Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Merlin2005

Hund schläft alleine - Tierquälerei?

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

Hallo zusammen,

wir halten hier drei Katzen und eine Hündin zusammen. Leider kommt es zwischendurch vor, dass der Kater versucht den Hund zu schlagen.

Aus diesem Grund trennen wir Hund und Katz, wenn wir die Wohnung verlassen und wenn wir schlafen gehen.

Die Hündin schläft allein in einem Zimmer (natürlich mit Wasser und schönen Liegemöglichkeiten) und wir mit den Stubentigern. Natürlich ist dies schade, weil Hunde ja bekanntlich Rudeltiere sind. Aber eine andere Möglichkeit sehen wir derzeit nicht.

Wir haben auch den Eindruck, dass dies bisher kein Problem für die Hündin ist. Sie kennt es nicht anders. Sie jammert auch nicht. Vllt. ist sie sogar ganz zufrieden nachts kein Katzengewusel um sich zu haben.?!

Jedenfalls würde ich gerne eure Meinung zum allein schlafen hören. Ist dies Tierquälerei? Habt ihr andere Ideen für unsere Situation?

Danke und LG ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn Deine Hündin einen zufriedenen Eindruck macht, ist doch alles in Butter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mia schlief auch immer allein als ich noch mit meinem Mann zusammen lebte. Sie musste im EG schlafen während mein Mann und ich im OG im Schlafzimmer schliefen.

Mia hatte da keinerlei Probleme mit, wenn sie merkte, dass ich mich "bettfertig" machte ging sie schon immer in ihre "Höhle" (eine Art Hundehütte im Wohnzimmer) in der sie bevorzugt schlief

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn der Hund das so gelassen sieht wie du das beschreibst ist das kein Problem.

Da allerdings die Katzen bei euch schlafen dürfen würde ich ein Auge darauf haben, ob der Hund Anzeichen von Eifersucht zeigt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich sehe das anders.

Die Katzen sind zu dritt, warum werden die nicht ausgesperrt?

Da ist keine Katze alleine.

Ich würde ein Rudeltier niemals alleine in einen Raum sperren nachts.

Viele Hunde nehmen das hin, was bleibt ihnen auch anderes übrig?

Es gibt Hunde, die nicht randalieren oder jammern, sie leiden einfach still.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Von Still Leiden kann bei meinem Rüden keine Rede sein.

Schläft er Nachts alleine, kann er gut alleine bleiben. Schläft er Nachts bei mir, dann wird promt losgejammert und gebellt wenn er alleine ist.

Meine Hündin, die ich seit Welpe an habe ist da unkomplizierter. Sie schläft im Winter bei mir und im Sommer woanders. Hat so eine dicke Unterwolle, das sie nur an kalten Tagen etwas zusatz Wärme haben möchte.

Aber nicht für die Rudelzugehörigkeit, sondern wirklich weil ihr Kalt ist.

Mein Rüde der alleine schlafen soll kommt mit seinem Hundeschlafsack auch gut zurecht.

Sucht ebenfalls nähe, weil er friert. Deswegen hat er nen Wohnungsmantel von mir bekommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Smiles, es war doch hier nicht die Frage, wie es bei Dir ist und wie es Deinem Rüden geht.

Deine Hunde haben eine ganz andere Situation.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Trotzdem, es tut Hunden gut mit Artgenossen zu schlafen. Oder besser alleine.

Ein Hund der auch alleine schlafen kann, kann dies auch beim allein bleiben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Habt ihr andere Ideen für unsere Situation?

Ich würde es wahrscheinlich umgekehrt machen. Ich würde den Hund mit ins Schlafzimmer nehmen und die Katzen könnten die restliche Wohnung beanspruchen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Warum so kompliziert wenn es auch einfach geht!?

Es gibt auch Hunde die gerne alleine schlafen. Unter wegsperren stell ich mir was anderes

vor.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.