Jump to content
Hundeforum Der Hund
melissa6474

Lilli ist jetzt zahnlos

Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich hab mal eine Frage. Letzte Woche Mittwoch musste meine Lilli leider ihre

letzten 6 Zähne lassen. Ich hab sie letztes Jahr mit katastrophalen Zähnen übernommen.

Die Op hat sie nach zwei Tagen relativ gut weggesteckt. Sie frisst auch gut, auch wenn es eine riesen Schweinerei ist, weil ne Menge Futter durch die Gegend fliegt ;-)

Ihr wurden alle 4 Eckzähne und zwei kleine Zähnchen vorne entfernt.

Die Wunde heilen auch gut zu, auch wenn ab und an ein bisschen Futter in den

Löchern hängt. Seit vorgestern hat sie angefangen nach dem Fressen wie wild

ihr Mäulchen zu reiben, was denke ich normal ist, weil sie ja ziemlich schmutzig am Maul

ist nach dem Fressen. Allerdings versucht sie auch mit der Pfote am Maul zu kratzen,

was ich ihr dann verbiete, weil ich Angst habe das sie sich die Wunden aufkratzt.

Hat vielleicht jemand von euch Erfahrung mit 'frisch' zahnlosen Hunden und weiss,

ob das normal ist?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Autsch, das tut mir leid, arme kleine maus ;)

Allerdings hab ich mit Zahnlosen Hunden keine Erfahrung, ich würde mal beim Tierarzt anrufen und mich erkundigen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das Ziehen der Fang-, also Eckzähne ist immer ein riesengroßer eingriff. Diese Zähne sind im Prinzip unterhalb des Zahnfleisches doppel so lang, wie der Teil, den man sieht. Auf diese Seite ist ein Röntgenbild, wo man es erahnen kann: http://www.kkkoe.de/Leistungen/Roentgen.shtml

Dass sie das jetzt drangeht, das ist relativ normal. Das juckt, zwickt und schmerzt während der Heilung.

Wenn die Wunden gut aussehen, am Kiefer keine Schwellungen sind und es auch nicht heiß ist, dann ist alles ok.

Und nach dem Abheilen ist dann auch alles gut. Besser so als Zahnschmerzen zu ertragen.

Du machst das schon ganz richtig. Beobachte sie gut und verbiete das Kratzen. Dann ist in spätestens 2 Wochen alles so weit abgeheilt, dass sie keine Probleme mehr hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für deine schnelle Antwort :-)

Und ja, die Zähne waren echt riesig.

Also die Wunden sehen recht gut aus, und wenn ich sie reinige, d.h. die Futterreste

entferne riecht es auch nicht streng oder eitrig. Geschwollen ist auch nichts.

Bis Dienstag bekommt sie auch noch Antibiotikum.

Mich hat nur gewundert das sie erst eine Woche nach der Op angefangen

hat mit der Pfote am Maul zu hantieren.

Ich hab auch schon endlos gegoogelt und da steht immer nur" ... Zähne raus

und danach war alles prima...." Darum war ich ein bisschen verunsichert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Lilli - das durchgeknallte Aussie-Mädchen

      Hallo zusammen,   gerne stelle ich Euch meine kleine Lilli vor und eröffne einen eigenen Foto-Thread. Ich berichte und schreibe gerne über unseren Alltag, unsere Erlebnisse und kröne das regelmäßig mit Bildern, wenn Ihr Lust drauf habt.   Und da fange ich gleich mal an....   ... da war sie noch ein kleines liebes herziges Pfuidaibele...    

      in Hundefotos & Videos

    • Die ersten Tage mit Lilli

      Hallo! Wie vielleicht schon der ein oder andere im Tierschutz-Bereich gelesen hat, haben wir eine 1-jährige Hündin aus dem Tierheim adoptiert. Ich habe vorher viel gelesen, mich gut vorbereitet und mir über sehr viele Fragen im Vorfeld Gedanken gemacht. Ehrlich gesagt war ich überrascht, wie viele Situationen schon nach kurzer Zeit auf mich zukommen, bei denen ich trotz aller Vorbereitung keinen Schimmer habe, wie ich richtig reagiere oder was zutun ist. Ich wurde so nett und kompetent bei

      in Der erste Hund

    • Lilli hat Tumore

      Hallo, leider haben sich unsere Lebensumstände geändert und meine Lilli und ich waren im Schockzustand, konnten nicht hier sein. Lilli entwickelte im November 2016 einen linsengroßen Tumor an der rechten Milchleiste vorletzte Zitze. Letzte Woche sind noch 3 Tumore aufgetaucht, einer auch an der linken Milchleiste...   Lilli ist unkastriert und 11 Jahr alt..., wird immer wieder scheinschwanger.   Laut TA würden Lilli 3!!! große OP`s erwarten. Die Prognose der Tu

      in Hundekrankheiten

    • Vorstellung von Lilli und Ebby

      Hallo zusammen, mein Name ist Lilli und ich bin 61 Jahre. Mein Hund Ebby 4 1/2 Jahre und wir wohnen in Hagen-Berchum.   Ebby ist ein Mischling, Mutter Parson Russell und der Vater ein Deutsch Drahthaar.   Freue mich schon aufs Durchstöbern

      in Vorstellung

    • Lilli sucht schlappohrengeschützte Kappe

      ...für`s Cabrio fahren... und das ist eine ernst gemeinte Anfrage. Lilli möchte zur Zeit noch keine Brille zum Schutz vor Wind und Sonne aufsetzen ...wird gerade geübt Daher dachte ich an ein Cappie welches nicht nur die Augen sondern auch die Ohren vor der Zugluft/Sonne schützt... Ich finde im Netz leider nur modische Kappen für Hunde die keinerlei Nutzen haben... Wer kann mir, bzw. Lilli eine Empfehlung geben?

      in Hundezubehör

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.