Jump to content

Deine Hunde Community

über 36.000 Mitglieder

Erstelle in 30 Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich sofort mit Deinem Facebook oder Google account ein.
 

✅ Registrieren oder einloggen

Hundeforum Der Hund
Davinia147

Woran erkenne ich die 1. Läufigkeit?

Empfohlene Beiträge

Hallo,

da ich nun zu meinem Rüden eine kleine Hündin habe, und noch nie eine Hündin hatte, nur unkastrierte Rüden, habe ich die Frage:

Woran erkenne ich die beginnende Läufigkeit? Und wann in etwa wird eine Hündin das erste Mal läufig?

Da ich meinen Rüden nicht kasrtieren werde, und von Frühkastration auch nichts halte, möchte ich die Kleine während der Läufigkeit zu meiner Mutter geben (Ihre 2.Bezugsperson)!

Und sie frühestens nach der 1. Läufigkeit kastrieren lassen (was ich persönlich eigentlich immer noch früh finde :( )

Danke schonmal für Antworten.

LG ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die meisten Hündinnen beginnen bereits 2-4 Wochen vor der Hitze, häufiger in kleinen Mengen zu markieren. Besonders auffällig ist das natürlich bei Hündinnen, die nur am Anfang der Runde "auslaufen" lassen, aber auch bei den anderen steigt die Frequenz beim Pipi machen an. Viele Hündinnen Haaren auch erst einmal richtig ab und wenn sie "nackig" sind geht es los.

Dann entwickeln sich vor der ersten Läufigkeit die Zitzen und die Milchleisten weiter. Während die meisten Junghündinnen sehr kleine Zitze und einen ganz glatten Bauch haben, werden die Zitzen vor der ersten Hitze größer und man spürt das Gewebe der Milchleisten leicht unter der Haut. Das bleibt normalerweise auch nach der ersten Hitze so. Dazu kann etwas klarer bis weißer Ausfluss kommen.

Kurz bevor der erste Blutstropfen zu finden ist, beginnt die Vulva anzuschwellen. Wie stark, das ist ganz unterschiedlich. Bei einigen Hündinnen wird die Vulva nur straff und etwas größer, andere haben plötzlich hinten ein "riesiges" Anhängsel.

Meist sieht man es sehr gut, wenn man auf die Anzeichen achtet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@JaneDoe: In den meisten Punkten stimme ich Dir zu, aber das kann ich nicht bestätigen:

Viele Hündinnen Haaren auch erst einmal richtig ab und wenn sie "nackig" sind geht es los.

Unsere ist da das glatte Gegenteil. Sie ist zwar jetzt erst zum zweiten Mal läufig, aber ich habe das auch an unserer älteren Hündin beobachtet, als sie noch intakt war. Sie hübschen sich richtig auf, haben volles Fell, abhaaren erst nach der Hitze oder nach einer eventuellen Scheinträchtigkeit. Und unsere Kleine ist superpünktlich, es hat auf den Tag genau ein halbes Jahr gedauert, da kam die zweite Hitze. Und bei der ersten war sie 11 Monate alt. Kann aber bei kleineren Rassen als DSH durchaus früher sein.

Noch ein Merkmal ist, dass Hündinnen in dieser Zeit meist sehr anhänglich, teilweise etwas weinerlich und etwas "neben der Kappe" sind.

Aufpassen vom 10. - 14. Tag, da kommt die Standhitze, in der unsere Kleine gerade ist. Gestern hat sie sich im Überschwang der Gefühle einem kastrierten Westi an den Hals geworfen ;)

Gruß Gaby

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich weiß jetzt grad nicht, welche Rasse die Kleine ist, aber die kleinen können schon ab 5 Monaten läufig werden. Ein Border-Mädchen aus unserer Junghunde-Gruppe war mit 5 1/2 Monaten das erste Mal läufig.

Gemerkt hab ich es bei meiner erst, als ich ein paar Blutstropfen am Boden gesehen habe. Bei der 2. Läufigkeit ist mir aufgefallen, daß sie sich sehr viel geleckt hat, noch bevor ich das erste Blut entdeckt habe.

Aber bevor die gefährlichen Tage da sind, merkst du es mit Sicherheit!

Was ich aber auch noch sagen möchte: meine war in der ersten Läufigkeit wirklich sehr durch den Wind und extrem anhänglich. Ich hatte das Gefühl, die weiß grad gar nicht was los ist, hat sich zum Teil wieder wie ein Welpe benommen. Dann hat sie mich mitten in der Nacht geweckt und wollte einfach ein paar Streicheleinheiten haben, ...

Wäre es nicht eine Option, den Rüden zu deiner Mutter zu geben, damit die kleine Maus in dieser eh schon schwierigen Zeit nicht auch noch einen Umzug wegstecken muß (sie weiß ja nicht, dass es nur vorübergehend ist!)?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also, wenn Du die Läufigkeit nicht erkennst (was durchaus in der ersten Hitze passieren kann, da sie auch mit sehr minimalen äußeren Anzeichen ablaufen kann!), Sei Dir sicher, Deine Hunde erkennen sie ;) und DAS wirst Du sehen :)

DANN ist es Zeit, sie zu trennen (wenn nötig!) :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine Hündin hat vor der ersten Läufigkeit nur 1 bis 2mal gepinkelt beim Spaziergang, ca 2 Wochen vor der Lzufigkeit fing sie auf einmal an an strategisch günstigen Punkten zu markieren. Momentan ist sie auch wieder in der Markierphase ;) das ist mir direkt aufgefallen! Ansonsten werden die Zitzen etwas größer und die Vulva ist bei meiner richtig angeschwollen! So 2 Tage vor dem ersten Blutstropfen roch sie aber schon hervorragend für die Rüden ;) Meine Hündin war auch sehr sensibel und weinerlich in der Zeit. Ich würde auch eher den Rüden zu deiner Mutter geben!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

danke für die vielen Antworten.

Die Kleine ist eine französische Bulldogge.

Also eigentlich hat die Kleine kein Problem zu meiner Mutter zu gehen,

da sie jeden toll findet und dort auch öfter ist und war.

Wenn sie allerdings wirklich so anhänglich wird in der Zeit,

wäre es vielleicht wirklich besser den Großen zu Mutti zu geben ;)

Und wahrscheinlich auch für meine Mutter einfacher bzw. angenehmer ;)

Da bin ich gar nicht drauf gekommen :Oo

Bin echt gespannt wie es wird, wenn die Kleine so weit ist.

Danke!!! :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.