Jump to content
Hundeforum Hundeforum
the solitaire

Geschirrpöbler. Wer soll da noch wen erziehen? Aggressionsverhalten zwischen Hundehaltern

Empfohlene Beiträge

Originalbeitrag

Ich bewundere Deine/Eure Ruhe.....ich hätte der "Dame" schon deutlicher erklärt, dass ihr Hund ein Problem HAT und nicht mein Hund das Problem IST!

Aehem, ich hab schon ein wenig die Contenance verloren, als sie mir entgegenschmetterte, ihr Hund sei erst 8 Monate und wuerd das halt immer mit Geschirren machen .Setzt sich hin und guckt zu, anstatt zu handeln, weil nur das Geschirr ausziehen das Problem loest in ihren Augen.

:Oo:so

Ergo: Unser Problem, also muessen wir handeln.... :kaffee:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dann bin ich ja beruhigt :D

Es gibt einfach HH die man nicht versteht, auch wenn man sich noch so anstrengt!! :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was bitte macht denn die HH von dem Geschirrpöbler, wenn sie Hunden draußen begegnet? Soll ich meinen Hund jetzt generell naggisch durch die Gegend laufen lassen, damit ihr armer Hund nicht gezwungen ist, zu pöbeln? Wiese oder nicht Wiese - es ist ein Unding, dass wegen eines Geschirrs gezerrt, umgeworfen und gepöbelt wird.

Jule geht nie ohne. Ich gehe da ganz mit the solitaire, dass mir die Sicherheit, meinen Hund im Zweifel mal schnell fassen kann, wichtiger als irgendwelche Hundeschule-Regeln. Mir ist durchaus bewusst, dass Halsband oder Geschirr beim Spiel ein Risiko sind. Aber ohne ist das doch genau so. Passieren kann immer irgend etwas. Wir können unsere Lieben (ob Hunde oder Kinder) nie vor Allem schützen.

Eine öffentliche Wiese ist eben das - öffentlich. Da gelten in meinen Augen keine Hundeschule-Regeln. In unserer Hundeschule war es üblich, dass die Hunde ihre Geschirre nicht ausgezogen haben. Und jetzt? Falsche Schule oder was?

Etwas anders ist das für mich, wenn die Hundewiese sicher eingezäunt ist, dass kein Hund auf irgend eine Straße oder in einen Wald abhauen kann. Da kann man dann drüber reden, ob es besser ist, den Hund "auszuziehen". Aber ich kann das doch keinem vorschreiben!

Der Dame hätte ich - nachdem ich ihren Hund von meinem unsanft getrennt hätte - mächtig den Marsch geblasen! Für mich ist das eine Frechheit, jemandem meine Meinung als das non plus ultra vor den Latz zu knallen, den Hund fröhlich weiter sein Unwesen treiben lassen und mich gemütlich auf ne Bank zu setzen zum Zusehen.

Gerade mit 8 Monaten muss ich doch meinem Hund beibringen, dass er UNTER KEINEN UMSTÄNDEN zu pöbeln hat.

Boah, ich merke gerade, dass ich mich auch in Rage schreibe. :motz:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

*bei Wolli unterschreib*

Beim Windhundfreilauf wurden wir auch gebeten die Geschirre abzumachen,

aber wenn man auch gerade Neuzugänge hatte und/oder sich welche unsicher waren,

wurden ausnahmen gemacht.

Es wurde aber immer auf die Verletzungsgefahr hingewiesen.

Und wenn es irgendwie doch mal "ärger" gab und die Herrschaften des Hundes sich nicht drum gekümmert hatten,

hatten DIE eine Ansage bekommen (war der Platz vom Tierheim und die Leitung war dabei) und mussten den Platz verlassen und nicht das Opfer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Was bitte macht denn die HH von dem Geschirrpöbler, wenn sie Hunden draußen begegnet? Soll ich meinen Hund jetzt generell naggisch durch die Gegend laufen lassen, damit ihr armer Hund nicht gezwungen ist, zu pöbeln?...

...Gerade mit 8 Monaten muss ich doch meinem Hund beibringen, dass er UNTER KEINEN UMSTÄNDEN zu pöbeln hat.

:D Genau das wollte ich glaube ich mit meinen Eingangspost zum Ausdruck bringen. Mir fehlten allerdings in dem Moment die richtigen Worte, habe deswegen mal alle übergebliebene Worte die mir in dem Moment so einfallen aufgeschrieben.

Originalbeitrag

Boah, ich merke gerade, dass ich mich auch in Rage schreibe. :motz:

*kaffeerüberschieb*

Rage gab´s bei mir auch, aber irgendwie war heute eh der Wurm drinn. Da fiel es uns recht leicht Holly einzusammeln, umzudrehen und die Wiese zu verlassen. Dafür gibt es gleich noch mal eine schöne Runde und hoffentlich beim nächsten Mal mehr Glück auf der Hundewiese.

@JB-6, Windhundefreilauf hört sich gut an :D Da wollen wir mit Holly unbedingt auch nochmal hin wenn es irgendwo eine gemischte Gruppe gibt wo auch Hollys wilkommen sind. Hätte die bestimmt Spass drann, denn da wird es bestimmt Spiele geben die ihr mehr liegen als Stöckchen bringen.

Ich denke mal das mit Windhunde das Thema "nicht spielen an der Leine/mit Geschirr" auch öfter mal zur Sprache kommt, gerade beim Gassi gehen. Es gibt nun mal Hunde die nicht in jede Situation Ableinbar sind, und auch solche Hunde wollen Begrüssen, mal kurz Spielen, Sozialkontakte pflegen eben. Da reicht ein "Speeddating" wie z.B. "Struppi guckt von diese Strassenseite, Strolchi bellt von der andere Seite" auch nicht, und ich denke schon das wenn Hundehalter sich darauf eingestellt haben das ein Hund an der Leine läuft, das sowas durchaus möglich ist.

Da müssen dann die Hundehalter eben mal öfters im Geschehen eingreifen und etwas aktiver am Begrüssungsritual teilnehmen (Leinensalat), aber ich möchte meinen Hund diese Sozialkontakte schon ermöglichen und bin immer etwas empört wenn ich da auf generelles Unverständnis stosse.

ähm... ich merke das ich gerade etwas vom Thema abschweife ;) Ist wohl immer noch was an Rage zurückgeblieben. Aber auf jeden Fall Danke für die Vielfalt an Antworten und Einsichten :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

*Beruhigungs-Kräutertee rüberschieb*

Wir haben hier einen Akito/Akita, weiß gerade nicht, wie die Rasse genau heißt, Der darf nie von der leine, Maus hat momantan auch Leinenknast, die beiden haben letzte Woche sicher eine h an der Leine gespielt. Wir mussten zwar sehr konzentriert sein und immer wieder die Leine umsortieren, aber hauptsache die Hunde hatten Spass.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine würde das auch gerne mal machen, andere Hunde am Geschirr durch die Gegend zerren.

Man hat da einfach einen besseren Hebel, findet sie.

Aber ich unterbinde das. Darf sie nicht und Basta.

Wenn sie weitermacht, hat sie Pech gehabt, dann war es das.

Auf keinen Fall würde ich mich echauffieren, weil jemand seinem Hund das Geschirr anlässt.

Sorry, aber die Dame hat doch nen Schatten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Google einfach mal nach Freiläufen in Deiner Nähe oder beim Tierheim anfragen,

die haben meist ja irgendwelche Tipps. :)

Und wegen spielen mit Geschirr oder an der Leine früher kein Problem,

wir mochten es auch wenn die Hunde Sozialen Kontakt haben konnten.

Dann wurde es "problematischer" nachdem unser Benji im Freilauf von einem Schäferhund gebissen wurde, da hatte er dann Probleme mit Hunden

(besonders komischerweise an der Leine und wenn sie noch wie ein Schäferhund aussahen so wieso).

Dann ging es einigermaßen wieder, aber es wurden dann ja mehr Hunde bei uns.

Und wenn wir mit 3-6 Hunden Gassi gehen, nehmen die anderen HH direkt abstand.

Manchmal (mit viel Glück) kommt jemand unserer Einladung nach (leider sehr selten) und kommt uns besuchen.

Haben ja ca. 1000qm Grundstück für die Hunde und in einem Waldgebiet haben wir noch unseren Hundeplatz von ca. 2500qm.

Aber es gab so von unseren Hunden noch nie Probleme mit anderen Hunden...eher anders rum.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Wenn ich meinen Hund von anfang an beibringe das zum spielen und im Freilauf grundsätzlich Geschirre und Halsbänder ausgezogen werden, und mein Hund das so interpretiert das er Hunde die ein Geschirr tragen derart mobben darf wie wir es heute erlebt haben, ist es dann überhaupt empfehlenswert Hunde grundsätzlich beizubringen das NUR ohne Geschirr gespielt wird? Offensichtlich hat der Hund was falsch verstanden. Offensichtlich aber auch hat die Hundebesitzerin sich im recht gesehen und keinen Anlass gesehen ihren Hund zu massregeln da meiner gegen ihre Auflagen verstösst.

Nee, daran liegt es nicht. Der Hund ist doch schlau - und so ein "Griff" am Gegenüber eignet sich hervorragend zum Umschmeißen.

Higgins hat das früher (als wir noch dachten, "Spielen" sie ne super Sache...) auch manchmal gemacht. Nie oft und nie lange, aber wenn er was zu packen kriegte beim Rennen dann hat er es genutzt. Langes Fell ist dafür auch super geeignet :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Schön, wenn ich dir mit den richtigen Worten aushelfen konnte. :D Mir geht das aber auch schon mal so, dass ich nicht (mehr) weiß, wie ich was erklären wollte.

Aber so, wie du die "Dame" beschrieben hast, war das doch IHR (in meinen Augen) Problem. Ihr Hund lernt, andere Hunde, die ein Geschirr tragen - und das tun heute doch sehr viele - darf ich anpöbeln, zerren, umwerfen und muss auch nicht damit aufhören. Ja Entschuldigung, was ist das denn bitte für eine Einstellung? Der Hund ist 8 Monate alt! Da muss es doch noch möglich sein, ihm das abzugewöhnen??? (Das sollte auch bei älteren noch möglich sein.) Kostet halt ein bisschen Arbeit und Mühe. Aber sich einfach rotzfrech damit zu erklären, dass Geschirre auf einer Auslauffläche nichts zu suchen hätten, ist eine Zumutung!

Wie ich ja schon schrieb - ist der Auslauf umzäunt, kann man darüber reden. Da würde ich vielleicht sogar Jule das Geschirr abnehmen. Aber nicht auf einer Wiese, wo jeder hin kann - oder eben auch weg kann, wie er möchte.

Dann dürfte ich mit Jule da ja gar nicht hin. :Oo

Aber es ist für manche eben zu viel Mühe, sich um den eigenen Hund zu kümmern und darauf zu achten, dass er keine anderen belästigt. Sollen die doch zusehen, wie sie damit fertig werden. Nur vermute ich, dass sie ein Riesengeschrei gemacht hätte, wenn ihr dazwischen gegangen wärt und ihrem Hund deutlich gemacht hättet, dass das so nicht läuft. Aber DAS wäre dann MIR egal!

JB das wäre für uns ein Traum so viel Platz, wenn der dann auch noch eingezäunt wäre. Wo genau wohnst du? Vielleicht würde sich ein Besuch ja machen lassen. Gerne auch per PN.

Danke übrigens für den Kaffee Buddy, ich glaube aber, du brauchst auch einen, oder? :kaffee::D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.