd jetzt nix rechtliches machen, sind deine Kosten

und es ist ja auch nicht gesagt, das dann was unrechtes rauskommt.

Aber ich plädiere immer dafür, Aufklärungsarbeit zu leisten, damit

diese Vermehrer und Händler in ihren Aktionen irgendwann mal

zu spüren bekommen, das die Öffentlichkeitsarbeit mal Erfolg hat,

in Form, das sie ihre Hunde nicht mehr loswerden. :motz:

Somit behandele ich diese Themen auch in meinem Hunde-Forum

und bei Facebook,

wo dann jeder lesen kann und ich fordere zum Teilen auf, je mehr

Leute oder Hundebesitzer es lesen und auf ihren Seiten teilen, je effektiver wird es irgendwann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

kannst du mir deine FB-SEite mal senden (via PN)

ich habe lange mit der TÄ gesprochen ob ich was machen kann und ihr mein Herz ausgeschüttet.. sie meinte auch, da Amélie bis auf die Bauchspeicheldrüse top dasteht und das kann man denen nicht beweisen oder zur Last legen, sowas "kommt" vor, mit allen möglichen Ursachen .. wirds schwer.

Sie kann mir auch kein Attest ausstellen was in diesem Fall dienlich wäre, denn das wäre gelogen..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn es in diesem Verein ein vernüftiges Zuchtbuch gäbe und man genügend Kontakte hätte, wäre es einfacher. On diesem Alter ist bei dieser erkrankung eine erbliche Komponente wahrscheinlich. Das ist nämlich nicht nur beim DSH autosomal-rezessiv erblich, das gilt auch für andere Rassen.

Aber aus solchen Quellen bekommt man ja leider keine ausreichenden Infos. Und das nicht unbedingt, um den Züchter haftbar zu machen, sondern um eine verantwortungsvolle Zucht zu betreiben. :motz:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ja da gebe ich dir Recht, wenn der Vorstand vom Zuchtverband schon so unterwegs ist, wird man keine verlässliche Quelle finden.. trotzdem ist es in der Tat so, das gerade frühe Impfungen immer mehr dazu führen .. traurig aber wahr.. google mal im Netz.

Ich weiß ja das du gerne mit mit diskutierst ;) aber das ist leider traurige Wahrheit und das bringt mich ins Grübeln weil Amélie jetzt nächste Woche ihre letzte Impfung bekommen "sollte" und ich erstmal die Blutergebnisse sehen will bevor den Rest noch mache... ich weiß gar nicht "ob" ich das dann noch mache.. nur fliegt sie dann bald aus der Hundeschulele *seufz* und das wird ihr fehlen.

Wir müssen lückenlos den Impfpass vorlegen.

Ich kann nur hoffen, die die HT meine ganzen Hunde kennt und bisher im Einzeltraining immer ein Auge zugedrückt hat, weil sie nur Tollwut geimpft sind (in den letzten Jahren) dass ich mir ihr reden kann..

wenn nicht wird die Maus bald keine Hundeschule mehr haben, wenn ich weitere Impfungen unterbinde..ihr fehlt noch die Lepto und die Tollwut :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.