Jump to content
Hundeforum Der Hund
Cemarea

Mantel - ja oder nein?

Empfohlene Beiträge

also ich bin am grübeln und bitte nicht lachen, das ich Amélie für den Winter ein Mäntelchen hole. Ich weiß sie ist ein Goldi und hat normal Unterwolle aber bei Amélie ist das Fell gerade am Bauch fast gar nicht vorhanden, also nur wenig dünner Flaum und somit liegt ab oberhalb des Bauchnabels bis hin zur Scheide alles fast frei. Jetzt sind wir fast im November und sie ist erst 10. Wochen alt. Meine Hündin die im Sommer geboren wurde hat auch ne Weile gebraucht bis das Fell am Bauch dicht war, das "ging halbwegs" bis zum Winter aber hier haben wir fast nackten Babyspeck.

Da wir etwas hoch liegen, haben wir häufig schon im November den ersten Schnee gehabt und ich habe Sorge das wir ratzfatz ne verkühlte Blase etc. haben. Wäre sinnvoll zumindest für diesen Winter mit nem Mäntelchen zu arbeiten?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde das jetzt nicht tragisch, wir haben Bruno (Border-Aussi-Mix) letztes Jahr auch einen Mantel gekauft, er hat zwar keinen nackten Bauch,aber er friert jetzt im Alter sehr schnell draußen,sodass er anfing zu erstarren und zu zittern, mit einem mantel wurde es besser und er hatte wieder Spaß draußen.

Ich weiß nicht wo du wohnst,aber wenn du bei dir in der nähe einen TKMaxx hast, schau da mal vorbei, da haben wir letztes Jahr schöne,gute und vorallem Preiswerte Mäntel gefunden ich hab für 2 Mäntel zusammen 25 € bezahlt,einer ist Wasserdicht,der andere dient nur zum wärmen,wenn es minus Grade sind und kein Schnee liegt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kenne nur kein Mantel der den unteren Teil des Bauches abdeckt. Nur die Brust oder man muss solche anzüge nehmen die man für Pudel nimmt damit sie nicht solche Schneekugeln bilden.

Ich würds ehrlich gesagt abwarten.

Sunny war damals auch 10 wochen hat überhaupt keine Unterwolle.

Jetzt hat sie nur ein Regenmantel weil sie älter ist und der Rücken probleme macht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein Rüde hatte als Welpe einen nackten Speckbauch. Er wurde im Dezember geboren, musste also auch gleich in die Kälte. Da wir aber mit ihm ja nicht stundenlang draussen waren, wurde ihm nicht kalt und eine Blasenentzündung hatten wir auch nie.

Ich würde auch abwarten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)
Originalbeitrag

Ich kenne nur kein Mantel der den unteren Teil des Bauches abdeckt. Nur die Brust oder man muss solche anzüge nehmen die man für Pudel nimmt damit sie nicht solche Schneekugeln bilden.

Genau, für Pudel gibts die Schneeanzüge, sind aber Einzelanfertigungen von privat

1366_3331656435663737.jpg

Ansonsten macht der Handel zwischen Rüden und Weibchen bei den Hundemäntelchen keinen unterschied, die sind alle ohne Bach, denn die Rüden würden die sonst voll pullern.

...und deshalb hab ich für Geli auch viele Mäntelchen selbst gestrickt, die gehen dann alle bis über den Bauch

6563626238666363.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Also gekauft wär ein Mantel ja schnell ... Wenn Du dann sehen würdest, dass Dein Hund sich echt tot-friert.

Aber: Du hängst mit dem Welpen doch nicht stundenlang im Schnee - oder?

Für Oldies bin ich ja ein absoluter Befürworter, aber bei gesunden und jungen Hunden finde ich das mächtig überflüssig. Ganz davon ab, bräuchtest Du über das nächste Winterhalbjahr sicher 3 verschiedene Mäntel, im Moment wächst Dein Winzling ja wie Unkraut ;-)

Unser JungDing kam Ende Januar - hatte Mörder Spaß im Tiefschnee und wir haben lediglich darauf geachtet, dass sie in Bewegung ist + beim Reinkommen gut "trocken gelegt" ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine Maus ist im November geboren und ist in der Welpenstube schon im Schnee herumgetollt. Die hatte schneller einen Pelz am Bauch als man gucken konnte.

Einen Mantel gibt es nur, wenn sie beim Training im Auto warten muss.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Unser Labie hat auch eine (fast) nakten Bauch.

Im Winter taut er aber erst richtig auf, legt sich gerne mit dem Bauch in den Schnee

Unser Mix aus Spanien, keine Unterwolle mags auch lieber kalt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei kranken Tieren, oder welchen, die wirklich frieren ja.

Aber nicht bei Jungtieren.

Wenn sie friert, ab ins Warme mit ihr.

In dem Alter sollen die ja sowieso noch keine Gewaltmärsche machen.

Daher würde ich das nicht machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Unsere Welpen sind schon mit 6 Wochen im kalten Winter durch den Schnee getobt- hat keinem geschadet. Nur mit dem nackten Bauch dann lange rumsitzen oder - liegen lasse würde ich auch nicht so gerne machen wollen.

Mantel beim wachsenden Zwerg stell ich mir schwierig vor.... den musst du ja andauernd neu kaufen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.