Jump to content

Klasse! Du hast unser großes Hundeforum gefunden. 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem FacebookGoogle oder Instagram account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Wolfshunde Hern

Übersetzbarer Text für "zu vergeben"

Empfohlene Beiträge

ich brauche einen sinngemäßen Text für "zu vergeben" den ich in andere Sprachen übersetzen kann.

Also das Gegenteil von vergeben, reserviert etc...

verfügbar (aviable) hört sich auch nicht so dolle an - oder wird das so gängig gesagt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:???

Bitte nochmal genau: willst du ein Synonym für "zu vergeben"? Oder was? :think:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kommt auf den Zusammenhang an.

Frei?

Zu haben?

Abzugeben?

Zu vermieten?

Zu vermitteln?

Je nachdem...

Und "available" kann je nach Zusammenhang schon passen, aber Du kannst es nicht so wörtlich in andere Sprachen übersetzen. Verfügbar finde ich auch nicht unpassend, wenn es z. B. um eine Ferienwohnung oder so geht. Ohne zu wissen, was zu vergeben ist, finde ich es schwierig. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auf was bezieht sich der Begriff zu vergeben?

Available ist für Ware o.k.

Bei Tieren würd ich schreiben " For adoption" / "looks for a Forever Home" ( als Endestelle ) oder "foster home" ( Pflegestelle=

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

geht um Hundewelpen, die bei Züchtern noch nicht vergeben sind - sorry...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Noch ohne Besitzer

Noch frei

Suchen noch ein Zuhause

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So würde ich es auf Deutsch auch schreiben.

Und auf Englisch kannst Du bei Welpen durchaus "available" benutzen, das ist gängig. Noch etwas netter klingt "Available for adoption".

"Looking for a home" geht auch (aber nicht: "looks"!).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

"Puppies available (now)" ist vollkommen ok für eine Züchterannonce oder HP.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Puppies for Adoption.

Puppies up for sale, adopt now.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

for sale

Warum nicht so nennen, wie es ist? Die werden doch verkauft, oder nicht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Unser Hund geht auf andere los-langer Text... :/

      Hallo liebe Hundefreunde   Meine Geschichte ist etwas länger, ich versuche sie mal kurz zu fassen: Unser Hund ist 7 Jahre alt und aus dem Tierschutz und wir haben ihn seit 6 Jahren. Wir sind keine Hundeanfänger und hatten vor ihm schon einen Hund. Er war damals sozial mit anderen Hunden und wir waren oft auf Hundewiesen oder mit Nachbarn spazieren- ohne Probleme. Er ist sehr leicht zu erziehen und einfach ein Schatz. Vom Grundwesen ist er eher der ängstliche Hund-wurde in seinem vorherigen Leben viel geschlagen. Er wurde dann auf einer großen Hundewiese von einem Hunderudel gejagt was ich nicht unterbinden konnte. Er saß oben auf dem Berg und hat sich nicht mehr runtergetraut. Ich bin dann zu ihm und habe den Ort verlassen.  Seit da wollte er dort nicht mehr hin (ging nicht weiter als wir dort waren und wollte gleich wieder gehen) und wir haben uns dann eher auf die Spaziergänge mit Nachbarn getroffen- da war er entspannt. Dann zogen neue Nachbarn ein mit 2 großen Hunden. Der eine ist dann aus dem Nichts von der anderen Straßenseite rübergerannt und auf  meinen Hund los. Ich habe einen Rucksack dazwischen geworfen,. sodass der andere Hund abließ. Mein Hund hat geschrien und einen totalen Schock. Ich konnte ihn beruhigen, aber ab da war der andere Hund der erste Rivale und Haßobjekt. Er wurde leinenagressiver und ich nahm einen Hundetrainer. Er zeigte mir, dass ich ihn immer absitzen lassen soll bei anderen Hunden etc. Also ihm eine Alternative zeigen soll. Das ging eigentlich auch ganz gut und nach einiger Zeit (langer Zeit zugegeben, konnten wir so gut wie ohne Probleme an Hunden vorbeilaufen oder sitzend abwarten, bei seinem "Liebling" von gegenüber half das allerdings nicht, da sind wir hinter den Busch, oder die Nachbarin hat gleich abgedreht um eine Begegnung zu vermeiden) Wir zogen weg und hier wurde er vor ca 1 Jahr auch von einem großen Hund angegriffen (ohne Verletzung) , sodass er auch wieder geschrien hat und ach es war furchtbar!! Er ist seitdem extrem aggressiv gegen alle Rüden. Ich kann ihn nicht mehr von der Leine lassen, wenn Hunde in der Nähe sind, da er sonst auf sie losgeht. Er beißt nicht richtig zu, sondern schnappt oder rennt hin und dreht wieder ab) Ich weiß bei ihm: es ist Angstgesteuert...seine Taktik. Nun ist es so, dass wir auf dem Land nun wohnen und im Sommer haben wir hier Touristenbedingt Hundealarm und im Winterhalbjahr sieht man hier so gut wie keinen einzigen.  Im Sommer ist das Spazieren gehen echt nicht schön - nein eigentlich echt großer Mist. Kommen anderen Hunde dreht er völlig ab. Es hilft kein Absitzen oder Ablenken mehr, er ist völlig in seinem Film. Selbst wenn ich ihn rechtzeitig ablenke dreht er auf....Er hat nur eine Freundin aus der Nachbarschaft und mit ihr spielt er ausgiebig und alles ist gut.  Ich bin total ratlos. Die nächste Hundeschule ist 30km entfernt und ich denke es würde auch nichts bringen, da er ja im Winter wieder alles vergessen hat......zudem hat die Hundeschule nicht den besten Ruf. Was soll ich tun? Mich damit abfinden? In DK waren wir im Urlaub und dort hatte ich ihn sobald Hunde da waren an der Leine. Nun gab es leider Hundebesitzer, die da anders drauf waren und interessant war dann Folgendes: Unser Hund an der Leine (ich), Anderer freilaufender Hund kommt auf uns zu, Unser Hund fiept mit Bürste ( was ich als Unsicherheit definiere? Also das Fiepen?)) Mein Mann hat sich dann vor uns gestellt und den anderen Hund abgewehrt. Der andere Hund dreht ab. Unser Hund wird still und schaut nur meinen Mann an und geht entspannt vorbei..also für ihn war es entspannt   Das war für uns so ein AHA Erlebnis. Nun hatte ich ihn letzte Woche mit in der Stadt (ging nicht anders) und keine Ahnung warum immer alle ihre Hunde freilaufen lassen und es ihnen egal ist wenn der andere angeleint ist (wahrscheinlich haben sie nicht mein Problem ) Auf jeden Fall habe ich das dann auch versucht mit dem Abwehren- was gut ging und er sich auch wieder hinter mich gestellt hat...später am Abend bei der letzten Runde ging er aber wieder in die vollen, als er einen Hund sah (angeleinter Hund). Da kann ich ja nichts machen- diese Angst ist dann völlig unbegründet: Der Hund war auf der anderen Straßenseite -kleine Straße- und an der Leine!)   Puh langer Text, tut mir leid......aber vielleicht kann mir jemand sagen, was ich falsch mache oder gemacht habe- ist nicht ganz einfach aber vielleicht hat mir jemand noch einen Tipp? Ich habe ihn nur mal ausnahmsweise in der Stadt dabei und kann das nur in Notfällen machen, weil ich dort arbeite. Er ist sonst immer auf dem Land..... Ich bin sehr auf Eure Antworten gespannt und danke schon mal, wenn ihr es bis hier hin geschafft habt      

      in Aggressionsverhalten

    • Großschreibung im Text

      Mir ist in der letzten Zeit aufgefallen dass extrem viel die komplett Großschreibung einzelner Worte im Text benutzt wird. Früher war es so, dass es in der Netzgemeinde hieß Großschreibung bedeutet"schreien". Mittlerweile ist es also so das vielfach in den Beiträgen geschrien wird, was das Klima nicht unbedingt positiv unterstützt.    Ich meine, hin und wieder mal ein Wort groß zu schreiben um etwas wichtiges heraus zu heben (obwohl, man könnte es auch farbig hervorheben), ist wohl ok, aber nicht in jedem Beitrag und nicht in dem Maße wie in den letzen Tagen.    Man fühlt sich streckenweise echt angeschrien.....

      in Verbesserungsvorschläge

    • Ich weiß, von wem der Text ist :-)

      Hallo,   ging das Euch auch schon mal so? Ich habe eben POLAR-CHAT angeklickt und noch vor dem Einloggen die Frage eines neuens Threads gelesen und wusste SOFORT, von wem die Frage gestellt wurde. Hab mich eingeloggt und nachgesehen: Traaaraaaa, ich hatte Recht :-)

      Viele Grüße Doris

      in Plauderecke

    • Welcher Hund sucht ein Zuhause? Endplatz zu vergeben

      Hallo zusammen,   meine Eltern möchten (wieder) einen Hund.   Das sollte der 4-Beiner "mitbringen"   Gerne Rüde 2-3 Jahre +- 50cm Schulterhöhe (also nicht klein, eher groß) Schutz& Wachtrieb sollte VORHANDEN sein (er SOLL anschlagen) gerne Kurzhaarig Er darf auch dunkel sein   (Dobimischling, Schäferartige sowas in der Richtung)   WICHTIG: Nelli & Emma dürfen NICHT auf seiner Speisekarte stehen!!!! (Das wäre ein Ausschlußkriterium)     Das bekommt der Herr Hund:   Fast Non-Stop Familienanschluß da meine Eltern das Geschäft im Haus haben. Der Herr Hund wird auch überall mit hin genommen! Egal ob Campingplatz (Wohnmobil), Familienfeier etc pp Körbchen im Schlafzimmer Auslastung Hundeplatz (falls Herr Hund & Herrchen da was üben oder einfach aus Spaß) Keine kleinen Kinder vorhanden LIEBE ungefähr Drölfmillionen Leberwurst- & Salamibrötchen Ein Haus mit kleinem Garten   Ob Tierheim oder Pflegestelle ist egal   Der Hund sollte sich im max 100km Umkreis von 44866 Bochum befinden   So, bei Fragen ........... immer her damit   Natürlich auch mit Vorschlägen

      in Plauderecke

    • Wie kan man aus einer pdf. Datei einen Text kopieren?

      Ich weiß, dass es geht, finde aber die Funktion nimmer. Wo muss ich drauf drücken oder die Einstellung ändern, dass ich da was kopeiren kann?

      in User hilft User


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.