Jump to content
Hundeforum Der Hund
m0nsters_mummy

Schwere Entscheidung.. Kastration ja/nein?

Empfohlene Beiträge

Hallo ihr Lieben!

Wir stehen gerade vor einer (wie ich finde) unglaublich schweren Entscheidung - sollen wir unsere kleine Maus kastrieren lassen oder lieber doch nicht?

Sie hatte ihr erste Läufigkeit schon. Unser Tierarzt hatte uns damals eine Frühkastra empfohlen allerdings wollte ich das nicht, ich meine ich wollte sie Erwachsen werden lassen. Ausserdem wird Empfohlen, dass wenn man eine Spezialausbildung mit den Hunden machen möchte, sie mindestens einmal Läufig werden zu lassen... (und ich möchte gerne in dem Mantrail da sie auch sehr viel Spaß an Nasenarbeit hat!)

Nun ja.. erste Läufigkeit war.. sagen wir mal so, mit ihr war absolut nicht gut Kirschen essen. Sie war total gestresst und fühlte sich sichtlich unwohl,sie war nicht zickig sonder wirklich Agressive gegen andere Hunde,(sie wollte einfach ihre Ruhe - aber es wurde schon übelst gedroht wenn aus der Ferne ein Hund wahrgenommen wurde), hat versucht alles und jeden zu bemuttern (wir haben ALLES weggeräumt..).

Nun, an und für sich wollte ich Sie eig. ga nicht Kastrieren lassen WENN sie damit klar kommt, eig. wollte ich die zweite Läufigkeit abwarten um zu sehen ob sie nicht nur bei der ersten überfordert war was mit ihr passiert...

Da bin ich mir jetzt nicht mehr so ganz sicher, wenn es sie wider so unter Stress stellt wäre es vil. doch Vernünftiger sie unters Messer zu legen?

Ich hab allerdings ein wenig bammel davor das sie dadurch ihr Verhalten negative verändert - ich habe jetzt des öfteren gelesen das es durchaus gar nicht so selten Vorkommt das eine Hündin nach der kastration mehr testosteron ausschüttet und dadurch gegebenen Falles auch zur Agressivität neigen (Sie begegnet anderen Hunden in der Regel freundlich es sei denn sie wird von ihnen gleich angefeindet - was durchaus auch öfter mal vorkommt da sie doch sehr Einschüchternd auf eher ängstliche/unsichere Hunde wirkt durch ihre sehr Selbstbewusste, starke Art Aufzutretten - geht sie sofort nach Vorne und giftelt zurück, allerdings Akzeptiert sie Zurechtweisungen ohne irgendwas und kann sich ohne Probleme auch unterordnen!)...

Ich bin hin und her gerissen :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Warte doch erstmal die nächste Läufigkeit ab. Evtl kann der Tierarzt sie ja mit Homöopathie unterstützen. Die Entscheidung kann dann ja je nach Verlauf getroffen werden

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mmh.. ich hatte ihr bei der letzen Läufigkeit Bachblüten mischen lassen als ich bemerkte das sie so gestresst war, hab mit Aroma - Ölen (Rose und Lavendel) versucht das sie Entspannter wird.. zuhause war ja alles kein Thema, da war sie absolut umgänglich und schmusebebedürftig - nur draussen ging es dann Rund, und ich kann ja nicht einfach nicht mehr Spazieren gehen :/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es kann genau so gut sein, dass deine Maus erwachsen wird und ob Kastra, oder nicht, andere Hunde nicht mehr mag. Eben weil sie erwachsen wird und das passiert ja nicht Schlag nach der ersten Läufigkeit.

Mein Rüde hat mit 2 1/2 festgestellt, dass er ganz gut ohne fremde Rüden leben kann. Durch Training toleriert er sie, aber das war es dann auch ( und mir reicht das).

Ich kenne von meinen früheren Hundeplatz ne Menge Staffs und ich fand es bei denen recht häufig, dass sie im Erwachsenen Alter andere Hunde nicht sooo prickelnd finden.

Ich würde die zweite Läufigkeit abwarten, guck wie sie sich entwickelt. Es wird dir keiner eine Garantie geben können, dass sie verträglich bleibt durch die Kastra, bzw sagen können ob es dann schlimmer wird. Das ist halt ein Risko der Kastra, wenn weg, dann weg. rückgängig lässt es sich nicht mehr machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Naja im allgemeinen ist sie Verträglich mit anderen Hunden -Vorausgesetzt diese Pöbeln sie nicht an ;) dieses extreme Verhalten war nur in der Läufigkeit zu beobachten - davor nicht, dannach nicht - und sie wird jetzt immerhin 1 Jahr alt...

Klar hatten wir aus diversen Gründen, die hier jetzt nichts zum Thema tun, ein Leinenagressionsproblem (Bezug auf hatten ;) ) , tortzdem hat sie auch wärend dieser Zeit im Freilauf perfekt und toll mit anderen Hunden kommuniziert...

Ein weiterer Grund wieso ich Bedenken habe bezüglich der zweiten Läufigkeit ist das dann das Krebsrisiko doch auf 25% wächst und das unkastrierte Hündinnen meist besser mit diesen umgehen können als unkastrierte und da die Tumore dann wohl öfter gutartig sind - ergo Stünde dann eine Kastra nach der zweiten Läufigkeit an .. nunja.. ist das wider so ein Punkt so ich sehr viel drüber Nachdenke WAS ist dann WENN? Klar hat man sowas nicht in der Hand und wenns nach sowas geht müsst ich mir den Hund in Scheibchen schneiden lassen... trotzdem wird man darauf doch recht häufig hingewiesen, egal wo man was liest..

Wie du schon richtig sagst Piflo - wenn die kastra gemacht wurde ist diese nicht mehr Rückgängig zu machen..

Gibts nicht sowas wie nen Kastrachip für Hündinnen? Das wärs einfachste, da könnte man halt schauen wie es sich dann Verhält udn es wäre nix Endgültig ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich verstehe dich da.

Meine Hündin ist Frühkastriert worden, im Haushalt lebten 2 Rüden, ein Geschlecht musste Kastriert werden und ich wollte damals auch das Krebsrisiko minimieren.

Ich habe diese Enstcheidung nie bereut. Madame wird jetzt 14J und bis auf eine minimale Inkontinenz seit einigen Monaten ist sie Top fit.

Sie wurde erwachsen, ganz normal. Ich habe mit ihr arbeiten können, ist der sozialste Hund den ich je hatte. Allerdings ist halt ne Kastra ne große OP und wenn ich nur ne Hündin haben würde, würde ich heute wohl nicht kastrieren lassen.

Im großen und ganzen muss es also jeder selber wissen und so richtig weiß man halt nicht was passiert, wenn..... Das wäre aber auch zu einfach und Garantien gibt es da leider nicht. Zumal du die einzige bist die deinen Hund hier kennt und sagen kann in welche Richtung die Tendenz gehen könnte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Naja ich denke sie würde ruhiger werden. Vor allem gibt mir der Fall meiner ehemaligen Hündin auch bedenken... sie wurde mit 14 Jahre kastriert weil ihr die Läufigkeit zu schaffen machte (einmal hatte sie deswegen zbs. einen Schlaganfall) , ich muss sagen das ihre Werte gut genug waren das der Tierarzt keine bedenken wegen der OP hatte, allerdings ist es in einem hohen Alter immer ein größeres Risiko - sie durfte aber noch 1 Jahr fröhlich und absolut Gesund leben bis sie halt einfach Alterschwach wurde (Golden Retriever Hündin übrigends)

Wir wollen ja bei gegebener Zeit (wenn sie gefestigt genug ist!) einen zweiten Hund dazu - allerdings einen Rüden. Da müsste dann auch mindestens einer dran glauben ;)

Ich denke unsere Pepples würde ruhiger, relexter werden... ist so mein Bauchgefühl..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich stehe vor einer ähnlichen Entscheidung. Habe aber beschlossen, mindestens noch die 2. Läufigkeit abzuwarten. ggfs sogar die dritte!

Ich würde einfach noch warten an deiner stelle wie die zweite wird. Ich glaube (hoffe), die erste Läufigkeit ist immer wenig aussagekräftig.

Ich wüsste einfach nur gerne, ob es objektive Forschungen diesbzgl. gibt wie viele unkastrierte Hündinnen letztendlich Krebs bekommen?? Das wäre tatsächlich der einzige Grund ernsthaft über eine Kastration nachzudenken, wenn die Läufigkeiten im Rahmen verlaufen. Vllt weiß das jemand??

wie groß ist das Krebsrisiko wirklich bei unkastrierten Hündinnen? und gibt es Vorsorge bei der Hündin?

Beim Tierarzt wird einem da ja immer Angst und Bange gemacht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde auch auf jeden Fall noch 1 - 2 Hitzen abwarten, sie ist jetzt

in einem Alter, wo sie langsam erwachsen wird und da kann sich noch so

viel ändern.

Aisha ist auch unkastriert und ihr tut es gut, sie wird bald 10 Jahre alt und

von Krebs keine Spur.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es gibt auch immer noch die Option, einen Eierstock in der Hündin zu belassen. Bei Jacki ging das leider nicht, weil alles entzündet war, daher haben wir sie komplett ausräumen lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.