Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Lanas! Seine traurige Geschichte

Empfohlene Beiträge

Wenigstens etwas... :klatsch: Gute Erholung für die Fellnase weiterhin. :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

das ist ja shconmal eine gute Nachricht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das Röntgenbild sieht ja furchtbar aus!

So gesehen eigentlich "gut" dass die Neven geschädigt sind, was hätte der arme Kerl sonst für Schmerzen haben müssen!!! :o

(Womit ich natürlich NICHT meine, dass irgendwas "gut" ist an der Verletzung!!!)

Meine Indja hat ja auch das linke Hinterbein ab Mitte Oberschenkel amputiert, bei ihr war es wirklich ein Autounfall in dessen Folge der Ischias-Nerv irreversibel geschädigt worden ist.

Sie lebt fantastisch mit 3 Beinen und oft bemerken Fremde, die sie laufen und Toben sehen erst nach einiger Zeit, dass sie "nur" 3 Beine hat. Sie ist in keinster Weise eingeschränkt! Siel läuft am Fahrrad und hat ihre feste Position im Rudel.

Das rechte Hinterbein und die Vorderbeine haben keine wesentlichen Veränderungen, wie ich es eigentlich erwartet hätte, aufgrund der Überbelastung!

Sie ist inzwischen 10,5 Jahre alt und kein bisschen alt! :)

Der Unfall passierte als sie 7 Monate alt war!

Ich will damit nur sagen: Auch, wenn es schrecklich ist, was Lanas passiert ist: Er wird ein völlig normales gesundes, fröhliches Hundeleben haben können!

Schön, dass er die OP gut überstanden hat :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist wirklich eine mehr als schaurige Geschichte! Ich wünsche Lanas das er sich schnell von seiner OP erholt und ein glückliches Leben bei tollen Leuten vor sich hat, die ihm helfen sein Leid das er zweifelsfrei erleben musste bald zu vergessen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich wünsche Lana eine gute und schnelle Genesung und ganz bald eine Endstelle, wo ihr Menschen all die Liebe geben, die sie verdient hat!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Ich wünsche Lana eine gute und schnelle Genesung und ganz bald eine Endstelle, wo ihr Menschen all die Liebe geben, die sie verdient hat!

dem kann ich mich nur anschließen :kuss:

ich bin noch sprachlos :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wieder einen großen Schritt weiter auf dem Weg in ein schönes Hundeleben!

Erhol dich gut Lanas!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Maike, das beruhigt mich ungemein.

Es ist absolut unglaublich was in Spanien für Stümper praktizieren dürfen.

Die haben ihn geröngt, nachdem er angekommen ist und eine Femurkopfresuktion festgestellt! :wall:

Leider hab ich aus Versehen das Röntgenbild gelöscht.

Sowas hab ich vorher noch nicht gesehen.

Susa, ihr habt aber auch gute Tierärzte da unten, oder?

Er ist wach und der Arme hat wirklich was hinter sich. Es haben sich schon Abzesse gebildet und er hat mehrere Entzündungsherde um den Bruch. :(

Jetzt wird er erstmal mit Antibiotika zugedröhnt.

Hoffentlich hilft es.

Und grade lese ich in einer FB Gruppe warum Hunde aus dem Tierschutz so teuer sind. :motz:

Natürlich weil ja alles billig und toll ist udn Tierschützer ja mit Spenden zugeschmissen werden. Jawoll.

Ich glaub ich brauche Baldrian.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

nicht aufregen, nicht ärgern.. die Energie verschwendest du unnütz. Die Energie lieber in die Fellnasen stecken ;)

Freu dich lieber über das Glück im Unglück und das Lanas nun genesen kann und alles erstmal überstanden hat.

Der Racker wirkt als würde er das locker wegstecken und bald ein normales Hundeleben führen.

ich drücke ihm alle Daumen, Pfoten und Branten die es in meinem Haushalt gibt

also mit meinen 2 Daumen 58!!!! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach je, was für eine arme Maus. :(

Wie gut das er die OP nun hinter sich hat.

Nun geht es auwärts, ganz bestimmt. :knuddel :knuddel

Diana, so lange es solchen Menschen wie dich gibt, ist alles gut.

Jeder einzelne Hund der gerettet wird, zählt.

Ihr könnt nicht die ganze Welt retten :kuss::kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Gamer unter Euch? (Geschichte, Empfehlungen, usw.)

      Huhu! Das letzte Thema was ich dazu gefunden hatte, da war der letzte Eintrag von 2010, daher dachte ich mir ich mach mal ein Aktuelles dazu auf Vorsicht, wird sicher lang und für Nicht-Gamer bestimmt nicht interessant sein, aber ich hoffe doch den ein oder anderen (Gamer) hier zu finden der Lust hat das zu lesen und zu antworten.. Mir ist gerade langweilig und schlafen darf ich derzeit noch nicht, daher kam mir das gerade so in den Sinn - verzeiht! Gibt es hier bekennende Gamer und was

      in Plauderecke

    • Gerne würde ich eine aktuelle Geschichte erzählen, bissiger Hund - mit Happy End

      Es kann manchmal so einfach sein. Dies schrieb ich vor einiger Zeit in einem Thread und wurde darauf angesprochen, Dazu möchte ich gerne meine kleine Geschichte erzählen, um evtl. dem einen oder anderen HH aufzuzeigen, auch so scheinbar nicht in den Griff zu bekommende Fälle, sind manchmal gar nicht so dramatisch wie Sie zu Beginn scheinen. Vorab, es gibt ein Happy End.   Der Reihe nach: Ich habe hier gerade einen Fall, der mir in dieser Art und Weise, bzw. in dieser Schnelli

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Buddy & Marley - eine Geschichte die hoffentlich nie endet :)

      Hallo, da hier ja einige ihre Fotos so schön reinposten, dachte ich mir nun "das möchte ich auch machen." Denn das Fotografieren ist auch eines meiner Hobby's! Demnach gibt es soviele Fotos von Buddy und auch die Anzahl der Fotos von Marley wächst stetig weiter.   Dann fange ich mal an   Im August 2014 kam Buddy zu uns. Wir haben ihn abends abgeholt irgendwo bei Stuttgart, ich weiß den Ort nicht mehr genau. Als wir ankamen stellte sich heraus, dass die "Zü

      in Hundefotos & Videos

    • Hunde in Berlin - ein kleiner Rückblick in die Geschichte

      Gerade entdeckt und gelesen: Hunde in Berlin vom 18. Jahrhundert bis heute. Schon sehr interessant zu lesen, wie es sich entwickelte, dass Hunde nicht mehr nur zum Adel gehörten. Die Hundehaltung der normalen Bürger war allerdings nicht von allen gerne gesehen. Um die Zahl der Hunde zu reduzieren, wurden zunächst alle freilaufenden Hunde erschlagen und später sollte die Hundesteuer dazu führen, dass weniger Menschen einen Hund als Haustier hielten.   http://m.tagesspiegel.de/weltspiege

      in Plauderecke

    • Kleine Geschichte mit Happy End

      Manchmal stößt man auf so kleine Geschichten und mir zumindest geht dann das Herz auf, wenn ich mir das Video anschaue.     Klick mich   P. S. Nächstes mal die Hundeschwimweste nicht vergessen! 

      in Plauderecke

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.