Jump to content
Hundeforum Der Hund
Tanja81

Ohren lecken, Bedeutung? Kommunikation?

Empfohlene Beiträge

Meine Hunde putzen sich auch untereinander die Ohren, Augen und Lefzen.

Ich muss auch öfter daran glauben, da besteh ich aber drauf, dass es sich bei den Ohren bleibt. Anschließend geht's ab ins Bad. :D

Bei meinen Hunden ist das reine Zuneigung und hat definitiv nichts mit Sexualverhalten, Rangordnung oder Ohrenentzündung zutun. Meine Jungs (intakt) putzen sich auch sehr liebevoll.

Ist die Hündin allerdings läufig, wird sie von den Jungs beschmust, dass die Spucke nur noch so läuft.

Wenn ich früher sehr starke Migräne hatte, fuhr meine verstorbene Pearly immer extrem zart mit der Zungenspitze über meine Augen. Sie machte das unglaublich gefühlvoll und es tat mir sogar richtig gut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Lesley putzt auch gerne Ohren. Sowohl die von Kama als auch meine. Und da scheint es mir auch Zuneigung zu sein.

Andersrum mögen die beiden auch ne sanfte Ohrenmassage von mir. Da wird sogar der Druck durch hin- oder wegdrehen des Kopfes reguliert. Meist bin ich wohl zu sanft, da wird gegen gedrückt.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Mit Rangordnung hat das nix zutun.

Das ist Zuneigung, Freundschaft. Eine soziale Geste, um auszudrücken:

wir mögen uns, wir gehören zusammen.

So wie ..... Pferde sich gegenseitig beknabbern.

Das hat bei Pferden eine Menge mit Rangordnung zu tun (Wer fordert wen zum Mähnenkraulen auf, wer darf dazwischen gehen.....

weniger mit Zuneigung oder Freundschaft (Das auch mal, aber nicht ausschließlich!)

Eine Kundin von mir hat mir letztens erzählt, dass in Frankreich in den Jagdmeuten einige alte "ausgediente" Hunde (die also nicht mehr mit auf Jagd gehen) in der Meute behalten werden, weil sie sich auf die ohrenpflege der anderen Hunde "spezialisiert" haben.

Sie kümmern sich hingebungsvoll um die Sauberkeit der Ohren der anderen Hunde, die das sehr genießen und die "Putzer" sind innerhalb der Meute hoch angesehen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

... und wieder was dazu gelernt :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

An eine Ohrenentzündung glaub ich nicht, da Lucy Marzipan Ohren hat :-) sie riechen auch in keinster Weise. Poldi beschränkt sich auch nicht nur auf die Ohren sondern geht dann auch zu den Augen über, ob Lucy dass gefällt kann ich nicht sagen :Oo bei den Ohren drückt sie sich an Poldi, bei den Augen naja :Oo wenn er dann so drüber sabbert und sie wirklich halb durchgeweicht wird :Oo

Andersrum macht Lucy Poldi dann die Lefzen sauber und zwar mit Hingabe :Oo Poldi macht dann auch das Maul richtig weit auf, so dass Lucy überall hinkommt :)

Ich muss mich dann wegdrehen oder ausm Raum, da bei mir der Würgreiz einsetzt :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich denke nicht, dass es nur sexuell motiviert ist.

Das Wuselchen ist ja ein Sonderfall, der pflegt gar keine Kontakte zu anderen Hunden. Sicherlich täte er es auch, wenn er anderen Hunden ansatzweise trauen würde. Aber das passiert bei ihm eben nur, wenn die Hormone das Hirn ausschalten. :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei uns wird es mit dem Ohrschlecken die tägliche, gegenseitliche Fürsorge geäußert, wie auch ( ab und zu ) die medizinisch-pflegerische Tätigkeit betrieben, wenn die Ohren bei der Sissi wieder allergisch bedingte Veränderungen anzeigen. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ohrenschlecken machen meine in sehr entspannten, ruhigen Momenten. Beides intakte Rüden. Ich habe auch immer den Eindruck, daß es sich um eine freundschaftliche, vertrauensvolle Geste handelt.

Die zweite Variante ist das Ohrenknabbern, daß der Junge dem Alten als Aufforderung/Auftakt zu einem Spielchen anbietet. Er nimmt dann den Ohrlappen sehr zart ins Maul und knetet ihn quasi mit den Schneidezähnen leicht durch. Der Alte kommt mit den Hinterpfoten nicht mehr zum Kratzen vor und drückt sich bei Gefallen dem Jungen entgegen. Ohren sind sauber, es scheint aber doch angenehm zu sein. Im Anschluß kommt es meist zu einem kurzen Spiel im Liegen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine ist eine sehr fürsorgliche, die macht das unheimlich gerne.

Bei anderen Hunden, aber auch bei mir.

Vor ein paar Wochen war es richtig schlimm, sobald sie die Gelegenheit bekam, war sie an meinem Ohr.

Nachts zum Beispiel fand ich das irgendwann nicht mehr so toll.

Aber der Grund dafür war einfach, ich hatte eine beginnende Ohrenentzündung, die noch nicht weh tat, die der Hund aber schon wahr genommen hatte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

Originalbeitrag

Die zweite Variante ist das Ohrenknabbern, daß der Junge dem Alten als Aufforderung/Auftakt zu einem Spielchen anbietet. Er nimmt dann den Ohrlappen sehr zart ins Maul und knetet ihn quasi mit den Schneidezähnen leicht durch. Der Alte kommt mit den Hinterpfoten nicht mehr zum Kratzen vor und drückt sich bei Gefallen dem Jungen entgegen. Ohren sind sauber, es scheint aber doch angenehm zu sein. Im Anschluß kommt es meist zu einem kurzen Spiel im Liegen.

:klatsch::klatsch::klatsch:

Bei uns, an den Ohren meines Mannes, knabbert nur die Sissi. :D

Sie setzt sich auf der Rückenlehne des Sofas und in ganzer Ruhe leckt und knabbert sie an sen Ohren ihres Herrchens. :D:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Arzt weiß nicht weiter! Wunder Kopf & ohren

      Hallo zusammen,  Unser boxer, 5 Jahre alt, hat vor ca 2 Wochen trockene Stellen im Außenbereich der Ohren bekommen. Vor 5 Tagen finden sie an blutig zu werden.. Die Haare fielen an den Stellen aus und die oberste hausschicht ist weg. Er Kratzer sich und schüttelte sich. Dann begann die trockene Stelle oben am Kopf innerhalb eines Tages wurde auch die blutig und immer größer.. Ich vermute das kommt vom Ohren schütteln...    Die Tierärztin ist ratlos.. Sie habe sowas noch nicht gese

      in Hundekrankheiten

    • Der Ohren-Fetisch-Bilder-Thread

      Ihr Lieben, angeregt durch den Zungenfred möchte ich gerne meiner Leidenschaft frönen und mir Fotos von Hunden mit ungewöhnlichen Ohren anschauen. Also keine 0815-Ohren, sondern irgendwie besonders - gerne auch in Flugphasen fotografiert. Die Ohren von Jacki machen mal den Anfang:

      in Hundefotos & Videos

    • Mangelnde Kommunikation oder bin ich einfach so ungeduldig?

      Hallo ihr Lieben,  ich hab in den letzten Monaten so viel gesucht und gelesen, was ich über die Adoption eines Tierschutzhundes aus dem Ausland finden konnte, aber das richtige hätte ich nicht gefunden.   Zu unserer Situation: Wir haben uns nach langer Überlegung dazu entschieden, einen zweiten Hund in unsere Familie aufzunehmen, also ging die Suche los.  Ein Tierschutzhund sollte es sein und am liebsten einen Welpen. Die Auswahl an TSVs hat uns schier überfordert, also

      in Tierschutz- & Pflegehunde

    • Ständig Ohren entzündet, Odyssee mit Tierärzten

      Guten Morgen, mal wieder liege ich wach und versuche den Hund zu beruhigen... Mit etwas Recherche und einer riesigen Portion Verzweiflung bin ich daher hier gelandet:   Meine 6,5 Jahre junge Schäferhund-Labrador-Hündin muss sich seit mindestens 5,5 Jahren mit ihren Ohren rumschlagen. In den letzten Jahren haben wir drei Tierärzte, zuletzt noch eine weitere Tierklinik, hinter uns.   Sie hat mehrmals täglich, überwiegend nachts, einen massiven Juckreiz in den Ohren. M

      in Hundekrankheiten

    • Labradore andere Kommunikation

      Hallo,   Loki ist ja Hütehund durch und durch, was seine Kommunikation angeht eher unsicher bis Prollig aus Unsicherheit.   Nun beobachte ich schon länger das er wohl Labradore so gar nicht versteht.  Im Junghundspiel ist eine Hündin die ständig fiddelt, also rennen Stöcken hinhalten und sich alles gefallen lässt. Auch in der Trainingsgruppe ist ein Rüde dabei der immer Labbitypisch yeah, ein Hund, ein Mensch ruft😁. Meiner ist davon immer sichtlich irritiert.  

      in Körpersprache & Kommunikation

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.