Jump to content
Hundeforum Der Hund
anoukfloyd

...auf den Hund gekommen

Empfohlene Beiträge

Ich wurde bereits im Mutterleib mit dem Hundevirus infiziert. Als meine Mama mit mir Schwanger war lebte sie noch mit ihren Brudern zuhause. mein Onkel schleppte einen Foxgedackeltenwindhund an und der schlief sich auf Mamas Bauch dann groß. Strolch hieß er und er war mein einfach nur mein Kindermädchen. Er giing alleine Gassi und noch heute gibt es in dem Ort Mischlinge die ihm verdammt ähnlich sehen. War damals total normal so. Und ich habe dann in der schule immer von unserem tollen Rassehund erzählt. Mit 12 bekam ich dann ein Hundebuch hust Strolch war ja ein Mix... Inzwischen lebte ein Foxterrier bei meinen Großeltern und als der noch jng verstarb beknieten Oma und ich die Mama solange bis sie einem gemeinsamen Hund zustimmte. Aika zog ein und eroberte alle Herzen im Sturm. Sie lebte nur ein dreiviertel Jahr bei uns, sie hatte einen genetisch bedngten Fehler und wir haben sie irgendwann erlösen müssen. Aber danach gabs keine Diskussionen mehr. Oma und Kind bekamen wieder einen Hund. Tarzan ein Husky-Hovawartmix, tja kein Omahund auch wenn er sie heiß und innig liebte. Er war auch als Oma ins Heim umzog noch immer unser Hund. Dann kam resi aus dem tierschutz dazu. Eigentlich war nur ein halbes Jahr Pflege vereinbart aber sie blieb und ich könnte mir nur einen Hund bald nicht mehr vorstellen. Nach Tarzans Tod erfüllte ich mir meinen Pudelwunsch- tja nun hab ich 2 und züchte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mir erging es so wie den meisten auch! Ich wollte schon immer als Kind einen Hund. Aber meine Eltern wollten es nicht, zu gebunden, keine Freiheit mehr in den Urlaub zu fliegen, zu viele Haare, ..., und die Arbeit bliebe am Ende eh an ihnen hängen. Kurzum, NEIN!!! :(

Also habe ich einige Hunde so ausgeführt, den Hund von Freunden von mir, die beiden Hunde meines damaligen Hausarztes habe ich jede Woche ein paar Mal abgeholt! :D , sie waren glücklich und ich auch! , ...

Später, wenn ich groß bin, hole ich mir einen Hund, war immer meine Aussage!

Dann habe ich meinen Mann kennen gelernt, er wollte lieber eine Katze, ist mit Katzen groß geworden. Also gut, kam eine Katze ins Haus (meine Seelenkatze, immer noch oder heute UMSO MEHR!!! :D ), dann kamen noch zwei Kater ins Haus (Pflegestellenversager!!! :kaffee::D ) und DANN kam Jule!!!

Und heute sage ich: NIE wieder ohne Hund!!! :kuss: Wie habe ich es eigentlich damals ausgehalten??? :so:kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.