Jump to content

Schön, dass Du hier bist! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
bunterhund

11jähriger Hundesenior hat sein Frauchen verloren

Empfohlene Beiträge

[w][ALIGN=center]Neues Zuhause gesucht[/ALIGN][/w][lh]

Eintrag vom: 29.10.2013

Geschlecht: Rüde

Rasse: Mix

Alter: 11

Kastriert: ja

Größe: ähnlich Labrador

Farbe: siehe Foto

E-Mail / Telefon: siehe Beschreibung

[/lh]Besondere Merkmale / Wesen:

Hallo,

ich möchte die Angehörigen bei der Vermittlung dieses Hundeseniors unterstützen.

---

Hallo ! Mein Name ist Speedy. Ich wurde 2002 geboren und lebte mit meiner Mama bei Frauchen. Meine Mama war, wie ich, eine Mischlingshündin und ist schon seit einigen Jahren über die Regenbogenbrücke gegangen.

Ich hatte aber mit meinem Frauchen ein tolles Leben mit Haus und Garten !

Nun ist mein Frauchen, viel zu jung, auch über die Regenbogenbrücke gegangen und ich bin ganz alleine.....

Die Mama von Frauchen kann mich nicht behalten, weil sie selbst kaum noch laufen und sich selbst versorgen kann.

Ich bin ein lieber kastrierter Rüde, allerdings nicht gechipt oder tätowiert, habe aber einen Impfpass.

Ich bin kerngesund, spiele noch gerne und freue mich über Jeden, der mir eine Streicheleinheit gibt.

Ich habe mit einer dominanten Katze zusammengelebt, von der ich mir alles gefallenlassen habe... Sie war halt die Chefin und ich wollte nie Streit.

Für kleine Kinder bin ich wohl manchmal zu stürmisch und könnte sie aus Versehen umschubsen.... Ich kann meine Freude manchmal nicht bändigen, wenn mich Keiner darauf aufmerksam macht.

Allein bleiben ist für mich überhaupt kein Problem..... Frauchen war Krankenschwester im Schichtdienst. Allerdings war ich nie länger als 5 Stunden alleine.

Autofahren mag ich nicht so gerne..... Man muss dann meine Vorderpfötchen auf den Autositz oder Kofferraum legen und mich am Po reinschieben...... Manchmal winselt ich dann ein bisschen, ergebe mich aber in mein Schicksal.

Ich fresse alles, was man mir in mein Napf gibt.... Da bin ich nicht wählerisch und vertrage auch alles.

Wenn es Frauchen mal schlecht ging war ich ihr nicht böse, wenn wir mal nicht Gassi gefangen sind und bin dann in den Garten gegangen. Natürlich finde ich schöne Spaziergänge viel schöner.

Jeder der mich kennt sagt, ich bin ein genügsamer, unproblematischer und total lieber Hund, den man einfach liebhaben muss...... Da bin ich richtig stolz drauf !

Ich bin jetzt in einer sehr schönen Hundepension untergebracht, aber das ersetzt natürlich keine Familie.... Ich wünsche mir möglichst schnell wieder ein Zuhause wo ich geliebt und gekuschelt werde.....

Derzeit bin ich in Quickborn bei Hamburg, würde aber überall hin umziehen für ein schönes Plätzchen und lieben Zweibeinern.

Die Mama und die Cousinen von Frauchen wären glücklich, wenn ich wieder Jemanden habe, dem ich meine Treue und Liebe schenken kann und mit ihm oder ihr noch ein paar schöne Jahre verbringen kann.

Bilder und Kontaktdaten:

http://omihunde-netzwerk.forumieren.com/t2903-speedy-mischling-11-jahre-sucht-ein-neues-zuhause

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hund hat Vertrauen verloren

      Ich habe ein großes Problem! Mein Hund hat sich von Anfang wie Bolle über mich und auf mich gefreut, wenn ich nach Hause kam, lief ohne Leine, holte Stöckchen, hörte auf's Wort, ohne Training, ohne Hundeschule, war null ängstlich sondern neugierig und zutraulich und das Alles, obwohl sie eine "Rumänin" war, die ich mit gerade mal 5 Monaten aus dem Tierheim holte und bis da nur Hunde kannte und weder Menschen noch Leine gewohnt war! Sie war nach 5 Tagen stubenrein etc. pp., ein echter Glücksgriff! Dann trat sie sich, von mir unbemerkt, einen Dorn ein! Am nächsten Morgen, war die Pfote 3x so dick, wie normal! Beim Tierarzt bekam sie dann Spritzen! Seit dem hat sie regelrecht Panik vor mir! Läuft innerhalb der Wohnung vor mir weg, lässt sich nur widerwillig anleinen und versteckt sich vor mir in der hinterletzten Ecke! Sobald ich den Raum betrete, läuft sie in einen anderen Raum! Sie frisst auch in meiner Gegenwart nicht mehr! Ich weiß mir da nicht mehr zu helfen! Gibt es die Möglichkeit ihr Vertrauen wieder zu gewinnen?

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hier kommt die Anuschka (mit Frauchen) :-)

      Hallo, ihr Lieben hier. Ich bin die Anuschka und meines Zeichens ein Mittelasiatischer Owtscharka. Ich bin 5 Monate alt und habe ein schönes schwarzes Fell mit schlagsahneweißen Abzeichen. Ich soll Frauchens Kaninchen vor Mardern, Füchsen und Waschbären beschützen, aber ich habe hier noch nie einen gesehen. Mit den Kaninchen ist es auch lustig die rennen immer so schön, wenn sie mich sehen. Nur der Emil motzt mich immer an, weil er in Ruhe irgendwo rumbuddeln will, sogar auf dem Blumenbeet macht der das! Früh morgens fahre ich jeden Tag mit Frauchen zur Arbeit, da darf ich nämlich mit hin und helfe bei allem Möglichen. So das war´s erst mal von mir, ich muß erst nochmal den Emil eine Runde um das Haus jagen. Jetzt kann Frauchen hier auch noch was sagen. Tschüß, eure Anuschka   Zu gütig, daß ich jetzt auch mal zu Wort komme. Ich heiße Julia, komme aus Markkleeberg bei Leipzig und arbeite als Gärtnerin und Hausmeisterin in einer Pumpenfirma. Neben Anuschka habe ich auch noch eine Katze und eine Hobby/Nutzkaninchenzucht, im Garten meiner Eltern.  

      in Vorstellung

    • Fly und Frauchen sagen HALLO

      Hallo liebe Community   Mein Herzenshund Fly (Sheltie, kastrierter Rüde, 11 Jahre) und ich (42 Jahre) sind gerade ganz frisch hier im Forum gelandet und möchten ganz lieb HALLO sagen. Wir leben im Rhein-Main-Gebiet, vor den Toren Frankfurts, mit Blick auf den Feldberg.    Fly ist mein erster Hund und lebt seit Welpentagen bei mir. Aktuell bin ich gerade dabei seine Ernährung auf Barf umzustellen ... besser spät, als nie .... und freue mich sehr über einen regen Gedankenaustausch.   Liebe Grüße   

      in Vorstellung

    • Gehofft, gekämpft und doch verloren

      Liebe Coco Du hast gekämpft und wir mit dir. Leider hast du heute Nachmittag den Kampf verloren und wir mussten dich gehen lassen. Du hast mich mein ganzes Leben begleitet. Die ersten Schritte und Wörter. Dann später durch die Pupertät und das Erwachsen werden. Als dein Frauchen starb (meine Oma) warst du doch das letzte was mir geblieben ist. Du hast mich durch meine Trauer begleitet. Ich werde dein Pfeifen am Morgen vermissen und dein leises Tschüss wenn ich wegging. Dein freundliches Hallo wenn ich wiederkam. Deine weichen Federn. Du warst 47 Jahre ein Teil unserer Familie. Du hinterlässt eine große Lücke. Jetzt musst du nicht mehr leiden und hast keine Schmerzen mehr. Flieg über den Regenbogen mein Mädchen und grüße alle von uns. In Liebe deine Familie

      in Regenbogenbrücke

    • Fräulein Fuchsgesicht & Frauchen...

      ... wünschen euch ein schönes Wochenende! Während das Fuchsgesicht schon seelig schläft, hab ich mich angemeldet um mich mehr mit anderen Hundehaltern auszutauschen. Wir haben die ein oder andere Baustelle, als Ersthundhalter lern ich gern dazu und in meinem Umfeld halt ich mich lieber etwas zurück mit dem alltäglichen Hundewahnsinn, das Thema ist ja nun nicht für jeden so spannend.    Das Fräulein Fuchsgesicht ist eine 3-jährige Border Collie Hündin, lieb, klug, verschmust und eher unsicher, ich bin Mitte 30, hab in ihr meine große Hundeliebe gefunden und möchte lernen ihr mehr Sicherheit zu vermitteln. Etwas überdreht sind wir beide manchmal.   Lieben Gruß, auch vom Fuchsgesicht!

      in Vorstellung


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.